Welche Globulis bei Schnupfen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nadoese 02.04.10 - 20:11 Uhr

Hallo!
Mein kleiner hat etwas Schnupfen.
Die Nase ist irgendwie nicht richtig verstopft, aber er hat Schwierigkeiten zu Atmen. Es fließt durchsichter Schleim heraus....
Kennt sich jemand aus welche Globulis ich nehmen könnte?
Hab mal gegoogelt aber irgendwie finde ich nichts passendes....:-(
Engelwurzbalsam und Zwiebelsäckchen sind schon im Einsatz! :-D
Freu mich über Antworten...danke euch.#blume

Beitrag von nana141080 02.04.10 - 20:13 Uhr

Hallo,
Ferrum Phosphoricum.comp oder Contramutan sind bei Erkältungen sehr gut.
Wenn du ein Einzelmittel suchst, muß man erstmal viel mehr wissen über deinen Kleinen.

LG Miriam

Beitrag von nadoese 02.04.10 - 20:18 Uhr

Hallo! Danke für deine Antwort. :-)Wie meinst du das viel mehr wissen?#kratz
lg

Beitrag von nana141080 03.04.10 - 12:54 Uhr

na wie der schnupfen ist, seit wann, was er noch aht, wie er drauf ist etc.....;-)
Manche experimentieren rum und wundern sich dann das es nix gebracht hat#aha

LG

Beitrag von gretchen1981 02.04.10 - 20:18 Uhr

cepa (zwiebel) - an den ersten 2 tagen stdl 5globuli, dann 3x tgl

lg

Beitrag von schnuffel69 02.04.10 - 20:22 Uhr

Hallo

ich geb meinem bei den ersten Anzeichen von Rotznase und niesen immer Luffa Globuli. Wirken ganz gut und es ist nicht ganz so schlimm und der Rotz löst sich gut. Dann noch Nasentropfen für die Nacht oder Nasenspray. Und Absaugen tu ich auch mit dem Nasensauger. Macht er auch zwischenzeitlich fast alleine.

Beitrag von dani.m. 02.04.10 - 20:30 Uhr

Um dich weiter zu verwirren ;-): ich geb bei Schniefnase Eucalyptus. Hat bisher immer gewirkt!

Beitrag von nana141080 03.04.10 - 12:55 Uhr

Was für eucalyptus bzw. in welcher Form?
Kleine Kinder dürfen keins in Ölform äußerlich und innerlich.

LG

Beitrag von kico83 02.04.10 - 20:32 Uhr

"Sambucus nigra" kann ich wärmstens empfehlen. Hilft bei uns immer....

lg

Beitrag von tempranillo70 02.04.10 - 20:50 Uhr

guckst Du:
http://www.homoeopathie-heute.de/anwendung/beschwerden.php
Gruß, I.

Beitrag von nadoese 03.04.10 - 08:04 Uhr

Super Seite! Danke! :-)

Beitrag von cosel 02.04.10 - 21:04 Uhr

Hallo!

Ich schwöre ebenfalls auf "Sambucus nigra" - hatte mir die Kinderärztin empfohlen und ich bin begeistert davon.

Liebe Grüße
Cosel

Beitrag von mugelz 02.04.10 - 21:16 Uhr

Hallo,

also ich geb meiner Tochter bei wässriger Schniefnase immer sofort Aconitum globuli, die wirken bei ihr einfach super. Nasenspray nur wenn die Nase komplett dicht ist, ansonsten Kochsalzlösung zum befeuchten.

LG
Mugelz

Beitrag von schnappi77 03.04.10 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich wollt mal in der Apo welche kaufen. Die meinte. Geben sie keine Globulis bei Schnupfen. Wenn es läuft kommts eh raus und das soll es ja auch. Wenn es verstopft ist Engelwurzbalsam. Und ehrlich gesagt komme ich damit super zurecht! Ich habe mir bei dm die einzelverpackten Meerwassertropfen geholt von Abtei (glaube ich) hab sie aber noch nie gebraucht!

LG