Zahn abgebrochen, Nerv liegt frei

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knuddel86 02.04.10 - 14:50 Uhr

Hallo zusammen

Meinen kleine hat sich vor einer Woche fast den ganzen Zahn abgebrochen, jetzt liegt der Nerv frei.
Waren dann auch beim Zahnarzt.
Er hat gesagt, er kann nicht viel machen, wir sollen abwarten und wenn sie keine Probleme hat kann man es lassen.
Und wenn doch, dann müssen sie den Nerv unter Volnakose ziehen.

Es war auch dann alles gut.
Aber jetzt seit ein paar Tagen wird den nerv immer größer und wenn sie dran kommt macht es ihr weh.

Wer kennt sich aus?

Kann uns jemand helfen?

Stirbt der Nerv ab oder müssen wir ihn doch noch ziehen lassen?

Wächst der Nerv jetzt weiter?

Hatten eure Kinder auch schon so was, was habt ihr dann gemacht?


Danke knuddel86

Beitrag von krokolady 02.04.10 - 14:52 Uhr

Uff, das sind sicher ziemliche Schmerzen.
Welcher Zahn ist es denn?

Will der Arzt nicht überkronen, oder geht das nicht?
Wenn es nicht geht......wär es nicht besser den ganzen Zahn zu ziehen?

Beitrag von knuddel86 02.04.10 - 15:13 Uhr

Es ist ein Schneidezahn.

Keine ahnung ob das geht.
Er hat eben nur gesagt, das wenn sie keinen Probleme hat, das er nix macht.

Aber ich finde so kann man es nicht lassen.
Der nerv kommt ja immer mehr raus.

Beitrag von ellen2211 02.04.10 - 15:18 Uhr

Hallo!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es auf Dauer so bleiben kann. Meine Tochter hatte sich auch einen Zahn bei einem Sturz zertrümmert und der Rest mußte auch irgendwann unter Vollnarkose raus, weil sich ein Abzess gebildet hatte. Wir waren beim Kieferchirurgen...

LG Ellen

Beitrag von janamausi 02.04.10 - 17:15 Uhr

Hallo!

Wenn deine Tochter Probleme hat, auf alle Fälle zum Zahnarzt. Ich denke der Zahn wird dann gezogen. Wenn es ein Milchzahn ist, dann ist es ja nicht weiter schlimm...bald kommt dann der richtige Zahn :-)

Zähne ziehen muss nicht unter Vollnarkose sein. Bei meiner Tochter mußte vor ein paar Tagen ein Milchzahn gezogen werden, weil dahinter der normal Zahn schon durch kam, der Milchzahn aber nicht rausgefallen ist. Ich hab es bei ihr ohne Vollnarkose machen lassen (der Zahn hat aber auch schon bißchen gewackelt). Es war nicht toll, aber eine Vollnarkose ist ja auch nicht ungefährlich.

Bei welchem Zahnarzt wart ihr denn? Ich würde euch auf alle Fälle einen Kinderzahnarzt empfehlen.

LG janamausi

Beitrag von ellen2211 02.04.10 - 17:20 Uhr

Das kommt sehr auf das Alter des Kindes drauf an, ob der Zahn mit Vollnarkose gezogen werden muss.

Ein Wackelzahn hat ja auch schon zurückgebildete Wurzeln. Das hatte ich bei meinem Sohn auch schon mal, dass einer gezogen werden mußte, weil der neue Zahn schon dahinter kam. Das ging natürlich auch ohne Narkose.

Meine Tochter war aber erst 2 Jahre alt als der Zahn gezogen werden mußte und da sitzen die ja noch sehr fest und die Wuzeln liegen sehr tief.

Beitrag von sunny2006 02.04.10 - 18:30 Uhr

Hi knuddel,

meinem Sohn ist das Gleiche passiert als er noch nicht mal 2 Jahre alt war. Er ist auf einen der oberen Schneidezaehne gefallen, es sind mehrere Stuecke abgebrochen und der Nerv hing frei. Wir waren ca. 30 Minuten nach dem Sturz bei der Kinderzahnaerztin und die meinte der Zahn muesse raus, da er voellig zertruemmert war. Dies wurde dann zwei Tage spaeter unter Vollnarkose gemacht.
In den zwei Tagen habe ich schon bemerkt, dass es ihn sehr stoert, auch wenn er es mit Worten nicht aeussern konnte.

Ich wuerde es immer wieder so machen und den Zahn ziehen lassen. Er hatte nach der OP keinerlei Probleme.

Wenn es Deiner Kleinen jetzt weh tut wirst Du wohl auch nicht drum herum kommen.....

Uebrigens war die grosse Schwester (bald 5) ganz schoen neidisch, dass ihr kleiner Bruder nun eine Zahnluecke hat, wo sie doch soooo gerne endlich einen Wackelzahn haette.....;-)

Liebe Gruesse und alles gute!
Sunny mit "Wackelzahnkind" Paul und der grossen Schwester OHNE Wackelzahn

Beitrag von windsbraut69 03.04.10 - 08:30 Uhr

Der Arzt hat gesagt, solange sie KEINE Probleme hat, so lassen und WENN sie Probleme bekommt, muß der Zahn/Nerv gezogen werden, richtig???

Jetzt hat sie Schmerzen, ja? Wenn diese für Euch ein Problem sind, würde ich den Zahnarzt einfach mal davon unterrichten, dass es JETZT Probleme gibt...

Gruß,

W