Wie nett!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von stinkeblume 02.04.10 - 21:23 Uhr

`n Abend zusammen!

Angelehnt an den heutigen Spielfilm auf Pro 7

"The Da Vinci Code- Skarileg"

habe ich einmal ein wenig rumgelesen im Netz. Ich schaue mir den Film nicht an, habe schließlich das Buch gelesen und will mir meine Phantasie dazu nicht versauen. ;-)

Jedenfalls bin ich auf eine Stellungnahme des Opus Dei zum Film gestossen und musste herzlich lachen:

" Einige Numerarierinnen (insgesamt 10 % der Frauen) sind mit der Bewirtschaftung der Häuser des Opus Dei – sowohl der Frauen als auch der Männer – betraut. Sie entscheiden sich aus freien Stücken für diesen Beruf und absolvieren eine entsprechende Ausbildung, die auch Innendekoration, Catering und andere qualifizierte Arbeiten umfasst."

Was für eine geniale Umschreibung für jemanden, der kocht und putzt.

Ich wußte ja bereits, dass der Facilitiy Manager der Hausmeister ist und der Sales Manager ein Verkäufer- aber dass die Hauswirtschafterin in der Innendeko und im Catering arbeitet, war mir neu. #rofl#rofl#rofl

Sinnlose Grüße

Stinke#blume

Beitrag von stinkeblume 02.04.10 - 21:24 Uhr

P. S.: Hier der Link dazu:

http://de.opusdei.org/art.php?p=11842

Beitrag von elli2803 03.04.10 - 00:11 Uhr

Daran merkt man das du dich mit dem Beruf der Hauswirtschafterin nicht auseinandergesetzt hast. :-) Denn das sind tatsählich bestandteile der Ausbildung. Vielleicht solltest du dich das nächste mal informieren bevor du dich über etwas lustig machst. ;-)

Lg Elli gelernte Hauswirtschafterin

Beitrag von stinkeblume 03.04.10 - 13:54 Uhr

Halt, halt....


So wars nicht gemeint. Wollte nicht den Beruf der Hauswirtschafterin schmälern. Ich wollte lediglich sagen: Nennt es doch Hauswirtschafterin. Und nicht Caterer.

Warum müssen gute Berufe einfach so blöde umschrieben werden? Am besten noch auf englisch. Ich bin auch gelernte Arzthelferin und nicht medizinische Assistentin oder ähnliches. Und ich leb gut damit.

Hab mich blöde ausgedrückt. Sorry.

LG Petra

Beitrag von dominiksmami 03.04.10 - 07:41 Uhr

Huhu,

hmmm Catering ist aber dann doch noch so eine Winzigkeit mehr als kochen, nicht wahr?

Und mal ehrlich....wenn man sich in den meisten Wohnzimmern umsieht, merkt man auch das die normale Hausfrau eben keine Ausbildung in der Innendeko genossen hat.

Beim Catering...na dann schau mal in den Topfgucker, wieviele schon überfordert sind wenn sie mal für 10 oder 20 Personen kochen müssen. Catering behinhaltet da doch deutlich größere Zahlen und deutlich erschwertere Umstände.

lg

Andrea