@ quinny zapp fahrer

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von diba 02.04.10 - 12:58 Uhr

hallo,

ich bräuchte mal eure meinung. meine tochter wir übermorgen 15 monate. laufen kann sie seit weihnachten.

jetzt ist es so,ich habe den peg perego pliko hier. mittlerweile ärgere ich mich aber doch darüber,das er auch zusammengeklappt sehr viel platz im kofferraum verbraucht und ich fahre schon einen kombi.


jetzt habe ich den quinny zapp ins auge gefasst,weiss allerdings nicht ob der sinnvoll ist. ich muss dazu sagen,ich weiss das er keine liegeposition hat aber meine maus schläft eh ganz,ganz selten nur noch im buggy.


könnt ihr mir vielleicht einige vor-nachteile erzählen?


liebe grüsse diana

Beitrag von drusilia 02.04.10 - 13:02 Uhr

Wir haben ihn Probegefahren und ihn nicht genommen da ich die Sitzfläche sehr klein und kurz fand und unser Großer sich sehr zusammenquetschen mußte damit er richtig sitzen konnte. Außerdem fand ich ihn sehr niedrig, aber wir sind auch über 1,80 m groß.

Beitrag von diba 02.04.10 - 13:04 Uhr

huhu

also,meine maus ist sehr klein und zierlich für ihr alter. wird gerne mal auf 12 monate geschätzt. und klein bin ich auch,relativ,bin 1.68.


hmm,schwer,die einen sagen super,die anderen das gegenteil.

Beitrag von alischa06 02.04.10 - 13:22 Uhr

Hallo Diana,

mir ging es ganz genauso wie Dir. Haben auch den Peg und der nimmt bei meinem A3 den kompletten Kofferraum ein. Habe mir dann den Quinny bestellt und finde ihn zum Einkaufen echt gut. Er braucht nicht mal ganz den halben Kofferraum, Ilija sitzt auch gerne drin (und er ist echt klein und schmal), allerdings rutscht er auch immer so runter und hängt dann so drin. Aber das liegt wohl eher daran, dass er das so bequem findet, weil er schon auch aufrechter drin sitzen könnte. Ein ganz großer Nachteil ist allerdings: Der Korb, den Du Dir unten hin machen kannst, ist echt mini. Da kannst Du vielleicht mal eine Tüte Brezen oder so verstauen, mehr nicht. Und er kippt ganz leicht nach hinten um, wenn Du Tüten an die Griffe hängst (zumindest sobald kein Kind mehr drin sitzt). :-(

Zum Fahren ist er aber superwendig. Kommt also drauf an, wofür Du ihn hauptsächlich brauchst. Ach ja, über Kopfsteinpflaster und so lässt er sich dank seiner breiten Reifen auch gut fahren.

Vielleicht machst Du es so wie ich: Ich habe den Quinny ganz kostengünstig als Prämie für ein Spiegel-Abo für meinen Mann bekommen. Habe nur ein paar Euro aufgezahlt. Ich weiß nicht, ob es das noch gibt, aber es war direkt unter www.spiegel.de

Ach ja, noch ein Vorteil, falls Ihr noch ein Kind wollt. Es ist ein Adapter dabei, so dass man den Maxi Cosi drauf machen kann.

LG und Frohe Ostern

Andrea mit Ilija (05.05.08)

Beitrag von sunflow82 02.04.10 - 13:23 Uhr

Vorteil ist klar das klein machen! Aber, die Sitzfläche ist gerade bei schmalen Kinder viel zu groß! Und er hat keine Liegeposition was bei den Kleineren ja ne tolle Sache ist! Ich persönlich find die Griffe auch zu niedrig.
Fazit: Nie wieder!
Habe jetzt einen anderen von Dorel Safety 1st, ist wenn man die Räder abnimmt fast genauso klein.
Im Moment steht der allerdings im Keller Helen läuft nur noch, ist ja auch schon 2. Und die andere Maus ist zu klein. ;-)

Beitrag von maschm2579 02.04.10 - 14:02 Uhr

Hallo,

wir haben ihn seit kurzem wieder in gebrauch. MeineMaus fährt jetzt Laufrad und da nehmen wir nur noch den Quinny Zapp mit. Wenn sie kaputt ist steigt sie ein und ich lege das Laufrad oben drauf.
Klappt super und läßt sich einfach fahren.

Wir haben ihn jetzt immer im Kofferraum.

IM Alter von Deiner kleinen habe ich nur den Hartan Racer genommen und keinen Buggy. Fand ihn einfach bequemer und gut zu fahren. Da brauche ich nicht einen Buggy der soviel kostet wie ein Kinderwagen.

Ich finde ihn super, für kurze Strecken oder wenn das Kind nur noch kurz drin sitzt.

Beitrag von lobelia 02.04.10 - 15:04 Uhr

Hallo Diana,

ich fand den Zapp klasse!

Meine Vorteile:
- braucht wenig Platz
- sehr wendig, komfortabel und leicht zu schieben (fährt auch auf unebenen Wegen sehr gut)

Nachteile:
- man kann nur leichte Sachen an die Henkel hängen
- kein Einkaufskörbchen (gibt es aber mittlerweile)

Das er keine Liegeposition hatte, störte uns nicht und wenn man die Bürgersteige vernünftig rauf und runter fährt, kippelt der Wagen auch nicht!

Wir hatten den Zapp extra für unser 2. Kind aufgehoben, aber haben ihn dann doch verkauft, weil aus dem 2. Kind wurden Nummer 2 und 3 :-D.

Teste den Zapp und du wirst schon sehen, ob er die gefällt.

LG,
Tanja

Beitrag von celia791 02.04.10 - 16:37 Uhr

Hallo,

wir hatten den Zapp bei unserer Grossen damals. Und waren total unzufrieden. Das einzige, was gut war, dass er so klein zusammenfaltbar war.
Problem fand ich, dass keine Liegefläche vorhanden ist und dass man keine Sachen dranhängen/verstauen kann.
Ausserdem lässt sich der Buggy in Tierparks und auch auf sonstigen Tagesausflügen sehr schlecht fahren.
Meine Tochter war für ihr Alter schon recht gross und passte kaum in den Wagen rein. Das sah unmöglich aus, der Kopf hing immer im Verdeck fest.
Das einzige, wo wir ihn nur noch gebraucht haben, war zum Shoppen in Kaufhäusern.
Für unseren Sohn haben wir dann den Pliko gekauft und sind mit allem super zufrieden. Klar, der nimmt zwar mehr Platz weg, aber dafür stimmt alles andere.

Lg Celia.

Beitrag von schnuppi112 02.04.10 - 18:32 Uhr

Guck dir als gute Alternative mal den Moon Kiss/Fit an, fast genauso klein, ebenso wendig aber um einiges Stabiler im Stand und mit Liegefunktion.

Mein Sohn ist 2,5 und passt gut rein und liebt ihn.

LG
Sandra