heftige preisunterschiede?!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von inoola 02.04.10 - 18:54 Uhr

huhu,

ich habe ja vor ein paar tagen mal wegen tragetüchern gefragt, und so die grobe meinung geht ja denke ich mal dahin, das DIDYMOS und HOPPEDIZ am gängigsten/besten ist.

(also so grob gesagt, es gibt ja auch noch mehr marken die auch gut sein sollen.)

ich habe nun mal bissel preise ausgesucht.
also wir möchten gerne ein gaaaaaaaaaaanz großes tuch haben (weil zwillis, und wir alle tragemöglichkeiten mal testen wollen, und weil mein schatzi so groß ist, und er ein baby nimmt, und ich das andere (habe schon ein 4,20m tuch geschenkt bekommen, nur die marke weiß ich nich)

also das längste von DIDYMOS ist 5,70m lang und und kostet 128€ #schock

das längste von HOPPEDIZ ist 5,40cm und kostet 65€ #kratz

also ich seh bei den längenunterschieden jetzt nich sooooo das problem 5,40 reichen denke ich auch.

aber irgendwie verwirrt mich dieser enorme preisunterschied. obs bei den beiden marken auch große quali-unterschiede gibt?

hat eine von euch einen direkten vergleich?

lg inoo

Beitrag von lilly7686 02.04.10 - 19:20 Uhr

Hallo!

Also ich kenne beide nur vom Namen her. Aber ich würd sagen, nachdem Didymos ja seeehr berühmt ist, wirst du wohl zumindest zum Teil auch den Namen mitzahlen.
Ich selbst hab ein Tragetuch von Easycare. Hatte ich schon bei meiner Großen, leider ist es mir zu kurz geworden (hab 20kg seitdem zugenommen). Deswegen hab ichs über Ebay verkauft und ein Neues geholt.
Und zwar hier:
http://shop.ebay.at/easycare_lagerverkauf/m.html?_nkw=&_armrs=1&_from=&_ipg=&_trksid=p4340

Sind die Original Easycare Tücher. Die sind wirklcih spitze!
Nur dass du halt weniger bezahlst, weil die offenbar immer wieder mal ein paar Tragetücher zuviel haben oder so. Also die verkaufen bei Ebay Tragetücher aus Überproduktion. Klar, du hast nicht so viele Muster zur Auswahl, aber ich find sie recht schön! Hab mir ein oranges gekauft.

Alles Liebe!

Beitrag von axaline 02.04.10 - 19:21 Uhr

Einen direkten Vergleichhabe ich nicht, ABER

es ist doch logisch. Du bezahlst die Markennamen !

Das ist genauso wie bei Kinderwagen, Steht Teutonia oder Hartan drauf , zahlst DU 500-600 Euro.
Der gleiche Wagen von einer *NoName-Marke* kostet nichtmal die Hälfte und ist mindestens genauso gut !

Ich persönlich habe mir das Tragidi-Tuch ausgesucht und finde das ganz prima, zum einen braucht man sich nicht Stundenlang mit den Bindetechniken beschäftigen und zum anderen ist es preislich mit knapp 50 € auch angemessen !

Gruß Janine

Beitrag von tuttifruttihh 02.04.10 - 19:38 Uhr

Zum Teil geb ich Dir recht, aber ich denke, dass Hartan und Teutonia auch qualitativ sehr hochwertig ist. Nicht umsonst gibt es diese Unternehmen schon seit Jahrzehnten und von deren Erfahrung und Weiterentwicklung profitieren wir. Natürlich lassen die sich das dann auch bezahlen. Aber nenn mir mal ein NoName Kinderwagen, der qualitativ gleichwertig ist mit einem Teutonia oder Hartan!?

Bei einem Tragtuch kann man natürlich nicht so viel verkehrt machen, wie bei einem Kinderwagen aber es ist dennoch das gleiche Prinzip. Zum Teil bezahlt man die Marke, aber dafür kann man sicher sein ein "gutes" Produkt zu bekommen.

Lg

Beitrag von kanne-loni 02.04.10 - 20:23 Uhr

Ja klar, MINDESTENS genauso gut vor allem. No Name Wagen sind natürlich VIEEEEEEEL BESSER als altbewährte etablierte Marken!

Beitrag von axaline 02.04.10 - 20:35 Uhr

Deinen Sarkasmus kannst Du für Dich behalten !

Beitrag von yozevin 02.04.10 - 19:38 Uhr

huhu

kenne jetzt die didymos qualität nicht, aber ich habe ein maxi-tuch von hoppediz und bin super zufrieden! sowohl mein mann als auch ich sind beide etwas "mehr" mensch und wir kommen beide super mit der länge klar! allerdings beschränken wir uns momentan noch auf die wickelkreuztrage und die doppelkreuztrage! aber die länge reicht völlig aus! und die qualität ist absolut super! wie gesagt, ich kann es nicht vergleichen, aber mir "reicht" das hoppediz.... es ist echt schön!

LG Yoze

Beitrag von elke92 02.04.10 - 19:52 Uhr

Hallo
also ich kenne nur Didymos. Wir haben uns eins bei 3-2-1 ersteigert. Ist noch top in Ordnung.
Denke wenn du noch Zeit hast, kannst du bei E.... noch ein Schnäppchen machen, egal für welche Marke du dich entscheidest. Du mußt nur Geduld haben ;-.)

LG Elke

Beitrag von blitzi007 02.04.10 - 21:01 Uhr

Hallo,

ich bin Händlerin für Babyausstattung und habe auch Hoppediz im Sortiment.

