An Flohmarkt-Profis:Sind meine Preise ok?Was muß ich sonst beachten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternchen7778 02.04.10 - 12:57 Uhr

Hallo,

ich war selbst noch nie auf einem Flohmarkt#hicks, will nun aber unsere Bayklamotten auf einem verkaufen.

Die Preise hatte ich mir so vorgestellt:

Strampler inkl. Pulli: 3,00 €
Strampler (1-tlg. Schlafanzug): 2,00 €
Pulli: 1,50 €
Hose: 1,50 €
3er Set Bodys: 2,00 €
T-Shirt: 1,00 €
kurze Hose: 1,00 €
Spieler: 1,50 €
Erstlings-Mützchen: 0,50 €

Natürlich sind alle Sachen völlig in Ordnung.
Für Sachen mit kleinen Macken (angerissener Druckknopf o.ä.) hatte ich mir eine Wühlkiste vorgestellt, in der alles querbeet 0,50 € kosten soll.
Zusammengehörende Sets möchte ich mit einem dünnen Faden und wenigen Stichen zusammennähen.
Die Preise will ich mit kleinen Etiketten direkt an die Klamotten kleben.

Was haltet Ihr davon? Kann ich irgendwo mehr verlangen? Würdet Ihr irgendwas anders machen?
#kratz

Ich bin dankbar für jeden Tipp!!!

LG, Sandra.

Beitrag von romeja 02.04.10 - 13:15 Uhr

Hallo,

ich finde die Preise sind okay, aber ich würde niemals Preise an die Sachen machen. Ich habe festgestellt, dass man besser verkauft wenn man keine Preise dran hat. Das kann auch abschrecken, aber ruhig ansprechen falls jemand schaut und sich vielleicht nicht traut nach Preisen zu fragen und vie handeln.

LG melanie

Beitrag von sunflow82 02.04.10 - 13:17 Uhr

Das ist ein Flohmarkt. Also wird gehandelt und keine festen Preise drauf. Setz dir ein Minimalziel für die Sachen und lass dich nicht runter handeln. Wenn Marken dabei sind, ruhig was draufschlagen!
Viel Spaß!!
PS: Wenn jemand feste Preise dran stehen hat geh ich z.B. gar nicht an den Stand, es sei denn da ist was wirkjlich tolles dabei!

Beitrag von o0o.pinkysbrain.o0o 02.04.10 - 13:32 Uhr

wenn ick Preise sehe, dann geh ich weiter - hab dann keinen Bock mehr rumzugucken. Es ist ein Flohmarkt und kein Shop. Wenn Du Preise offenkundig machen willst, dann male Dir ne Preisliste und bringe sie irgendwo an der Seite unter.

Ansonsten sind Deine Preise OK, viel Erfolg !!!

Beitrag von littleblackangel 02.04.10 - 14:38 Uhr

Hallo!

Ich finde deine Preise teilweise etwas teuer!

Für ein Stramplerset habe ich immer höchstens 2 Euro ausgegeben und das eben auch oft so bekommen. Meistens aber eher 1,50Euro.
Bei Pullis kommts drauf an...Topolino, Kik, C&A und co. wirst du eher für nen Euro weg bekommen, H&M, Mexx, Esprit und co. da kannst du eher 2 Euro verlangen.
Hosen 1,50Euro? Also wenn die noch total in Ordnung sind, kannst du dafür auch durchaus mehr verlangen!
Kurze Hosen 1,00? Sind es nur einfache Stoffhosen ist das eher teuer...sind es zB Jeansshorts, kannst du durchaus mehr verlangen!

Zusammennähen würde ich Sachen garnicht...zusammen hinlegen und auf das Oberteil einen kleinen Zettel kleben mit "2teilig"...wenns schon größere Sachen sind, dann ist auch Aufhängen ganz gut!

Ansonsten...ich finde es teilweise etwas abschreckend, wenn die Preise dran kleben...vor ein paar Wochen habe ich allerdings Verwandte mitgenommen, die mit den Leuten nicht so sprechen wollten...die sind dann lieber zu Ständen gegangen, wo die Preise drauf standen!



LG und viel Spaß!

Beitrag von flensburgerin 02.04.10 - 18:54 Uhr

ich gehe sehr oft auf den flohmarkt und würde mich freuen wenn jemand solch preise machen würde ich selbst würde NIEMALS meine sachen so unter dem wert verkaufen. man selbst hat auch mal geld dafür bezahlt ;)
und ich muss sagen das ich für ne jeans in gr. 98 zb auch gut und gern zwischen 4-6€ verlange und auch bekomme...
ich habe auch schon die erfahrung gemacht das selbst geschenkt noch zu teuer ist... und manche leute finde ich soetwas von frech. man kann handeln gar kein thema wenn das aber von eh schon 2€ auf 0,50€ runtergehandelt werden soll dann werde ich auch sauer und bitte dann die leute ganz höflich die sachen dann wieder zurück zu legen. meine freundin und ich nehmen lieber sachen wieder mit als alles zu verschenken :-)

aber jeder macht es wie er meint aber nach 1,5 jahren regelmäßig verkaufen weiss man wie man am besten mit (+) rausgeht und bei wem man mit sich handeln lässt und bei wem nicht...


wünsche euch viel spaß soll selbst auch am 11. wieder los verkaufen und dann gibts geschenke zum geb. von dem erlös ich freu mich schon denn jetzt gehen auch endlich sommersachen gut weg ;-)

frohe ostern

Beitrag von jolly12 02.04.10 - 18:03 Uhr

Hallo!!
Preise an die Sachen zu machen ist bei uns absolut üblich. Ich habe keine Lust bei jedem Teil für das ich mich interessiere nach dem Preis zu fragen. Ich finde deine Preise OK, wenn man davon ausgeht, dass die Sachen in einem sehr guten Zustand sind.
Als Zettel eignet sich super Malerkrepp.
LG
Jolly

Beitrag von sani80 02.04.10 - 20:21 Uhr

Die Preise finde ich in Ordnung :-)

Unsere sind ähnlich.

Strampler inkl. Pulli: 2,00 - 3,00 €
Strampler (1-tlg. Schlafanzug): 1,50 -2,00 €
Pulli: 1,50 €
Hose: 2,50 - 4,00 €
3er Set Bodys: 1,00 €
T-Shirt: 1,00 €
kurze Hose: 1,00 -2,00€
Spieler: 1,00 €
Erstlings-Mützchen: 0,50 €

Kommt halt drauf an welche Marke es ist, und auf welchen Flohmarkt man geht, wir werden unsere Sachen besondes gut auf den Kleiderbörsen los, und wir stehen uns selbst nicht die Beine in den Bauch ;-)

Viel Spaß

Beitrag von susannea 03.04.10 - 08:13 Uhr

Ich finde die Preise etwas teuer, würde wohl etwas runtergehen, aber das hängt auch viel davon ab, was es für Marken sind.