Hoffentlich fliegen die Windpocken an uns vorbei

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessi-77 02.04.10 - 20:04 Uhr

Ich habe gestern erfahren, dass in einer Familie aus der Krippe die Windpocke ausgebrochen sind. Der Junge in der Krippe hat bisher keine Anzeichen, aber seinen Bruder hat es stark erwischt.
Der Bruder ist aber jeden Nachmittag auch für etwa eine halbe in der Krippe, wenn der Kleine abgeholt wird und meine Maus läuft ihm immer hinterher.#verliebt

Drückt mir bitte die Daumen, dass es uns nicht erwischt hat!#zitter

Danke fürs lesen und euch ein schönes #sonne Osterwochenende!

Jessica

Beitrag von kanne-loni 02.04.10 - 20:17 Uhr

Ja genau. Es wäre besser, wenn sich die Windpocken an den anderen Kindern festsetzen, bloß nicht an den eigenen.

Beitrag von jessi-77 02.04.10 - 20:25 Uhr

#kratz#kratz#kratz

Wo bitte steht, dass es jemand anderen erwischen soll???

Beitrag von anita_kids 02.04.10 - 21:02 Uhr

Windpocken sind wahrlich kein Drama - unsere vier haben sie alle schon hinter sich, war nicht schlimm. Bei uns hatten sie die zwei Großen zusammen und dann zwei Jahre später die zwei Kleinen zusammen, ehrlich gesagt, war es sogar etwas lustig.
Es gibt wahrlich schlimmer Kinderkrankheiten, als Windpocken, auch wenn die mal böse ausgehen können, ist das doch eher die Seltenheit.

Beitrag von jessi-77 02.04.10 - 21:13 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ich weiß, es gibt schlimmeres, aber wir können sie nun gerade überhaupt nicht gebrauchen (ich weiß, es passt nie). Meine Motte war in diesem Jahr schon so oft krank, dass ich ständig bei der Arbeit gefehlt habe. Ich hatte jetzt 2 Wochen Urlaub und muss Mittwoch wieder hin. Da mein Chef eh schon etwas genervt ist von meinen Fehltagen (Sein Kommentar vor dem Urlaub: Sieh zu, dass ihr alle gesund werdet, damit du nicht wieder so oft fehlst), wären die Windpocken nun echt der Knaller!

Schönen Abend noch!

Beitrag von anita_kids 02.04.10 - 21:20 Uhr

Irgendwann werden sie aber eh kommen, und sowas sollte ein Chef schon wissen, dass diese Kinderkrankheiten kaum ein Kind verschont.....Windpocken sind aber auch nicht solange ansteckend, wie man sie sieht, sobald keine gelben Bläschen mehr da sind, schreibt dir jeder Doc ne Bescheinigung, dass sie wieder in Kiga können, auch wenn sie noch lustig aussehen, bei uns war das nach drei Tagen.
Sicher in deiner Situation wäre es nicht schön, aber du hast da nunmal keinen Einfluss drauf.

LG Anita #blume

Beitrag von jessi-77 02.04.10 - 21:31 Uhr

Ja, eigentlich sollte er es wissen, aber er hat selber keine Kinder und ich bin leider die Einzige dort mit einem kleinen Kind.

Aber vielleicht fliegen sie ja noch eine Runde und kommen später zu uns ;-)

LG, Jessica

Beitrag von johanna71 02.04.10 - 21:51 Uhr

Wenn sie noch eine Runde fliegen würde es ja auch für eine Impfung noch reichen ;-).

Beitrag von johanna71 03.04.10 - 15:53 Uhr

Doch, die meisten der geimpften Kinder werden verschont. Und das würde ich schon Einfluss nennen.

Beitrag von anita_kids 04.04.10 - 00:24 Uhr

Sie werden meist auch nciht komplett verschont, bekommen sie nur abgeschwächt, so wurde ich von unserer Kinderärztin in der Hinsicht beraten, und ich kam ehrlich garnicht auf die Idee, wegen sowas harmlosen, meine Kinder ne Impfung auszuliefern, denn darauf reagieren unsere immer sehr ekelhaft, Fieber etc ca ne Woche später sind normal.....und da sitzt du dann auch wegen kranker Kinder daheim, denn Fieber wird in keiner Kiga gern gesehen.

Beitrag von antonie24 04.04.10 - 13:22 Uhr

Na ja, kommt drauf an, wie stark sie sie bekommen. Meine große Tochter hatte sie (mit Impfung) nur ganz leicht, mein großer Sohn hatte sie mit Impfung gar nicht, aber meine beiden im November 13 Monate alten Zwillinge hatten sie sehr stark, und das fast 4 Wochen lang (kaum Schlaf, Weinen, Schwäche und schlimmes Krankheitsgefühl). Am schlimmsten waren die Windpocken im Windelbereich, die taten ihnen wirklich sehr weh (kann man sich wohl auch vorstellen, wenn man am Penis oder an den Schamlippen Windpocken bekommt...).

Auch einige Narben sind ihnen (auch im Gesicht) geblieben. War echt schrecklich bei uns und wir hatten sie insgesamt 6 Wochen lang (die Große hatte sie als erstes, dann 2 Wochen später die Kleinen).

War wirklich eine schreckliche Zeit! Also man kann es wirklich nicht bagatellisieren, aber zum Impfen hatte ich leider bei den Kleinen noch keine Gelegenheit, erst waren sie zu klein (darf man erst ab 12 Monaten) und dann hatten sie eine Erkältung.

lg
Antonie

Beitrag von vukodlacri 02.04.10 - 21:40 Uhr

Hmmm, aber wenn deine Lütte jetzt die Windpocken hat, dann ist sie immun. Fertig :-)
Also ich meine, natürlich wünsch ich ihr keine Krankheiten, aber ob nun jetzt oder in 2 Jahren, ist doch eigentlich egal, oder?
Ich bin auch grad am "Zittern", meine Schwiegermutter hat Gürtelrose, was für noch nicht immune Kinder auch zu Windpocken führen kann. Na mal gucken, obs meine Missy erwischt hat. Aber Windpocken sind ja nu echt kein Beinbruch, von daher seh ich das auch eher relaxt.

Alles Gute!

Vukodlacri mit Babylacri (2einhalb Jahre)

Beitrag von deifala 03.04.10 - 09:57 Uhr

Hallo Jessica,

ich kann dich schon verstehen. Wir hibbeln auch grad ob sie wohl die Windpocken bekommt. Normalerweise heißt es ja dass sich ein Mensch ansteckt wenn er eine Stunde lang mit einem "infizierten" Menschen im gleichen Raum war. Bei uns war das der Fall.
Ok, ich finds jetzt nicht weiter schlimm wenn sie das schon in dem Alter bekommt, dann hat sie es wenigstens hinter sich, aber schön ist es für sie halt auch nicht (allerdings in ein paar Jahren sicher auch nicht schöner). Naja, ich habs auch als Kind gehabt und habs überstanden ;-)
Ich hoffe halt grad nur dass das dann auch einem ungeborenen Kind nichts anhaben kann.

Schöne Ostern und mach dir nicht so nen Kopf.

Nicole