Essen am Karfreitag??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babe2006 02.04.10 - 12:15 Uhr

Hallöchen Mädels,

was esst ihr denn heute am Karfreitag so??
Fisch??

Hatte grad nen Rollbraten mit Käse gefüllt...
und als meine Schwiegermutter das hörte, meinte sie ich sei eine Rabenmutter... hab dann gleich meine Tochter (die hat heute nacht bei ihr geschlafen) abgeholt... lass mich doch von der nich als Rabenmutter bezeichnen,(die bringt im übrigen immer solche Vorwürfe, wobei sie die ist, wo der Bruder meines Mannes seit er 12 ist jetzt ist er 26 Drogensüchtig usw ist...die schwester ist ne eingebildete Nudel ohne Respekt vor anderen usw...) ausserdem hatten wir gestern nur "fastenessen"

ja sagt mal, spinnt die ganze Welt wegen dem katholischen Glauben??

Ich glaube auch, aber deswegen muss ich mich doch nicht an alles halten... in welchem gesetz steht bitteschön, das wir am Karfreitag nur Fisch essen dürfen???

Haltet ihr euch dran?? Meinen mann und mich hat es halt auf nen Rolli und Knödel und Salat gelüstet... werden schon nicht dran sterben oder??

Beitrag von primavera1 02.04.10 - 12:17 Uhr

Wir halten uns schon daran. Aber wir essen auch gerne und oft Fisch (mind. 2-3 x die Woche). Warum soll ich dann gerade am Karfreitag Fleisch essen?

Ausserdem ist Fisch eh für Schwangere gut...

Beitrag von babe2006 02.04.10 - 12:18 Uhr

Genau, wieso sollte ich mich gerade am Karfreitag dran halten Fisch zu essen??

Wir essen auch 2mal die Woche Fisch, also muss ich mich doch nicht am Karfreitag dran halten...

wieso denn???

Beitrag von babe2006 02.04.10 - 12:20 Uhr

Ausserdem, ich habe auch einen glauben, aber das heisst noch lange nicht das ich das auch ausleben muss... bin nur weil wir heute fleisch hatten, eine Rabenmutter... man man man...

ausserdem was machen die Leute die Ihre Kinder nicht Taufen lassen... oder von der Kirche austreten... heisst das aufeinmal sie haben keinen glauben mehr...

die Kath. Kirche zockt doch jeden nur ab...

Beitrag von tabi 02.04.10 - 12:22 Uhr

Hallo,
wenn deine Tochter getauft ist und du sie religiös erziehst finde ich es nicht ok wenn du anstatt Fisch Fleisch machst.
Wenn aber deine Tochter nicht getauft ist und du ansonsten auch nichts mit der Kirche am Hut hast, versteh ich deine SchwieMu nicht.
Das ist ja dann totaler Quatsch. Sowie Leute die nur an Weihnachten in die Kirche gehen. Also ich finde es dann scheinheilig und unsinnig.
Wie gesagt, je nachdem wie du persönlich zum Glauben stehst und deine Tochter erziehst.
Lg Tabi

Beitrag von jacqueline81 02.04.10 - 12:23 Uhr

Hi,

mein Mann und ich sind gerade nicht die großen Fischesser, aber an Karfreitag versuchen wir uns daran zu halten. Aber ich verstehe nicht was das mit Rabenmutter zu tun hat wenn du heute einen Rollbraten gegessen hast? Seid ihr so gläubig? Und außerdem werde ich meine Tochter auch nicht zwingen heute nur Fisch zu essen bzw. auf Fleisch zu verzichten. Klar gibt es zum Mittag heute Fisch, aber zum Frühstück wollte sie unbedingt ihre heißgeliebte Leberwurst und ich werde meine 3 jährige Tochter garantiert nicht zwingen sich an "Karfreitag" zu halten. Finde das eh alles etwas übertrieben, denn wenn man es genau nehmen würde hätte man in der kompletten Fastenzeit von Aschermittwoch bis Karfreitag kein Fleisch essen dürfen!

LG
Jacqueline mit Lana 3 Jahre + Zwillis 11. SSW

Beitrag von babe2006 02.04.10 - 12:30 Uhr

Meine Tochter ist getauft... weil man das halt so als katholiken macht (laut familie, ich hätte sie nicht getauft, wieso auch, tausende ne millionen von menschen sind nicht getauft)... das ist jetzt 4 Jahre her, wenn vom Kindergarten aus eine Messe ist gehen wir natürlich mit, aber sonst nicht...

Muss ja auch nicht... ich kann auch an etwas glauben ohne ständig in die Kirche zu laufen...

Ja sehe das auch so, man müsste dann die ganze zeit von Aschermittwoch bis Karfreitag auf Fleisch, Süßigkeiten und allerlei verzichten... wer macht das??

Ich selbst bin auch nicht gezwungen worden von meinen Eltern in die kirche zu latschen und den herr Gott vom kreuz zu beten, warum auch.

