Habe mal eine Frage zum Sprechen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mantamama 03.04.10 - 00:23 Uhr

Hallo,

ich hätte da mal eine Frage.

Mein Sohn, 2,5 Jahre alt, spricht relativ viel. Leider verstehe das meiste nur ich, denn er kann kein "G" oder "T", "K" eben diese "komischen" Buchstaben.

So heißt Kakao bei ihm "Dau" oder Motorrad "Roreier" oder Taschentuch heißt "Tufu"! Toastbrot heißt "Tot", Wurst heißt "Wuscht", Jenny heißt "Enny", David heißt "Awid" usw....Wann lernen die Kids denn wie man es richtig ausprechen tut?

Das zweite wäre, das er große Wörter einfach verdreht. Aus Autobahn wird "Bahn Auto", aus Katzenfutter wird "Futterkatze", Apfelschole ist die "Schorle Apfel" etc. Eben die Wörter die aus zweien bestehen, kehrt er einfach um.

Haben eure das auch irgendwie gemacht??

Liebe Grüße Ramona

Beitrag von steppi75 03.04.10 - 09:05 Uhr

guten morgen...ich würd mir da keine sorgen machen, leonie macht das teilweise auch..sie nennt sich selber "lonie", sagt sätze wie: wo ist mein nuller gebliebt...oder :<ich mag gern nicht...kakao heißt bei ihr kakakao ! leonie ist übrigens auch 2,5 j. , ich denke,dass ist alles normal! :-) ich find es außerdem total niedlich, zu anfang hat sie telefon immer "lulua" genannt#rofl...mittlerweile nicht mehr,aber ich fand es immer süß,wenn sie das gesagt hat:-)
LG
steffi

Beitrag von muckelina81 03.04.10 - 10:15 Uhr

es gibt wirklich Unterschiede.
Meine Cousine war knapp 2Jahre und hat und alle zugelabert#bla aber nicht in Kindsprache,sondern sie hat gesprochen wie ein Erwachsener#schock zwar noch ohne "sch" aber alles andere.Es war schön sich mit ihr zu unterhalten;aaaaber auch nervig weil sie dann nicht mehr aufhörte.
Unsere Kleine ist jetzt 19Monate alt und kann:Nee(Schnee),Mama,Papa,Oma,Opa,Ante(Tante),Amee(heißt der Hund von Tante),Pai(Spike unser Hund),ei(kuscheln),
Mun(Mund),Na(Nase),Hubau(Hubschrauber),aua...

Das Kinder mal die Wörter umdrehen,ist denk ich ganz normal.Haben die Kinder in unserem Umfeld auch gemacht,selbst meine "perfekte"(#aerger#augen)Cousine.

LG Jasmin