Neues von Yasmin aus dem KH

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von icewoman82de 03.04.10 - 07:35 Uhr

hallo ihr lieben,


so nun möchte ich euch wartenden mal was berichten.

yasmin geht es soweit gut.
sie hat nun aber nen dicken harnwegsinfekt.

yasmin seit tagen schon recht blass und leicht bläulich um die augen, die schwestern denken nicht das es mit der lunge zu tun hat ... aber sauerstoff wollen sie auch nicht messen #kratz.
die blutwerte sagen das die roten blutkörperchen zu wenig sind und sie eisentropfen bräuchte.
da yasmin aber vor 2 tagen weiß-gelblichen "schnodder" pullerte wurde ein beutelchen geklebt und der urin da drin war sehr flockig, und die werte leider sehr schlecht.

so nun kommts ...

da gestern feiertag war kam ein ORTHOPÄDE VON DER ERWACHSENENSTASTION um visite zu machen.
er sagte yasmin sei nicht blass und das blutbild wär doch ok #gruebel.
dann sagte er das yasmin ein antibiotika oral nehmen soll.
ich erklärte dem arzt das yasmin immer rez. candida schübe hat und kein antibiotika oral nehmen darf, weil es dann wieder kommt und sich verbreitet.
es war der dok egal und meinte ja wir versuchen es, ein tropf stechen können wir ja hinterher immer noch, wenn sie die candidas bekommen hat #schock der ist doch bescheuert dann ist es zu spät, weil dann verteilt sich der aggresive pilz überall, auch auf der wunde.

naja die schwester hat dann zu mir gesagt das sie lieber wegen dem hohem risiko ein tropf gestochen hätte.
1x hat sie es bekommen, aber die nachtschwester hat nen zettel bekommen das sie es nicht geben soll.
gleich um 8 kommt die oberärztin die yasmin operiert hat und mit der kann ich dann reden.

so mal sehen ob sie nun eisentropfen und eine flexüle bekommt.


grüße bis heute spät abend ich berichte dann.


Beitrag von nici.c.v. 03.04.10 - 09:53 Uhr

Oh man fühl dich und Yasmin erst mal ganz lieb gedrückt.. die stille mitleserin.

Manche Ärzte sind echt schauderlich.. vor allem wenn die eine Hand nicht weiß was die andere tut... das ist zum kotzen... ich kenn das...

Lass dich nicht unterkiegen und Kämpf weiter..

ich denk an euch und drück euch ganz fest die Daumen das es aufwärts geht...

Liebes grüßle Nici mit Raphael 13 Tage alt...

Beitrag von engel7.3 03.04.10 - 09:54 Uhr

Ach Gott, die arme kleine Maus!!
Es ist so schrecklich wenn jeder Arzt was anderes sagt, wem will man dann noch Vertrauen, was??

Haltet durch, bald ist die KH-Zeit vorbei!

Gute Besserung und alles alles Liebe

VANESSA

Beitrag von fruehchenomi 03.04.10 - 14:36 Uhr

Ich gehe mal davon aus, dass es immer noch ein "Kartex" gibt, wo alles über den Patienten aufgeschrieben ist.....steht ja wohl nicht alles nur im PC.
Ich würde die Stationsschwester drum bitten, bei solchen Probleme auf DIESE Aufschriebe hinzuweisen, besonders bei einem doch so schwerwiegenden Problem. So ein Pilz ist doch Mist.
Die sollen AUSDRÜCKLICH draufschreiben, falls noch nicht geschehen, dass Yasmin Ant.b. NICHT oral kriegen DARF - das wird bei der Übergabe dann ja besprochen und ein Bereitschafts-Dok muss daraufhin gewiesen werden. Herr im Himmel, das hat sich nicht geändert - ignorante Doks gabs schon zu allen Zeiten, die sterben auch nicht aus. Du hättest die orale Gabe ganz einfach verweigern dürfen, das weißt Du schon ?! Mit dem Hinweis, ich mache Sie darauf aufmerksam, dass ich SIE haftbar mache, wenn Zusatzkomplikationen auftreten - und das vor Zeugen !
Das Mausi ist doch schon geplagt genug, da muss doch nicht so ein Mist noch dazukommen. Wehr Dich und besteh auf schriftlichen Vermerk - am besten in rot.
LG Moni - weiterhin alles Gute !

Beitrag von icewoman82de 04.04.10 - 09:04 Uhr

Hi Moni,


ich habe den Arzt sogar gesagt, das es im letzten KH Bericht vom September drin steht und wollte ihm es zeigen doch er lehnte ab.
Ich habe ihm auch gesagt das ich ihn verantwortlich mache, wenn etwas passiert.

Am nächsten morgen war nun unsere OÄ Fr. Dr. W. da und mit ihr hab ich gesprochen.
Yasmin bekommt nun früh und abend 10 Tropfen Ferro Sanol und ein Antibiotika oral, aber sie hat auf ein sanftes umgestellt.
Naja das sanfte hat nix geholfen und Yasmin hat sich am abend gnadenlos beschissen.
Mal schauen wann die erste Candida reaktion kommt.
Durch den Gips hat Yasmin schon zwischen den Zehen an einer Stelle Fußpilz und es ist mit 100% Sicherheit ein Candida.

Mal sehen wie meine kleine gleich aussehen tut ...


LG Yv


P.S.: Ich berichte weiter!