Bettenkauf-raus aus dem Babybett

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dini2 02.04.10 - 22:17 Uhr

Hallo,
ich wollte Euch einmal fragen was ihr Euren Mäusen für Betten kauft oder gekauft habt. Unsere Tochter hat noch ein 1,20m Bettchen, was eindeutig zu klein ist. Sie soll zu ihrem 2. Geburtstag ein normal großes Bett bekommen mit Rausfallschutz. Und Betten sind sehhhhhhr teuer. In der Überlegung ist ein Bett von einer guten, aber auch teuren Kindermöbelfirma, wo wir das Bett in 3 Jahren zum Etagenbett umbauen können für das Geschwisterchen. Die andere Überlegung ist ein 1,60m Bettchen von einer schwedischen Firma, das aber in spätestens 3 Jahren rausgeschmissen werden muß, weil zwei Betten nebeneinander im Kinderzimmer einfach zu viel Platz wegnehmen. Also schwanken wir zwischen einigen größeren Summen, die einem ganz schön weh tun. 600 Euro für ein Etagenbett (auseinanderbaubar) inkl. erst einmal einer Matratze und Lattenrost finde ich ganz schön heftig. Somal das Bett nicht aus Gold besteht und zu der günstigeren Variante gehört.
Habt ihr Ideen oder günstige und gute Hersteller?
LG

Beitrag von freyjasmami 03.04.10 - 00:09 Uhr

Hallo,

wir haben das Minnen-Bett (wächst mit, sprich ist in 3 Stufen bis 2m ausziehbar) vom schwedischen Möbelhaus. Es ist wirklich wunderschön und über die Qualität kann ich nicht meckern.
Unsere Tochter bekam es mit ca. 2 und hat es bis vor 2 Wochen auch noch immer genutzt (wurde gestern 8).

Jetzt haben wir das Mydal-Etagenbett von selbigem Möbelhaus (haben es selbst weiß lasiert, wirkt ganz anders in der Farbe!).
Meine Mama hat kiwigrüne Vorhänge für das untere Bett genäht, die beiden haben jetzt ne Kuschelbude.
Überm oberen Bett haben wir zwei dieser Stoffblätter von genanntem Möbelhaus angebracht.

Ich glaube das Minnen kostete damals inkl. Lattenrost und Matratze ca. 130 € und das Mydal inkl. Roste 99 €.

Ich denke für den Preis kann man gut und gerne 2 Betten innerhalb 3 Jahre kaufen.;-)
Alternativ kann man das Minnen dann auch noch als Sofa nutzen, unser KiZi ist dazu leider zu klein.

LG, Linda

Beitrag von schnuppi112 03.04.10 - 14:02 Uhr

Unser Sohn wird ein Bett von Flexa bekommen, wenn es Zeit für ein Neues wird. Die gibt es z.B. über ein bekanntes Online-Auktionshaus für knapp 300 € mit Rost, musst mal vergleichen, was in in ortsansässigen Möbelhäusern kostet. Die Betten sind eben auch flexibel, von normalem Bett, hochgestockt bis auf Doppelstockbett, wie man es grade braucht.

Mein Sohn ist übrigens 2,5 Jahre alt und passt locker noch ne weile in sein1,20m Bett...

LG
Sandra