ich vermisse ihn so sehr :-) SILOPO

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von vermisst 02.04.10 - 19:44 Uhr

Mein Mann ist über die Osterfeiertage mit seinen Jungs auf Männertour gefahren.
Ich habe mich richtig drauf gefreut, endlich mal tun und lassen was man möchte.
Und jetzt sitze ich hier, langweile mich und wünsche mir nichts sehnlicher, als das mein Mann neben mir sitzt.
Ich finde, in solchen Momenten merkt man richtig wie sehr man den anderen liebt und nicht mehr ohne ihn sein will... Schmalz ;-)

Beitrag von xxbeexx 02.04.10 - 20:11 Uhr

Hey ich kann dich verstehn!!!

Mein Freund ist jetzt fürs Wochenende im Ausland mit seinen Kumpels:-(

lg

Beitrag von esstisch 02.04.10 - 20:54 Uhr

Mach dich mal frei und finde dich selbst wieder.
Auch ich liebe meine Frau sehr sehr und sie mich auch. Das heißt aber nicht, dass ich zuhause nicht mehr weiß, was ich ohne sie machen kann. Du steckst offensichtlich in einer Sackgasse. Dreh um und erkunde das Leben. Das ist kein Verrat an deinem Schatz oder der Partnerschaft. Im Gegenteil, du musst deinen Horizont erweitern und Anregungen und Erlebnisse in euer Zusammensein holen. Indem du dich nach außen verschließt, machst du dich abhängig! von ihm bzw. von euer Partnerschaft. Das wird ein Kartenhaus! Öffnest du dich, so wirst du Stärke innerhalb euer Liebe noch mehr erkennen und daraus für die Zukunft wachsen. Bleibst du drinnen, so wird das Feuer in sich selbst verbrennen und erlöschen.
Gruß vom
esstisch

Beitrag von vermisst 02.04.10 - 21:49 Uhr

Ich wollte mit dem Post nur sagen, dass ich glücklich bin. Jetzt wird mir wieder angedichtet, ich kann mich nicht slebst beschäftigen. Langsam wird es hier bei urbia echt lächerlich....

Beitrag von esstisch 02.04.10 - 22:10 Uhr

Ich habe nicht gedichtet sondern reflektiert. Will heißen, dass aus deinem Posting nichts Anderes als Abhängigkeit hervor geht. Hättest es eben anders formulieren sollen.
Dein Glücklich-sein will ich dir nicht absprechen. Aber wenn du in deinem Glück bewegungslos zuhause sitzt ..........
Und von dem Glück (deinem Schatz) so abhängig bist....
Welch anderer Eindruck kann da aufkommen!?
Ich wollte dich nicht angreifen sondern nur aufmerksam machen.
Gruß vom
esstisch

Beitrag von genau so sehe ichs 02.04.10 - 23:17 Uhr

Genau meine Meinung.
Selbstaufgabe und der Eindruck nur ein ganzes zu sein, wenn man zu zweit ist.
Erschreckend.

Beitrag von heutemalschwarz 04.04.10 - 13:36 Uhr

auch hier stimm ich voll zu, auch wenn die threadstarterin glücklich sein will .. ist es nix anderes als abhängigkeit.

denn glück fängt immer bei sich selber an, und ich bin glücklich wenn ich auch alleine bin und nur auf mich schauen brauche, mir selber den tag versüße und am ende des tages weiß das es mir gut geht. klar würd ich auch den mann an meiner seite kurz vermissen, aber der tag war dann keineswegs langweilig sondern ein toller tag.

lg

Beitrag von heutemalschwarz 04.04.10 - 13:32 Uhr

ich hätte auch fast auf den ersten beitrag was geschrieben, aber ich glaub du hast genau das geschrieben was ich gedacht habe als ich den beitrag las #pro

mehr gibts da einfach nicht zu sagen, danke :-)

Beitrag von vermisst 04.04.10 - 20:59 Uhr

Oh Mann. Ja,ich bin sooooooooooo anhängig von meinem Mann,das glaubt ihr gar nicht. Eure Stellungnahmen sind so lächerlich.
Ich habe ein eigenes Leben, genauso wie er. Wir haben unterschiedliche Hobbies und verbringen nicht die ganze Zeit zusammen. Aber wenn man abends auf der Couch sitzt, ist es doch klar, dass man den anderen vermisst,wenn er 600 km weit weg ist Wenn es euch nicht so geht, dann seid ihr für mich die Armen, nicht ich.