Kinderzimmer-Problem

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von irish.cream 02.04.10 - 20:41 Uhr

Nabend,

wir bzw ich stehe da gerade vor einer kleinen Gewissenskrise:

Wir leben in einer 3 Zimmer Wohnung - momentan schläft unser Sohn (2,5 Jahre) noch mit bei uns im Schlafzimmer (der kleinste Raum). Jetzt wollten wir im nächsten Urlaub mal damit anfangen, ihn an das Schlafen in seinem Zimmer zu gewöhnen.

Aufgrund eines Wasserschadens mussten wir momentan alle 3 zum Schlafen ins Kinderzimmer ziehen. Und jetzt habe ich festgestellt, dass Brian im Kinderzimmer mehr als unruhig schläft! Dieses Zimmer hin (das größte Zimmer der Wohnung) liegt zur Straße - bei jedem Auto, dass nachts vorbei fährt, sitzt er senkrecht und will sofort gucken - dann krieg ich ihn mit Müh und Not wieder zum Schlafen, dann kommt das nächste Auto und er ist wieder wach :( zudem ist er der Meinung morgens schon um 5 aufstehen zu wollen, weil ist ja schon hell und viele Autos und Stimmen draußen usw...

Jetzt hatte ich überlegt, eventuell zum Sommer hin die Zimmer zu tauschen, da das aktuelle Schlafzimmer zur Innenwiese hingeht und er dort ja ruhiger schlafen kann - ABER mir tut es in der Seele weh, wenn ich daran denke, dass ich meinem Kind den kleineren Raum als Zimmer gebe, zum Schlafen, Spielen, Toben... während wir Eltern das größere Zimmer nur zum Schlafen nutzen :(

Was soll ich machen???
Wie würdet ihr entscheiden???

Hab schon überlegt, wenn wir tauschen sollten - dann würde ich seinen Kleiderschrank mit ins Schlafzimmer stellen, sodass er den nicht auch noch im Kinderzimmer hat...

das Zimmer ist jetzt nicht wirklich mini - aber halt kleiner: anstatt 3,5x4 Meter wären es dann 3,5x3,5 Meter... aber trotzdem bekomm ich da wohl ein schlechtes Gewissen

HELP
ic mit Brian

Beitrag von jessi-77 02.04.10 - 20:46 Uhr

Wenn er in seinem eigentlichen Kinderzimmer nicht schlafen kann, würde ich auch die Zimmer tauschen. In dem Alter spielen sie doch noch gar nicht so viel im Kinderzimmer. Meine Motte spielt meistens da, wo ich gerade bin bzw. viel im Wohnzimmer.
Das mit dem Kleiderschrank finde ich eine gute Idee, um etwas mehr Platz zu schaffen.
Viel Spaß beim umräumen!

Beitrag von kanne-loni 02.04.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

du solltest lieber ein schlechtes Gewissen haben, wenn du ihm das laute Zimmer zumuten würdest!

Beitrag von irish.cream 02.04.10 - 20:52 Uhr

Hallo,

eigentlich ist es ja nicht laut - es ist keine Hauptstraße- sondern "nur" eine Anliegerstraße - aber er scheint dort selbst die Flöhe husten zu hören...

Im "Noch"-Schlafzimmer hört man auch Einiges: am WE oder in den Ferien spielen die Kinder lange draußen Fussball oder die Großen (wir auch) sitzen draußen und unterhalten uns... aber das scheint ihn nicht zu stören - dabei schläft er ohne Probleme :-(

Beitrag von kanne-loni 02.04.10 - 21:22 Uhr

Wenn es im kleineren Zimmer im Sommer mal zu laut sein sollte, könnt ihr ihn immernoch zu euch rüberholen.

Wir haben hier die Wahl zwischen Straße (schon befahren) und großer Hinterhofgarten mit Kinderspielplatz. Der ist zwar offiziell nur bis 20 Uhr, aber im Sommer bleiben die Kinder ja auch schonmal länger draußen.
Wir schlafen momentan zu Straße hin, gibt keine Probleme.

Beitrag von irish.cream 02.04.10 - 21:40 Uhr

da ihr mir ja so nett mein schlechtes Gewissen genommen habt, wird es wohl wirklich darauf hinauslaufen, dass ich anstatt nur das Schlafzimmer zu renovieren (wegen dem Wasserschaden) direkt die Zimmer tauschen werde!

Denke mal ich werde Brians Geburtstagsgeschenk vorverlegen - er soll "sein" geliebtes Autobett bekommen - und ihm direkt ein schönes neues Zimmer einrichten...

Danke euch für eure Meinungen :-D

Beitrag von anita_kids 02.04.10 - 20:52 Uhr

Sehe ich auch so, ich hätte auch kein schlechtes Gewissen, wenn ich mit einem Tausch meinem Kind einen besseren Schlaf garantieren kann. Und so riesig ist die Zimmergröße ja eh nicht.

Beitrag von anita_kids 02.04.10 - 20:51 Uhr

Hallo,

ich würde tauschen, ein unruhiger Schlaf des Kleinen ist ja nicht nur für ihn unschön ;-)
Wenn ihr da im Gegenzug den Kleiderschrank der Kids mit in euer Schlafzimmer stellt, finde ich das in Ordnung und sooo klein ist das Zimmer mit 3,5x3,5m ja nun auch nicht. Vielleicht könnt ihr ja über ein Doppelstockbett nachdenken, das spart ja doch so 2x0,9m an Platz, unsere Großen haben auch ein ca 4x4m Zimmer, aber zwei einzelne Betten und einen dreitürigen Schrank und ein Schreibtisch und zwei kleine Kommoden, trotzdem ist genug Platz zum spielen, bei den Kleinen weiß ich die Maße gar nicht, das ist länger, aber dafür schmaler und auch da stehen zwei einzelne Betten und zwei zweitürige Schränke drin, noch ein kleiner Tisch mit Stühlen und eine kleine Kommode und auch da ist noch genug Platz zum spielen.
Also ich würde tauschen, es ist euch allen damit geholfen, wenn der Kleine besser schlafen kann.

LG Anita #blume

Beitrag von emchen85 02.04.10 - 20:52 Uhr

ich würd auf jeden fall tauschen!!... und sooooo groß ist der unterschied ja nun auch nicht!!... hauptsache er kann ruhig schlafen!!....

Beitrag von maschm2579 02.04.10 - 21:00 Uhr

Hallo,

also ich würde ohne schlechtes Gewissen tauschen und ihm das Zimmer mit Schrank und Co einrichten. Auch Eltenr brauchen einen Raum zum zurückziehen und letztendlich ist es kein riesen Unterschied.

Wenn man bedenkt das das Durchschnittskinderzimmer nur 8m2 hat, seit IHr gut dabei #schock

Ich würde tauschen udn finde sogar klein viel kuscheliger als ein riesen Zimmer wo man nix findet.

lg Maren die gar kein Zimmer hat sondern nur ein Schlafsofa und Hannah die in 20 m2 tront und Mama rausgeschmissen hat #augen