Wann nimmt man in der SS am meisten zu?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von duplo83 02.04.10 - 12:56 Uhr

Hallo und frohe Ostern Euch allen!

Meine Frage steht ja schon oben. Gibt es da ein "Anhaltspunkt", dass man zB sagt, im letzten Drittel einer SS nimmt man das meiste zu wegen Kind usw?

Ich bin jetzt 27. SSW (26+3) und habe laut meiner Waage 8,2 kg zugenommen (morgens, nackt und nüchtern), laut FA wäre es schon 11,2 kg (nachmittags, vollgefuttert, mit Kleidung).

Wie Frau halt ist, überlegt man ja machmal schon so, wieviel man denn zunehme... Natürlich ist es zweitrangig, aber Gedanken macht man sich ja.

Ich rechne und hoffe mit 15kg. Aber ist das real? Das wären noch 7 kg. Oder kann es sein, dass ich doch noch auseinander platze, weil jetzt die Zeit der meisten Gewichtszunahme ist?!

Ich mache mich nicht wirklich verrückt wegen dem Gewicht, aber es interessiert mich, auch wie es bei euch war/ist.

LG duplo

Beitrag von bienchen807 02.04.10 - 13:12 Uhr

Hi!

Das ist recht unterscheidlich, aber meist nimmt man tatsächlich in den letzten 8-10 Wochen noch richtig viel zu. Das liegt aber auch daran, dass man oft Wasser einlagert in dieser Zeit, was dann ja nach der Geburt wieder schnell weg ist. Ich hatte in meiner ersten SS bis zur 32.SSW 10kg zugenommen und am Ende waren es in der 39.SSW 16,5kg. Könnte schon ein wenig eng werden mit den 15kg, aber ganz ehrlich: Am Ende ist es egal ob es 15 oder 18kg sind und so um den Dreh wirst Du wohl liegen.
Mach Dich nicht zu verrückt mit der Gewichtszunahme, das ist nur ein Anhaltspunkt und die erste Zeit nach der Geburt purzeln die Pfunde, erst nach ca. vier Monaten geht von alleine nicht mehr viel runter, sondern man müsste dann schon etwas dafür tun ;-)


LG Christiane

Beitrag von duplo83 02.04.10 - 13:19 Uhr

danke für die antwort.

wirklich verrückt mach ich mich ja nicht, aber ich bin halt auch nicht schlank in die SS und tu es mir echt schwer mit dem abnehmen. klappt nimmer so toll wie vor 10 jahren ;-)

wasser geht ja noch, weils direkt verschwindet, das ist gut. :-)

naja, muss mich überraschen lassen :-)

Beitrag von bienchen807 02.04.10 - 13:26 Uhr

Ja. Natürlich ist man nicht glücklich, wenns mehr wird als erwartet, aber viel machen kann man ja nicht, außer dass man vielleicht nicht von morgens bis abends Fettiges und Süßes in sich reinstopft. Vieles ist tatsächlich schnell wieder runter, aber wieviel kann man natürlich auch nicht sagen, ist Veranlagung und liegt eben auch an dem Wasser was man eingelagert hat oder eben nicht... Ich konnte damals erstmal damit leben, dass ich nach der Geburt kurzfristig 3kg mehr hatte, dafür hat man ja ein Kind bekommen! :-) Wenns natürlich 20kg mehr sind als vorher, ist das schon was anderes ;-) Aber das bekommst Du sicher nicht hin.

LG und alles Gute noch

Beitrag von aerlinn 02.04.10 - 13:17 Uhr

Bei mir wars am Anfang auch wenig, war richtig stolz, und hab immer gesagt, wenn ich die 80 kg ankratze, höre ich auf zu essen (nicht ganz ernst gemeint). Ich hab jetzt 82 Kilo, und geh einfach nimmer auf die Waage, das hilft auch *lach*

Hab jetzt noch 2 Wochen und mache mich sicher nicht mehr verrückt. Passt schon, solange es dir gut geht. Und beim Stillen gehts ja auch schnell wieder runter, also was solls!

Gruß, Aerlinn

Beitrag von spyro82 02.04.10 - 13:26 Uhr

Hey...

also ich habe definitiv alle drei Male IMMER zum Schluss soviel zugenommen!!!Bis zur 26.SSW waren es bei meiner jüngsten nur 2 Kilo...und insgesamt nachher 28 Kilo!!!#schock#schock#schock

Und ich habe schon bei 38+1 entbunden!:-p

War aber auch viel Wasser!#schein

Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von bienchen807 02.04.10 - 13:31 Uhr

Wie schaffe man das denn????! #schock

Beitrag von spyro82 02.04.10 - 18:34 Uhr

Tja frag mich...ich habe auch jedes Mal einen Schock gekriegt als ich wieder auf die Waage gestiegen bin...#schock#schwitz

Aber wie gesagt,war auch in der ersten und in der dritten Schwangerschaft VIEL Wasser!#gruebel


lg

Beitrag von bienchen807 02.04.10 - 21:40 Uhr

Habe auch viel Wasser, aber soviel?????!!
Aber es ist eben auch total unterschiedlich mit der Zunahme und solang man dann hinterher nicht 200kg wiegt, ist es ja okay ;-)

LG

Beitrag von spyro82 03.04.10 - 06:47 Uhr

#rofl Nein so schlimm war es nicht,ich bin beim ersten mal von 50 auf 80 rauf,dann wieder auf 53 runter,dann in der nächsten SS wieder rauf auf 75,wieder auf 51 runter,dann vor der dritten SS schon zugenommen,mit 59 Kilo gestartet und am Ende wieder weit über 80...#schock#heul

Naja aber jetzt bin ich wieder runter auf 56 und wie gesagt wieder zufrieden,ein paar kleine Kilos dürfen natürlich schon noch runter,müssen aber nicht unbedingt!:-p


glg und ein frohes Osterfest!#hasi

Beitrag von duplo83 02.04.10 - 14:09 Uhr

oha, da machst du mir aber hoffnung #zitter ;-)

das ist natürlich mehr als heftig, hoffe, du bist schnell wieder runter gekommen.

oh je, das wäre ja der absolute alptraum...

Beitrag von spyro82 02.04.10 - 18:33 Uhr

Naja,schnell ist was anderes...#schwitz

Die kleine ist jetzt 11 Monate und jetzt wiege ich 3 Kilo weniger als vor der Schwangerschaft mit ihr!Aber so 9/10 Monate hat es IMMER gedauert das wieder los zu werden!

Habe in der ersten Schwangerschaft 30 Kilo zugenommen,in der zweiten gut 25 und in der dritten wie gesagt 28 oder so!#gruebel


ABER jetzt sind wir komplett und ich bin mit meinem Gewicht zufrieden,nur an der Figur muss noch ein wenig gearbeitet werden!:-p


Glg