An alle, die glauben, betrogen zu werden

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Die Ehefrau 02.04.10 - 17:37 Uhr

Hallo liebe Urbianer,

seit einiger Zeit hat eine andere Frau das Interesse meines Mannes geweckt.
Er hat die Spuren nicht gut genug verwischt, so dass ich darauf gestoßen bin.
Ich bin sehr verletzt, kann schlecht schlafen, habe Bauchschmerzen.
Was tut man in solch einem Fall? REEEEDEN? Eine Szene machen?
Mit meinem Mann erfahrungsgemäß eher kontraproduktiv.
Ich habe mich entschlossen, gegenzuhalten.
Zuckersüß, um sein Wohl besorgt, viel mehr Sex als früher, sich ein wenig rar machen.
Es wirkt, mein motzender Mann von einst ist wie ausgewandelt.
Liebevoll, freundlich, rücksichtsvoll, bemüht.
Ob der Kontakt noch besteht, weiß ich nicht, aber er tut unserer Ehe gut.
Ich hoffe, dass es mir auch bald besser geht, aber unser Verhältnis ist so gut wie lange nicht mehr.

Wollt ich nur mal loswerden!



Beitrag von gustav-g 02.04.10 - 18:02 Uhr

Das hast du gut gemacht!

Beitrag von moonlight83 03.04.10 - 09:17 Uhr

Klar, dass das von einem Mann kommt...

Beitrag von feimorgan 03.04.10 - 18:39 Uhr

Fremdpoppen ohne Konsequenzen! Ganz toll!

Beitrag von der.maulwurf 02.04.10 - 18:55 Uhr

Ganz ehrlich?
Find ich bescheuert.
Wenn ich merken würde das mein Mann hintenrum eventuell was anderes am laufen hat, belohne ich ihn doch nicht auch noch dafür!#augen#klatsch

Warscheinlich denkt der jetzt noch: Oh wie schön, gleich 2Frauen die nach meiner Pfeife tanzen.#rofl

Sorry....musst ich jetzt mal loswerden.#schein

Beitrag von heutemalschwarz 02.04.10 - 19:15 Uhr

hab ich auch grad gedacht.

ich hab genug scheiße hinter mir und mich 2 jahre mit beziehungskram belesen. und genau das was die threadstellerin gemacht hat ist das falscheste was man machen konnte.

männer dafür belohnen das sie fremdgehen. prima..2 frauen die hörig und abhängig sind. er macht was er will und bekommt was er will. aber dadurch erniedrigen die frauen sich selber. er benutzt sie somit, weil sie sich freiwillig benutzen lassen.

sex ist schön und männer wollen viel sex, aber ne gute beziehung macht in erster linie was anderes aus. eigene unabhängigkeit und tolle ausstrahlung. die anziehungskraft muss stimmen und die stimmt wenn man trotz beziehung noch auf sein eigenes ich wert legt, und nicht seine augen nur auf den partner richtet.

wenn das alles klar ist und der partner sich auch um die beziehung bemüht ( was automatisch fast passiert, wenn man nicht zu abhängig ist ), dann klappt der sex auch und er hätte nicht das bedürfnis fremdzugehen.

..also, schöne ostern noch.

Beitrag von Die Ehefrau 02.04.10 - 19:36 Uhr

1. Soweit ich das feststellen konnte, geht er nicht fremd, sondern interessiert sich für eine andere Frau (kann auch platonisch sein, das weiß ich nicht).

2. Das falscheste was ich machen kann ist, ihm eine Riesenszene zu machen, so wie das hier wohl für richtig befunden wird, oder ihm gar den Umgang zu verbieten und ihn damit von mir wegzutreiben (das ist ja nicht mein Ziel).

3. Ich belohne ich ihn nicht, sondern erobere ihn zurück.

4. Der Sex ist bei uns weitgehend eingeschlafen, von daher ist die Grundlage unserer Ehe alles andere als Sex.

4. Fazit: Es gibt durchaus andere Wege und ich weigere mich, mich in die Fraktion der keifenden, kofferpackenden, heulenden und einen dumm und dusselig redenden Ehefrau einzureihen.
In dem Moment ist nämlich besagte Anziehungskraft vollends dahin, nicht wahr? ;-)

Beitrag von stemirie 02.04.10 - 21:12 Uhr

Ich sehe das genau wie Du und finde Dein Handeln super!

LG

Beitrag von heutemalschwarz 02.04.10 - 21:28 Uhr

1. ok..dann glaubst du es eben nur.