Wir essen heute abend Fisch, das ist doch dann keine Sünde, das wir jetzt zu mittag ein kleines Stückel Fleisch hatten, ausserdem sind Knödel auch aus Kartoffeln (ja ich mache meine Knödel noch selbst)...

naja egal... dann bin ich halt ne Rabenmutter meine Schwiegermutter hat schon immer nen Schlag... mal soviel dazu...

wünsche euch noch nen schönen feiertag...

lg

Beitrag von jacqueline81 02.04.10 - 12:39 Uhr

ja das mit der Rabenmutter war völlig unpassend und eine Frechheit! Was sind dann die Leute die ihre Kinder vernachlässigen und verhungern lassen? Also bitte!

Meine Tochter ist auch kath. getauft, aber eigentlich nur weil mein Mann portugiese ist und diese in der Regel sehr gläubig. Mein Mann ist jetzt nicht so extrem, aber seine Eltern schon! Wir haben auch in Portugal kath. geheiratet, obwohl ich evangelisch bin. Und wenn wir dann schon kath. geheiratet haben, werden unsere Kinder auch ebend kath. . Also ein hin und her würde ich auch lächerlich finden. Mein Tochter soll auch später auf eine kath. Grundschule, die die Kinder schon ziemlich gläubig erziehen. Ich möchte ihr halt nicht den glauben verwähren. Sie soll beide Seiten kennenlernen und für sich das raus suchen was ihrem Glauben entspricht!

Wünsche euch auch noch einen schönen Feiertag!

LG

Beitrag von mutschki 02.04.10 - 12:26 Uhr

huhu

nöö,wir essen eh net gern fisch. und ich hab an slchen feiertagen eh nix..bzw was das essen angeht find ich quatsch.
bei uns gibts heute gulasch #koch

lg carolin

Beitrag von babe2006 02.04.10 - 12:34 Uhr

huhu,

na dann guten Hunger :)

Essen schon Fisch 2 mal die Woche und aus diesem grund muss ich doch nicht heute an Karfreitag Fisch essen ;)

Beitrag von stoepseline 02.04.10 - 12:26 Uhr

Hallo,

ich bin zwar auch katholisch, laß mir aber nicht vorschreiben was ich zu tun und zu lassen habe!

Mach es Dir einfach: stell den Braten auf den Tisch und sag zu ihm: Ich taufe Dich auf den Namen FISCH! Und schon ist alles super....;-)#rofl

Mach Dir deswegen keinen Streß!!!

Liebe Grüße

Beitrag von babe2006 02.04.10 - 12:35 Uhr

Hihi,

gute Idee, werd ich gleich mal meinen Mann vorschlagen ;)

ne wegen dem essen mach ich mir keinen Stress esse das auf was ich lust habe ;)

aber das mit Rabenmutter stört mich ganz gewaltig... die hat sich zu Entschuldigen... bin da schon nachtragend, weil die mir ständig solche dinge an den Kopf wirft...aber sie selber hat nichts aus ihren 2 anderen Kindern gemacht.. *kopfschüttel*

Beitrag von stoepseline 02.04.10 - 12:40 Uhr

Das kenn ich!! Bin auch immer die Blöde!!
Mein Schwiegermonster ist auch so. Mein Mann hat noch ne Schwester. Nie richtig gearbeitet, aber uns wird ja alles in den Hintern gesteckt und das arme Mädchen wird ja so vernachläßigt... bla,bla,bla.

Dumm bleibt dumm da kann man leider nichts dran ändern!!!

Trotzdem wünsch ich Euch schöne Ostertage.

Beitrag von diana1101 02.04.10 - 12:29 Uhr

Hi,

ich kenn das mit Karfreitag eigentlich überhaupt nicht.

Kann mich nicht dran erinnern, das meine Mutter/Oma zu Karfreitag mal Fisch gemacht hat.
Geschweige denn, das ich in meiner Ausbildung oder auch danach Karfreitags Fisch gegessen hätte.

Wenn mein Mann nicht gesagt hätte, das ich heute Fisch kochen soll, dann hätte es mit Sicherheit Fleisch gegeben.

Mir ist das total wurscht, was die Leute essen. Jeder so wie er es mag.

Und dich deswegen als Rabenmutter zu bezeichnen ist wirklich allerhand.
Was sagt dein Mann dazu?

MfG Diana

Beitrag von babe2006 02.04.10 - 12:33 Uhr

Mein Mann ist stinksauer, haben deswegen auch gleich die kleine geholt, lass mich doch nicht als Rabenmutter bezeichnen...

Genau, soll jeder Futtern was er mag... ;)

Beitrag von catch-up 02.04.10 - 12:36 Uhr

Also ih kenn den Brauch am Karfreitag fisch zu essen auch!

