mal eine Frage zum ZS und ES habe

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von delphinchen27 02.04.10 - 14:14 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab da mal eine kleine Frage zu dem ZS und dem ES.

Wann ist der ES?
Wenn der ZS spinnbar/klar ist oder einen Tag nachdem er seinen "höhepunkt) hatte und es wieder cremiger wird?

Frage deswegen, weil ich diesmakl nur 1 Bienchen setzen konnte.
Das war am Montag.
Dienstag fing an mein ZS spinnbar zu werden.
Am Donnerstag früh war er dann richtig klar und richtig viel.
Freitag früh war dann eigentlich nichts mehr an ZS gewesen.
Nur noch eher so klebrig/klumpig

War euer Meinung nach, mein ES dann am Donnerstag oder Freitag?

Danke euch schonmal

Beitrag von tosse10 02.04.10 - 14:19 Uhr

Der Zervixschleim
Mehrmals am Tag überprüft man seinen Zervixschleim entweder am Scheideneingang oder direkt am Muttermund. Wichtig ist dabei nur, dass man bei einer Art des Prüfens bleibt und nicht zwischen Scheideneingang und Muttermund hin- und herwechselt.

In der hochfruchtbaren Zeit weist der Schleim die beste Qualität auf. Diese ist jedoch individuell. Manche Frauen haben den ganzen Zyklus sehr viel Schleim, andere hingegen haben fast gar keinen und bemerken nur zum Zeitpunkt des Eisprungs eine sehr deutliche Veränderung. Ist der Schleim spinnbar, klar, wie Eiweiß, glasig oder glasig-rötlich, deutet dies auf die hochfruchtbare Zeit hin. Findet man keinen Schleim, fühlt man sich trocken oder nur leicht feucht, befindet man sich normalerweise nicht in der fruchtbaren Zeit. Man unterscheidet beim Schleim zwischen Fühlen bzw. der Empfindung und Sehen. Auch die Farbe gelb/weiß/klar verändert sich im Laufe des Zyklus. Die Beobachtungen werden täglich in das Zyklusblatt eingetragen. Jede Frau muss für sich selbst einen Schleimhöhepunkt feststellen, einen Tag, an dem der Schleim von der Qualität besser ist als an den darauffolgenden Tagen. Es wird dabei immer von der besten (fruchtbarsten) Schleimqualität des Tages ausgegangen.

Empfinden/Fühlen Aussehen Abk.
trocken, trockenes, rauhes, juckendes, unangenehmes Gefühl und nichts gesehen, kein Schleim am Scheideneingang t
nichts gefühlt, keine Feuchtigkeit, keine Empfindung am Scheideneingang und nichts gesehen, kein Schleim am Scheideneingang ∅
feucht aber nichts gesehen, kein Schleim am Scheideneingang f
feucht oder nichts gefühlt und dicklich, weißlich, trüb, cremig, klumpig, gelblich, klebrig, etwas zäh-elastisch, nicht ziehbar s
feucht oder nichts gefühlt und glasig, glasklar, glasig durchscheinend, wie rohes Eiweiß (glasig mit weißen Fäden durchsetzt), dehnbar, fadenziehend, spinnbar, flüssig, so dünnflüssig, dass er "wegrinnt wie Wasser", rötlich, rotbraun, gelblich-rötlich s+
nass, schlüpfrig, rutschig, glitschig, wie eingeölt, weich, glatt und/
oder glasig, glasklar, glasig durchscheinend, wie rohes Eiweiß (glasig mit weißen Fäden durchsetzt), dehnbar, fadenziehend, spinnbar, flüssig, so dünnflüssig, dass er "wegrinnt wie Wasser", rötlich, rotbraun, gelblich-rötlich s+


Quelle: http://www.mynfp.de/einfuehrung-in-nfp#q6

Beitrag von delphinchen27 02.04.10 - 14:31 Uhr

Dankeschön für die ausführliche Beschreibung

Beitrag von guayaba79 02.04.10 - 14:22 Uhr

Ich glaube, der Tag mit der besten Qualität gilt ES-Tag.

Beitrag von delphinchen27 02.04.10 - 14:32 Uhr

danke dir für deine Antwort