2. riesenszene ? hä..schrieb ich nix von oder ? umgang verbieten ? also das beides wäre auch falsch und nicht das was ich schrieb.

3. du eroberst ihn mit viel sex wieder ? prima .. unterste schublade.

4. warum ist der sex denn eingeschlafen gewesen, was glaubst du denn ?

und zu deinem fazit.. kofferpackend und heulend und alles...klar ist da die anziehungskraft hin. und ehrlich ? ich glaube du hast von meinem letzten beitrag nicht ein wort verstanden. denn das was du hier schreibst hat nicht ein bisschen mit dem zu tun was ich schrieb.

Beitrag von fruchtjoghurt 02.04.10 - 21:31 Uhr

#pro

hab auch nix davon gelesen das wär schrieb das sie nen aufstand machen sollte und die Koffer packen sollte #kratz

glaub da wurde einiges falsch aufgefasst #cool

Beitrag von DuBistClever 03.04.10 - 23:01 Uhr

DU machst das absolut clever und richtig!

Lass Dich von die geschiedenen, Keifweibern hier nicht irre machen!!!!

Beitrag von die-Andere 04.04.10 - 23:18 Uhr

Wenn du nicht genau so klingen würdest, wie ich mir seine Frau vorstelle, dann fände ich es glatt gut, was du tust....

Da ich aber die andere Frau bin, für die sich ein Mann interessiert, muss ich wohl einen Zahn zulegen, damit es nicht platonisch bleibt....

Beitrag von fruchtjoghurt 02.04.10 - 19:39 Uhr

Keine gute Lösung! #schock

Wie meine Vorrednerinnen bereits schrieben, dein Mann wird sich sicher denken das er jetzt 2 Frauen hat die alles tun was ER will #cool

Und überhaupt, Augen zu und durch und ihm mit dem Thema Konfrontieren, oder willst du das ewig so durchziehen und immer im Hinterkopf beibehalten das er womöglich noch ne andere hat #kratz damit machst du dich nur selbst Unglück und da hätte dann nicht mal mehr dein Mann Schuld wenn du mal unter Depressionen leidest, denn das könntest du alles vermeiden #cool

Beitrag von janamausi 02.04.10 - 19:53 Uhr

Hallo!

Ich finde das auch keine gute Lösung.

Du verstellst dich, nur um jemanden zu gefallen bzw. das dein Mann dich nicht betrügt.

Sicherlich läuft in eurer Ehe etwas schief sonst hätte er nicht Interesse an einer anderen Frau. Aber wenn in einer Beziehung doch etwas schief läuft, ist es doch das A und O das man redet. Eine Beziehung kann nur langfristig bestehen, wenn man miteinander redet.

Ich sehe die Gefahr, dass wenn Du wieder in die alten Muster zurück fällst, dass dann wieder alles von vorne losgeht...

Und Sicherheit hast Du jetzt ja auch nicht, dass er die Andere vergessen hat. Vielleicht ist er ja auch ausgewechselt, weil ihm die andere Frau gut tut...

LG janamausi

Beitrag von xxbeexx 02.04.10 - 20:17 Uhr

Finde ich auch eine schlechte Lösung!

Ganz ehrlich dann mache ich lieber eine Szene und stell ihn zur Rede!!!!!

Alleine das er die Spuren verwischen wollte und dir es wahrscheinlich auch nicht erzählt hätte, würde mich wütend machen. Wo ist denn dann die Ehrlichkeit???

Ich muss auch sagen, dass ich ziemlich Temperamentvoll bin und ich auf jeden Fall schon Terz gemacht hätte.

Naja alles Gute!

Beitrag von Die Ehefrau 02.04.10 - 20:23 Uhr

Und was soll das bringen?
Terz machen, meine ich.
Wenn ich ihn zur Rede stelle, spielt er es runter und dreht den Spieß um und beschuldigt mich irgendwelcher an den Haaren herbei gezogenen Sachen.
Ich kenne meinen Mann seit 18 Jahren und weiß nicht, was es bei ihm bezwecken soll, Theater zu machen.
Er wird ganz bestimmt den Kontakt nicht beenden, weil ich ihn mir zu Brust nehme.

Beitrag von xxbeexx 02.04.10 - 20:33 Uhr

Okay aber er liebt dich?