Didimos und Hoppediz sind beides Marken und beides gleichwertig hochwertig qualitativ.
Jedoch produziert Didimos made in Germany und das hat seinen Preis.
http://www.didymos.de/index.php

Hoppediz produziert in Indien glaube ich (das stand eigentlich mal auf deren Homepage), jedoch unterstützen sie dort ein Dorf, in dem die Dorfbewohner für sie arbeiten.
Deshalb kann Hoppediz dementsprechend günstiger sein.

lg Tina

Beitrag von hebchri 02.04.10 - 21:04 Uhr

Guten Abend #blume

Ja, ich! ;-)
Ich trage meine Kinder ausschließlich im Tuch und mit allen Tragemölichkeiten je nach Situation und Kind. #huepf
Ich habe mir ein Tuch von Didymos damals gekauft, trotz des stolzen Preises #schock
Bei einem zweiten Sohn wollten wir uns dann noch "Zweittuch" zulegen, da das andere Tuch auch mal gewaschen werden muss, im Auto liegt und Mann damit bei der Arbeit oder ähnliches. Um Geld zu sparen, habe ich mir dann ein langes Tuch von Hoppediz gekauft. Aber ehrlich gesagt habe ich das Tuch fast nie benutzt, da ich meiner Meinung nach doch einen Unterschied zu Didymos merke. Ich finde es viel fester und somit schwieriger zu binden. Im Didymos lag vor allem mein Neugeborens wesentlich besser drin. Außerdem ist mein Hoppediztuch dicker als das Didymos. Da es im Sommer mit Tragetuch doch sehr heiß werden kann, ist dies ein wichtiger Punkt für mich. #schwitz
Jetzt erwarte ich mein 3. Kind und wieder kam das Tragetuch zur Diskussion ;-) Dieses Mal werden wir nach wie vor unser Didymostuch benutzen und von einer Freundin werden wir noch ein gebrauchtes Didymos abkaufen. Da ich die Qualität von meinem eigenen Didymostuch zu schätzen weiß, stellt auch ein gebrauchtes Tuch für mich kein Problem dar. Mir ist nämlich unser "Zweittuch" sehr wichtig, da das "Tuch-im-Auto-Problem-und-Freund-damit-bei-der-Arbeit" doch regelmäßig vorkommt :-p und da möchte ich gerne auch bei meinem "Zweittuch die gute Qualität nicht missen ;-)

Sooo, das war jetzt meine Meinung zu diesem Thema. Aber wahrscheinlich hast du auch hier das Problem. 5 Frauen=5Meinungen.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

LG
Hebchri mit #baby Silas, #schrei Florentin und #ei 31.SSW

Beitrag von vukodlacri 03.04.10 - 00:41 Uhr

Ich trage meine 2einhalbjährige Tochter heute noch und bin tragetuchsüchtig *g*. Und natürlich habe ich so gut wie alle gängigen Marken ausgiebig getestet.
Der Hauptunterschied beim Preis von Didymos und Hoppediz liegt tatsächlich, wie hier schon gesagt wurde, im Herstellungsland. Hoppediz wird in Indien produziert, Didymos in Deutschland und Österreich. Und da isses nunmal teurer als in Indien.
Aber ansonsten konnte ich auch Qualitätsunterschiede feststellen. Didymos hat verschiedene Qualitäten (Jacquard und Kreuzköper), Hoppediz hat nur Kreuzköper.
Die Jacquardtücher von Didymos sind sehr dünn und elastisch und toll für den Sommer, als Nachteil habe ich empfunden, dass ich sie sehr oft nachziehen musste beim Tragen, eben weil sie so dünn und elastisch sind. Aber für einen Sling sind sie hervorragend geeignet, finde ich.
Die Kreuzköpertücher von Didymos binden sich toll, und ich finde sie dünner als die Kreuzköpertücher von Hoppediz.
Mein erstes Tuch als Anfänger und absoluter Neuling war aber ein Hoppediztuch, und da kann ich wirklich guten Gewissens sagen, dass die sich toll binden lassen und sehr griffig sind. Aber sie sind dicker als die Didymostücher, das merkt man v.a. im Sommer.

LG

Beitrag von zwillinge2005 03.04.10 - 11:15 Uhr

Hallo inoo,

qualitativ sind beide Tücher sehr gut.

DIDYMOS wird in Deutschland gefertigt und HOPPEDIZ im Ausland - und ist dehalb billiger (ich hab ein Hoppediz....)

LG,a Ander

Beitrag von pepperlotta 03.04.10 - 11:44 Uhr

Also hier wurde ja schon einiges von Tragemamis berichtet. Was mir spontan noch zu sagen einfällt:

Ich wurde in einem Didymos getragen und habe es noch Jahre lang weiter zum spielen, als Hängematte, Strandtuch und sonstiges genutzt. Als es auch da ausgedient hatte nutzte meine Mutter es noch als Tischdecke ;-) und jetzt wird es an mich "vererbt" damit ich meinen kleinen Zwerg darin tragen kann. Damit will ich sagen das auch nach gut 20 Jahren mehr oder weniger starker Benutzung immernoch ein super Tuch vorhanden ist. Damit finde ich sind 128 Euro gut angelegt :-)

LG Pepper

Beitrag von erstes-huhn 03.04.10 - 12:42 Uhr

Nimm doch einfach mal telefonisch Kontakt zu Hoppediez auf. Die sind da eigentlich sehr hilfsbereit und fachkundig.

Ich denke, wenn du eine normale Statur hast, dann reichen 5,40m um Zwillinge zu tragen.

Aber, wie gesagt, ruf da mal an.