Aber bei uns gibts heut abend GrillFLEISCH! :-)

Beitrag von babe2006 02.04.10 - 12:38 Uhr

Guten Hunger, zum grillen war es mir heute bissl zu frisch draussen ;)

Ja ich kenne den Brauch schon, aber wir haben 2 mal die Woche Fisch und heute wollten wir mal nen Braten, also eig. nix schlimmes...

für andere schon ;)

lg

Beitrag von babe2006 02.04.10 - 12:40 Uhr

Also, danke für eure Antworten...

werd jetzt erstmal auf Distanz zu meinen Schwiegerdrachen gehn.. ;)

(zum glück sind die schwiegereltern geschieden und der Vater meines Mannes normal, morgen geht erst mal zur Oma, der erzähl ich das dann wieder, die hilft nämlich zu mir *ggg*)

wünsch euch nen tollen Sonnigen FEIERtag...

lg

Beitrag von simerella 02.04.10 - 12:44 Uhr

Ach ja, von meiner Mutter hab ich mir auch nen Spruch abgeholt, weil wir heute mit Freunden ins Steakhouse essen gehen ;-)
Ich denke man muss ja nicht päpstlicher als der Papst sein und kann auch am heiligen Karfreitag ruhig Fleisch essen.
Ich find es wichtiger, dass man den Hintergrund von Karfreitag kennt, den kennen viele nämlich noch nicht mal.

Guten Appetit!
Simerella.

Beitrag von babe2006 02.04.10 - 12:52 Uhr

Ja das sehe ich allerdings auch so...

:o)

Beitrag von aerlinn 02.04.10 - 13:05 Uhr

Hm, jetzt hab ich Lust auf Fischstäbchen bekommen :-)

Bei uns gibts nie Fleisch, also auch nicht heute. Aber wegen der katholischen Kirche würd ich mir da mal keinen Kopf machen. Das mit dem Freitag ist Fischtag hat die Kirche eingeführt, weil sie Anteile am Fischmarkt hatte, und übers Wochenende nicht auf dem Fisch sitzen bleiben wollte. Es geht also wie immer nur ums Geld. Denke kaum, dass Gott sich daran stört, was man an Karfreitag isst. Viel wichtiger ist es doch, wenn schon Kirche und Glaube, dann dass man seinen Kindern vermittelt was damals passiert ist und warum, oder?

Guten Hunger,
Aerlinn

Beitrag von dominiksmami 02.04.10 - 13:57 Uhr

Huhu,

der Glaube ist christlich...und nicht rein katholisch.

Aber, so sehr ich Christ bin, so wenig halte ich mich daran.

Das hat für uns aber eher praktische Gründe *g* wir essen gerne Fisch und das auch häufig, aber Freitags ist hier Markt in der Stadt ( heute ist hier kein Feiertag) und da hat unser Stammfischhändler zu, weil er mit allen Leuten auf dem Markt ist.

Morgen hingegen....hat er wieder auf.

Da ich nun aber heute sehr wenig Zeit habe und mich zudem nicht mit halb Deutschland um einen Parkplatz in der Nähe des Marktes prügeln möchte ( hier ist an deutschen Feiertagen immer Invasion *g* so wie es an n iederländischen Feiertagen in Deutschland ja auch zugeht). Also spar ich mir die hektik und heute kocht mein Sohn Tortellini in Käsesoße.

Morgen...gibts dann Fisch.

lg

Andrea

Beitrag von 19karin78 02.04.10 - 14:15 Uhr

Bei uns gabs heut kein Fleisch und keinen Fisch ich habe Pfannkuchen/Blinsen gemacht.
Ist doch auch ne alternative, oder?
Bei uns gibts fast nie Fisch da mein Sohn allergisch drauf reagiert.
Meine Mama sagte mir, das sich Schwangere, Kranke und Kinder NICHT daran halten müssen.

lg Karin

Beitrag von ryja 02.04.10 - 14:19 Uhr

Fisch!
Käse zum Frühstück. Keine Wurst.

Warum nicht.

Jeder darf das selbst für sich entscheiden. Und wenn du nicht mitmachst, musst du dich nicht als Rabenmutter bezeichnen lassen. Das find ich schräg.

Lass dir dein Essen schmecken!!!! #mampf

Mit dem Karfreitag sind ausnahmsweise mal die Evangelischen strenger als die Katholischen!!!!!!

Beitrag von elea 02.04.10 - 14:28 Uhr

Wo steht denn, dass man am Karfreitag Fisch essen soll? Ich dachte, man soll das Fleisch weg lassen? Oder irre ich mich? Ich gebe zu, ich bin katholisch aber nur getauft- das wars dann.

Bei uns gibts heute lediglich Fleischlos, nämlich Kässpätzle mit Salat!

Und das auch erst am Abend.Ich bin gerade alleine zu Hause und mich hat es nach einem fetten Wurst-Brötchen gelüstet, das hab ich auch gleich gefuttert!

Wir haben schon oft (als ich noch Kind war) zu Karfreitag zumindest Wurst gegessen - nicht unbedingt nen Braten, aber ich denke da so: jedem das seine.
Ich kann auch an Gott glauben ohne das ganze scheinheilige Brimborium drumherum.

Frohe Ostern und lass es dir schmecken!!

Alexandra

  • 1
  • 2