Also nicht böse gemeint, aber wenn mein Freund sowas hätte. Und ich würde ihn drauf ansprechen und ihm sagen das es mich verletzt, dann würde er den Kontakt abbrechen! Verstehst du was ich meine, also wenn er dich liebt und deine Gefühle respektiert wieso muss er dann Kontakt weiterhin mit der haben obwohl es dich verletzt.

Er wenn er den Spieß umdreht, tjaaa das kann er ja auch nur wirklich machen wenn bei dir irgendwas schon mal in so einer Art vorgefallen ist??

Beitrag von windsbraut69 03.04.10 - 08:21 Uhr

Ja, wenn Du 18 Jahre nicht auf Augenhöhe mit Deinem Partner gelebt hast und damit zufrieden bist, dann ist es für Dich/Euch die passende Lösung.

gruß,

W

Beitrag von gh1954 03.04.10 - 09:05 Uhr

Absolut deiner Meinung...

Beitrag von der.maulwurf 03.04.10 - 10:19 Uhr

Aber wenn du ihn auch noch dafür BELOHNST wird er den Kontakt auch nicht abbrechen. Warscheinlich denkt er jetzt eher, das er sich alles erlauben kann ohne Konsequenzen zu spühren.

Auserdem sagt ja keiner das du nen rießen Aufstand proben sollst. Du könntest ihn normal drauf ansprechen ohne laut zu werden. Natürlich wird er es nicht zugeben, aber er weis, das du was ahnst. Und dann traut er sich vieleicht nicht mehr. Oder aber er macht weiter, und wenn du dann richtige Beweise hast, könntest du einfach deine koffer packen und gehen.
Würde ich zumindest so machen. Ohne großartig Theater. #cool

Gruß Mauli

Beitrag von hinterwaeldlerin09 02.04.10 - 20:35 Uhr

Kann man seine Selbstachtung behalten...wenn man sich unentwegt den Kopf zerbricht, wie wohl der andere denkt, fühlt, wie man ihn am besten "dahin manipuliert", dass er von der anderen ablässt?

Kann man, selbst wenn das funktioniert, vor sich selbst und dem anderen noch Respekt und Achtung haben?

Was ist das Zusammensein von zwei Menschen wert, die, statt sich auseinanderzusetzen, ehrlich ihre Gefühle zu sagen, ehrlich über das zu sprechen, was ist, einander mit guten Inszenierungen manipulieren wollen?

Traurig.

die Hinterwäldlerin

Beitrag von esstisch 02.04.10 - 21:09 Uhr

Entgegen den Stimmen meiner Vorredner(innen) finde ich, dass du sehr überlegt gehandelt hast.
Du hast durch sexuelle Aktivität ein Defizit aus dem Weg geräumt und dadurch ein As aus dem Ärmel zum Erhalt eurer Beziehung aus dem Ärmel gezogen.
Zweitens hast du taktisch richtig gehandelt indem du dich auch rar gemacht hast. Wie mache ich einem Kind ein Spielzeug attraktiv? Indem ich es ihm wegnehme! Nicht anders verhält es sich mit Erwachsenen!
HÄTTEST du eine Szene gemacht, hättest du erwartungsgemäß gehandelt und wärst DURCHGEFALLEN!
Mach weiter so, der Erfolg gibt dir Recht und bestätigt dein Handeln.
Das heißt aber nicht, dass er in ferner!! Zukunft diesbezüglich geschont werden muss. In einem halben Jahr fragst du ihn gezielt, was da abging.
Entscheide, ob du deine Strategie (Karten) auf den Tisch legst.
Ich bevorzuge eine starke Frau, weil ich eine ebenbürtige Partnerin haben möchte.
Es kann aber sein, dass DEIN Mann eher eine schwächere angepasste Frau bevorzugt (akzeptieren kann).
Gruß vom
esstisch

Beitrag von gustav-g 03.04.10 - 10:53 Uhr

dem stimme ich zu.

Es kann jedem passieren, dass die Partnerin/der Partner jemand anderen reizvoll findet und nicht widerstehen kann. In so einem Fall würde ich meiner Frau Liebe zeigen und den Rückweg offen halten.

Ich besitze meine Frau nicht. Meine Aufgabe ist es, zu ihrem Lebensglück beizutragen.

Beitrag von asimbonanga 13.05.10 - 13:06 Uhr

#herzlich

Beitrag von sojadrink 02.04.10 - 22:23 Uhr

Hi

Ich finde deine Entscheidung gut, sehr mutig... Ich glaub nicht, dass ich das könnte, ich könnt meinen Mund nicht halten, also Hut ab

Gruss
Nadine

  • 1
  • 2