Asthma nicht im Griff zu kriegen----gestern Xulair als letzte Hoffnung

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von schneckerl76 02.04.10 - 16:58 Uhr

Hallo zusammen!
Mein Sohn ist 8Jahre und allergisches und infektgetriggertes Asthma.
Seit einer Woche geht es ihm nach Beginn des Pollenfluges so schlecht, dass er fast täglich REctodelt 100mg bekommt zusätzlich zur normalen Therapie mit viani und Singulair und Aerius.
Bronchospray ist dauergast derzeit!
Gestern haben wir dann das Anti-IgE Xulair gespritzt.
JEtzt hoffen wir auf Besserung!

Gibt es Erfahrungen hier drinnen mit Xulair?

Lg
de Schnecki