trächtige katze!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von franziska88 02.04.10 - 15:05 Uhr

hallo ihr lieben!
wir haben am mittwoch eine trächtige katze aufgenommen! sie ist zwei jahre und bekommt ihren zweiten wurf! ich habe noch ein paar fragen, habe mich zwar schon ordentlich belesen, aber ich stoße immer wieder auf andere meinungen! unzwar weiß die vorherige besitzern nun schon seit 5/6 wochen das sie trächtig ist! die katzenwelpen müssten also den monat kommen! den genauen termin konnte sie mir leider nicht sagen! aufjedenfall ist sie kugelrund und aus einigen zitzen kommt seit gestern kolostralmilch! sie ist auch unheimlich verschmust und fressen tut sie auch nur ein paar brocken! sie schläft auch recht viel! wisst ihr, wie viel tage zuvor kolostralmilch austritt! und wann kann ich sie nach der geburt kastrieren lassen! sie ist freigängerin, ich wollte sie aber bis zur geburt und bis zum kastrieren drinne lassen! könntet ihr mir so noch ein paar tipps geben? vielleicht war ja schon einer bei der geburt dabei und kann mir sagen wie sich die katze verhalten hat!

lg

Beitrag von bienchensg 02.04.10 - 15:25 Uhr

Vor allem brauch sie Ruhe, also halte die zweite Katze weg!

Ist der Schleimpfropf schon abgegangen?

Sobald die kurzen abgegeben sind mit frühestens 9 Wochen, besser 12, kannst du sie kastrieren lassen.

Meine beiden damals aufgenommenen Notfallkatzen haben das alles alleine gemacht. ICh ging einkaufen, kam drei Stunden wieder, da war der erste Wurf da, drei Tage später morgens der zweite.

Beitrag von franziska88 02.04.10 - 15:33 Uhr

meine andere katze ist fast nur draußen, haben sich bisher einmal gesehen! weißt du ab wann die kolostralmilch austritt! der schleimpfropfen scheint noch nicht abgegangen zu sein, und wenn dann habe ich es nicht mit bekommen! sie liegt auch nur da und schläft, und gefressen hat sie heute noch nichts! dafür aber gestern abend!

Beitrag von bienchensg 02.04.10 - 15:41 Uhr

naja das mit der Milch fängt meines Wissens so bis zu einer Woche vopr der Geburt an, meist aber nur ein bis zwei Tage vorher.

Wenn sie viel pennt, zeigt das , das sie Kraft sammelt.

Hat sie schon bei dir die Schränke usw untersucht und durchsucht auf der Suche nach nem Platz?

Hast du eine Wurfkiste? Welpenmilch und Flasche für den Notfall? Sterile Handtücher? eventuell Rotlichtlampe?

Beitrag von franziska88 02.04.10 - 15:58 Uhr

ich habe schon alles bereit gelegt! sie ist nur im wohnzimmer, in andere räume geht sie nicht! schlafe auch schon im wohnzimmer, falls irgendwas ist! heute nacht hat sie alle ecken abgeschnüffelt und war auch dauernt bei mir gelegen und wollte ihren bauch gestreichelt bekommen! die kitten toben auch wie verrückt in ihrem bauch! und das fell um die zitzen ist auch weg!

Beitrag von bienchensg 02.04.10 - 16:04 Uhr

joah....dann gehts bald los......

Haste für den Notfall die Nummer der nächsten TA Praxis oder Klinik? Kaiserschnitt kann eintreten und teuer sein.

Oder wenn so Sachen passieren das Kitten im Geburtskanal stecken bleiben, die Geburt stoppt usw.

Aber eigentlich haben normale "Dorfkatzen" solche "probleme" weniger als Rassekatzen.

Beitrag von franziska88 02.04.10 - 16:08 Uhr

ja, die tierärztin ist schon benachrichtigt! die wohnt grad 2km von hier! über kaiserschnitt hab ich mich auch schon bei ihr infomiert, falls es so sein sollte würde sie direkt kastriert werden!

was denkst du wie lang es ungefähr noch dauerüber tag schläft sie fast nur und gegn abend will sie dann stundenlang geschmust werden!

Beitrag von farina76 02.04.10 - 16:42 Uhr

Hallo!

