hilfe,was kann das sein?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anke83 02.04.10 - 18:12 Uhr

hallo,

mein kleiner ist war montag 9 monate.
in den letzten monaten war er viel krank,das letzte antibiotikum haben wir letzte woche samstag abgesetzt.danach bekam er durchfall,der jetzt schon besser bzw weg ist.hab ihm dann in der zeit keinen milchbrei gegeben sondern wieder gestillt und karotte/kartoffel gegeben.

nun zu unserem problem.seit ein paar nächten schreit er nachts ab 0uhr für ca. eine stunde.ich hab schon alles probiert ihn zu beruhigen.er macht immer kurz die augen zu und dann schreit er wieder lauthals.

was kann das sein?nachtschreck?ein schub?etl wieder krank?
wie kann ich ihm helfen,den er meckert nicht nur,er schreit bitterlich mit tränen und strampeln.er tut mir dann so leid.

kennt ihr das auch?

lg anke

Beitrag von marlene75 02.04.10 - 18:31 Uhr

Hallo!
Antibiotika zerstört die Darmflora, sprich das Immunsystem Deines Kindes ist stark angegriffen und der Stuhlgang völlig durcheinander. Daher auch der Durchfall. Es kann sein, dass er nachts starke Blähungen dadurch hat - auf jeden Fall ist nach A. eine Darmsanierung gut. Ich kann das Symbioflor 1 und 2 empfehlen. Frag Mal Deine Hebamme oder einen Naturheilkundler. Letzteres würde ich raten, da Du ja schreibst Dein Kind sei viel krank und bekommt Antiob. und so weiter. Homoöpathie kann Dir helfen diesen Kreislauf zu durchbrechen.
Alles Gute
Marlene