Hämatom

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tantehuschie 02.04.10 - 13:45 Uhr

hallo,
ich habe mal eine frage. bin jetzt in der 18 ssw und hatte in der 7, 9 und 16 ssw immer leichte blutungen. war dann auch immer direkt beim arzt oder kh. nie konnten sie was sehen.
es haben 4 ärzte drauf geschaut und mich untersucht. keiner hat was gesagt.

so, gestern war ich das erste mal in der ss bei MEINEM frauenarzt. war immer bei seiner vertretung. der sagte mir das ich ein hämatom hätte direkt über dem muttermund.
er sagte ich soll mich schonen aber ich könnte wenn ich KEINE blutung habe auch was unternehmen. aber kein stress... eher ruhe und alles langsam.
ich habe jetzt echt angst weil er nichts sagte von liegen und ruhe und ich solle auch erst ganz normal in 4 wochen wieder kommen.
alle anderen sagen das man da liegen muss nur zur toilette gehen soll und das es sehr gefährlich ist. der Zervixhals ist auch 4,10cm lang also völlig normal.

ich habe jetzt echt furchtbar angst... hatte das auch einer von euch?

sorry das ich hier so viel schreibe aber es lässt mir keine ruhe.

Beitrag von yvonne071076 02.04.10 - 14:03 Uhr

Hallo,

kann dir voll nachfühlen. Hatte genau das gleiche.....immer wieder Blutungen von Anfang an....aber ich musste auch net liegen, du solltest halt nur alles ein bissel langsamer und ruhiger angehen. Sport ist auch net so toll, aber sonst kannst du ganz "normal" weitermachen....wir waren sogar in Urlaub in der Zeit....lass dich also einfach ein bissel verwöhnen....
ich hatte auch Angst, aber bei mir ist alles gut gegangen. meine Tochter kam zwar zu früh, aber war kerngesund und ist ein richtiger Wirbelwind....und wenn alles gut geht, sind wir Ende des Jahres zu 4 !
Also, Kopf hoch ! Kannst mir gerne ab und zu schreiben, wenn du was wissen willst und unsicher bist,war ja selbst in der Situation ;-)

Beitrag von mrslucie 02.04.10 - 14:36 Uhr

Hallo,

hatte das auch schon zwei Mal in dieser SS - und bin erst in der 9. Woche!

Mein FA meinte, dass ich nichts anders machen solle, als normal: bin also weiter arbeiten gegangen, hab meine Tochter gehoben, usw. Er meinte, dass ich jetzt den ganzen Tag Trampolin springen oder auch mich ins Bett legen könnte - einer intakten SSCH mache das nichts aus.

Und das scheint bei Dir ja so zu sein, schließlich hast Du ja schon mehrere Blutungen überstanden. Die Hämatome bluten entweder ab oder werden vom Körper resorbiert.

Ich kann Deine Angst verstehen - ich bin ja noch nicht mal aus diesen ersten zwölf Wochen raus und hab demnach auch ganzschön Angst. ABER: die beiden Hämatome sind von alleine weggegangen.

Also, keine Angst!

LG Lucie

Beitrag von tina281h 02.04.10 - 15:56 Uhr

Hallöchen,

ich kann auch ein Lied davon singen!
Kam am 5.3. für 5 Tage wegen periodenstarken Blutungen ins Krankenhaus. Dann wurde festgestellt dass ich ein 8x3cm grosses retroplazentares Hämatom habe. Blute seitdem bis heute noch vor mich hin, allerdings Schmierblutungen. Bei der Untersuchung am Dienstag wurde dann festgestellt dass es nur noch 2 cm gross sei und ich mich weiterhin viel schonen muss! Dazu nehm ich 600 mg Magnesium über den Tag verteilt!

Habe natürlich auch immernoch Bammel dass was schiefgeht, aber ich versuche positiv zu denken! :-)

Wünsche dir alles Gute #klee
LG Tina

Beitrag von katti3 02.04.10 - 18:30 Uhr

Hallo,
ja ich hatte auch ein Hämatom.Musste aber auch nicht liegen.Nur alles etwas langsamer angehn.Ich sollte nur hochdosiert Magnesium nehmen!!!!!Das hat dann auch schnell geholfen.
Alles Gute
K