Mal 3 Fragen ...Impfen und Schlafen und Krippe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnubbi83 02.04.10 - 17:51 Uhr

Huhu

Erst mal wünsche ich nen relaxten Feiertag#fest

Wie lange DARF Abstand sein zwischen beiden MMR+Varizellenimpfung?Also ich meine die Kombiimpfung!Nummer 1 hatte sie schon bekommen vor einigen Wochen!
Wollten eigentlich die Woche impfen aber Ida ist,kaum eine Woche in der Krippe, krank.....

Frage 2 : Wann könnte man anfangen dem Kind zu erklären, dass es bald im eigenen zimmer schlafen soll? Sie schläft noch bei uns und ist fast 16 Monate...aber ich find noch schön momentan#schein

frage 3# ich irgendwie Schuldgefühle gegenüber meiner Tochter, weil sie in die Krippe geht 8-14uhr...Sie weint kurz beim Abgeben max 15 sekunden und ist dann wohl sehr pflegeleicht und lieb..Aber ich komme schlecht damit zurecht:-(

falls jemand Zeit und bock zum Antworten hat...danke#blume

Beitrag von elcheveri 02.04.10 - 19:20 Uhr

Hi
Dir auch nen schönen Feiertag...........
also mit derImpfe weiß ich gar nicht aber steht doch bestimmt irgendwo im Ausweis oder bei google???
Henry hat immer in seinem Bett in unserem Schlafzimmer geschlafen,als wir dann umgezogen sind hab ich das Bett einfach nach 2 Wochen in sein Zimmer gestellt..war nie ein Problem....
Falls Sie bei Euch im Bett schläft würd ich Sie erstmal in Ihr Bett umziehen lassen und dann irgendwann das Bett in Ihr Zi stellen....
Geht Sie in die Krippe weil Du arbeiten gehst??? Ich glaub jede Ma hat ein schlechtes Gewissen in der ersten Zeit.. aber es scheint Ihr doch gut zugehen und solange Ihr in Eurer Freizeit viel zusammen seid is doch alles ok denk ich....
Lg und Frohe Ostern noch...Eva

Beitrag von schnubbi83 02.04.10 - 19:25 Uhr

Hey danke für deine Antwort

Also sie pennt im eigenem Bett im Elternschlafzimmer....
Da wir bald in eine größere Wohnung ziehen wollen überlege ich eben wie wir das anstellen mit dem eigenen Zimmer..Aber müssen wir dann wohl einfach versuchen!

jip, sie muss hin weil wir arbeiten! Ich weiß auch das es ihr dort gut geht, trotzdem habe ich Angst, dass sie sich abgeschoben fühlen könnte#kratz


LG

Beitrag von elcheveri 02.04.10 - 19:34 Uhr

Na das umziehen is doch ein super Anlass...die einzige die erst nicht schlafen konnte war nämlich Ich-lach-
Aber Ihr habt ja nun mal einen guten Grund das Sie dorthin geht.....Abschieben wär für mich wenn Du in der Zeit schön alleine deinen Hobbys nachgehst,und/oder dir nen netten Tag machen würdest........Ich arbeite nur auf ner 0,25 Stelle und deshalb braucht Henry noch nicht in den Kiga.....
Jeder hat halt seinen Alltag und muß den vom finanziellen mal abgesehn meistern gell??
Lg


Beitrag von marion81 02.04.10 - 19:35 Uhr

Hallo,
erstmal ebenfalls einen schönen Feiertag! #torte

Zu Frage 1: Der Abstand sollte mindestens 4 Wochen betragen, wir werden unseren Wurm auch erst diesen Monat impfen (1. Impfung war am 26.01. - auch die Kombi) er war zwischenzeitlich krank, ikl impfreaktion und ist momentan natürlich auch wieder krank, ebenfalls dank Krippe #aerger

zu Frage 2: Habe meinen gerade wieder zurück geholt #schein , hatten es seit Karneval versucht aber sein Schlafverhalten wurde immer schlechter also haben wir ihn wieder zurück geholt. Wir werden es mit 18 Monaten nocheinmal versuchen.

zu Frage 3: #liebdrueck Brauchst keine Schuldgefühle zu haben, die Qulität der Zeit die du mit deiner Kleinen verbringst ist wichtig und nicht die Quantität. Trennungsschmerz ist total normal und zeigt dir nur die gute Bindung zwischen euch an und wenn's wieder gut ist sobald du weg bist ist doch alles ok.
Mein Kleiner (jetzt 15 Monate alt) geht übrigens auch in die Kita, bei uns läufts genauso. Manchmal was schlimmer und manchmal winkt er schon zum Abschied wenn ich ihn dort gerade erst auf den boden abgesetzt hab. Brauchte aber auch ne weile bis ich kapiert hab, das es nix schlimmes ist sein Kind in die Kita zu geben, meinem tut es jedenfalls gut - er ist ja momentan einzelkind und hat so noch kinder unterschiedlichen alters um sich herum.

Ganz liebe Grüße,
Marion

Beitrag von schnubbi83 02.04.10 - 19:41 Uhr

Dankeschön#blume

Das sie unter anderen Kinder ist enpfinde ich auch als positiv..Sie ist ja auch Einzelkind...tut ihr ganz gut nicht immer im Mittelpunkt zu stehen#schein

hihi....


LG