Ich kann dir leider nicht helfen. Wollte nur sagen dass ich euch für die Geburt alle Daumen drücke und schon ganz gespannt bin was du berichtest.

Auf jeden Fall klingt alles gut geplant und es wird sicher alles gut gehen!

Gibts dieses Jahr wohl Kitten statt Eier im Nest! ;-)

Viel Glück und Spaß mit den kleinen Kitten!

LG Sabine

Beitrag von bienchensg 02.04.10 - 17:56 Uhr

Du, ich kenn deine Katz nicht kann sie ja auch schlecht fragen.

So wie du es aber beschreibst denke ich, das es allerhöstens noch zwischen 1 und 4 Tage dauert. Kurz vor der Geburt fressen die Katzis weniger oder gar nicht mehr.

Wenn du moralische Unterstützung brauchst wenns losgeht oder auchkannst du mich gern per pn anschreiben!

Beitrag von franziska88 02.04.10 - 18:04 Uhr

also, eben grade hatte sie ausgeschlafen! habe mal an ihren zitzen geschaut, die kolostralmilch läuft weiterhin raus, wenn man drückt! und sie hat ganz kleine schwarze punkte an den zitzen bekommen! hintenrum sieht sie auch ganz normal aus! sie hat sich jetzt mal ordentlich geputzt und hat sich wieder zum schlafen gelegt! gefressen hat sie auch noch nichts!

ich bin schon so#huepf hibbelig! warten und tee trinken!!!

lg

Beitrag von bienchensg 02.04.10 - 19:00 Uhr

Wo kommst n du her?

Beitrag von booo 02.04.10 - 18:38 Uhr

Auf keinen Fall raus lassen und ihr so viel wie möglich Ruhe geben. Du wirst sehen ob sie eher deine Nähe sucht oder ausweicht, dementsprechend müsst ihr euch verhalten. Kein Stress, kein besuch etc.. da würde ich Nr. sicher gehen, außer sie ist ne total coole :-)

Beitrag von sternenzauber24 02.04.10 - 20:12 Uhr

Hallo,

Ich bin sozusagen Katzenhebamme, habe früher auch Würfe Notabgenabelt #schein

Also diese Kolostralmilch, die verlieren die Kätzinnen zum Ende der Trächtigkeit öfter. Das trocknet dann auch an den Zitzen an, kann man deutlich sehen.

Du solltest ihr eine Wurfkiste/ Wurfkörbchen aufstellen, mit Frischen Handtüchern, einer warmen kuschligen Decke, und evtl. Mullwindeln. Die Katzenmama macht es EIGENTLICH alleine, aber besser es ist möglich, das man die Geburt begleiten. Katzen lieben den Zuspruch ihrer Bezugsperson, und es kann wirklich doch immer etwas schief gehen.

Wenn sie Lachsfarbige Flüssigkeit verliert, geht es so ziemlich sicher los. Du bemerkst irgendwann, das sie pressen wird. Wichtig ist, das sie dann in dem Wurflager bleibt, und nicht wandert! Die Babys sollten halbstündig kommen, Ausnahmen in der Zeit sind aber normal..

Na denn viel Spass, mit den Rackern.

LG, Julia

Beitrag von franziska88 02.04.10 - 21:41 Uhr

hallo julia,

über den tag schläft sie sehr viel und verkrümelt sich! jetzt hat sie anscheinend ausgeschlafen und hat etwas gefressen! aber nicht viel! sie hat sich vorhin auch oft untenrum geputzt! es sieht auch so aus, als wäre sie eingefallen an den flanken und der bauch hängt! ich finds echt schade das ich den termin nicht weiß!

was würdest du sagen, wie lang es ungefähr noch dauert, oder besser, wann schießt die kolostralmilch normaler weise ein?

lg

Beitrag von sternenzauber24 03.04.10 - 10:09 Uhr

Ich denke, es könnte wirklich jeden Tag soweit sein. Übe Dich in Geduld, und sei einfach da. Ist nicht viel anders als bei uns Menschen, zum Schluß ist man sehr ungeduldig.

Wünsch Euch alles Gute. Kannst ja mal bescheid geben, wenn sich etwas tut. Finde das immer spannend #danke