Frage an erfahrene Tempi messerinen!!Hallo

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blubberprinzessin 02.04.10 - 15:21 Uhr

Hallo ihr lieben,
erstmal wünsche ich euch schöne Ostertage #hase
nun habe ich ein Frage an euch!!!
Ich hatte am 25.03 meinen Nmt, am 28.03 hatte ich einen negativen test!!Aber bis heute habe ich meine mens immer noch nicht!grad eben hatte ich nur einen kleinen roten tropfen auf derm Toilettenpapier, ich denke ich bekomm sie jetzt :-(
Da ich noch keine erfahrungen mit der Tempimesung habe, habe ich natürlich einige Fragen!!

Anfangen sollte man ja, mit dem ersten Tag der Mens.
Ich habe hier immer gelesen, dass man jeden Tag zur gleichen Zeit messen soll, am besten morgens!!
Aber was ist wenn ich von Mo-Fr gegen 7 uhr messe und am Wochenende erst um 10-11 Uhr aufstehen?

Oft habe ich auch schon gelesen das man weiter nach dem Piep des Thermometers messen soll, aber wie lange macht ihgr das?

UNd natürlich eine ganz ganz wichtige Frage, woran erkenne ich den Eisprung? Die Tempi steigt ja anscheinend erst, wenn man ihn schon hatte oder?dann ist es ja qusie schon zu spät :-(


So ich hoffe ich habe euch nicht mit meinen vielen Fragen überrumpelt und freue mich schon auf viele hilfreiche Antworten!!

ganz liebe Grüße und noch einen schönen Tag

Beitrag von filiz72 02.04.10 - 15:28 Uhr

Versuche anhand des Tempimessens und der anderen Körperbeobachtungen herauszufinden, wann etwa dein ES im Zyklus ist...dann kannst du die fruchtbare Zeit einkreisen und im nächsten ÜZ vielleicht 3 Tage vor dieser Zeit schon mal Ovus testen. Die sagen dir dann durch den LH-Anstieg, wann das Ei den Startschuss kriegt (manchmal springt es aber trotzdem nicht).

Viel #klee!

Beitrag von tosse10 02.04.10 - 15:48 Uhr

Hallo,

erfahren bin ich noch nicht wirklich. Ich kann dir die Seite www.mynfp.de empfehlen. Da wird alles ganz gut erklärt. Dort kann man ebenfalls ein ZB führen. Mir gefällt es gut, man kann mehr Faktoren eingeben. Diesen Zyklus (wir pausieren leider) beobachte ich nur, damit ich einfach weiss was Sache ist. Ich messe, gucke nach MuMu und ZS, habe jetzt auch ein paar Ovus gemacht. Total interessant ist das Buch "natürlich und sicher". Das ist zur NFP-Methode, enthält aber ein ganze Kapitel KiWu.

Ansonsten, alle 2-3 Tage #schwimmer und dann kannst du den ES nicht verpassen.

LG

Beitrag von dia111 02.04.10 - 18:55 Uhr

Hallole,

ja,man sollte immer gleich morgens vor dem Aufstehen messen und dann nach dem Piep weitermessen,man sagt 5min.
Aber auch wenn ich mal ne Std später gemessen habe,hat sich das nicht auf meine Tempi ausgewirkt,war trotzdem wie ein Lineal.
Aber das mußt du herrausfinden,wie sich das bei dir auswirkt.

Wenn die Tempi steigt,war dein ES, aber wenn du zB dein Zervixschleim beobachtest,erkennst du daran wann du in etwas Fruchtbar bist.Oder hast du ein Ziehen im UL etc, dann kann es auch auf ES hindeuten.
Hier bei Urbia gibt es einen ES Rechner,wenn du in etwa deinen Zyklus weißt,ist das auch sehr hilfreich.

LG
Diana

Beitrag von eumel79 02.04.10 - 19:00 Uhr

Hi,

ich messe immer nur bis zum Piep. Als ich für meine erste #schwanger gemessen habe, habe ich mir am WE den Wecker gestellt, da es schon besser ist, immer zur selben Zeit zu messen.
Vor dem ES sinkt bei mir die Tempi, ich weiß allerdings nicht, ob es bei jedem so ist. Aber nach zwei bis drei Kurven siehst du schon einen ähnlichen Verlauf.

ein schönes Osterfest und
LG Britta