Vorteile/Nachteile Jungs/Mädchen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabrina.2 03.04.10 - 08:04 Uhr

Hallo!

Die Frage klingt zwar ein bißchen blöd, aber bitte nicht falsch verstehen.

Welche Vor- oder Nachteile haben Eurer Meinung nach Jungs gegenüber Mädchen?

LG
Sabrina

Beitrag von bellastella 03.04.10 - 08:07 Uhr

Vorteile???#kratzMag sein dass es evtl noch en wenig früh ist oder ich es einfach so nicht kapier aber es gibt weder beim einen noch beim andern Geschlecht Vorteile und somit auch (sorry) Nachteile #schock#schock#schock

LG Bella auf dass Du dein Baby ohne irgendwelche Vorbehalte bekommst

Beitrag von beco. 03.04.10 - 08:11 Uhr

Nachteil Mädchen: Zickig, heulen ständig, Hat immer was zu Motzen, nervt

Vorteil Jungs, Lieb, Brav, Hören super, kein Gezicke.

So ist es zumindest bei uns, meine Tochter nervt für drei Mädchen.

LG

Beitrag von hellokittyfan-07 03.04.10 - 08:28 Uhr

naja kann man so nicht sagen ich persönlich finde mein sohn war von 0-6 anstrengend und da ist meine tochter jetzt noch echt ein sahenschnittchen :-D aber was noch nicht ist kann ja noch kommen. denk mal jungs sind als kinder anstrengender und mädels dann im teenie alter. Kann MUSS aber nicht so sein. Ich finde es schön beides zu haben#verliebt
lg.nicole

Beitrag von jula77 03.04.10 - 08:29 Uhr

Mir fällt dazu ein, dass man bei Mädchen wohl kaum um Prinzessin Lillifee und alles was dazugehört herumkommt. Das ist meine größte Befürchtung, falls es nun wirklich ein Mädchen wird!

Jungs sind einfach cool, und man sagt ja auch, dass sie mehr zur Mama tendieren und die Mädels zum Papa...sind aber bestimmt auch nur Ammenmärchen...keine Ahnung.

Unterm Strich glaube ich, dass wenn die Zwerge da sind, man sich eh überhaupt nicht vorstellen kann, dass es jemals hätte anders sein können.

LG Jule

Beitrag von windsbraut69 03.04.10 - 08:38 Uhr

Was sagt denn Dein zweites ich 556699 zu dem Thema, hast Du die schon mal gefragt?

Aber zu Deiner Frage: Spontan fällt mir ein, dass sie später mal im Stehen pinkeln könnne.

Beitrag von tweetiex80 03.04.10 - 08:43 Uhr

HAllo,

so richtige Vor und Nachteile gibt es nicht.

Aber nach 2 Mädchen kann ich KEIN Hello Kitty, Puppen und zig Plüschtiere mehr sehen ;)

Mädchen sind Willensstärker. Mein Sohn hört auf ein nein, während meine Tochter noch studenlang mit mir diskutieren möchte ;)

Ach ja und in der Pubertät ist das Bad ständig besetzt *gg*

Dafür ist der Besuch meiner Tochter um vielfaches erträglicher. Mädchen sind leiser und spielen richtig.

Lg

Beitrag von hellokittyfan-07 03.04.10 - 09:53 Uhr

:-p das bad kann auch vom sohn stundenlang besetzt sein ich glaub bald die nehmen sich da nicht wirklich viel und diskutieren kann mein junge auch sehr gut
lg.

Beitrag von tweetiex80 03.04.10 - 11:16 Uhr

Ich seh gerade, dass du schon einen grossen Sohn hast :)
Mein Sohn ist gerade erstmal 7 Jahre alt und ich würde mich soooo freuen, wenn er mal mit mir diskutieren würde :-p

Lg

Beitrag von lilaluise 03.04.10 - 08:50 Uhr

Ich glaub das liegt viel mehr am Temperatment...meine Tochter z.B. ist ein richtiger kleiner raufbold...vom Verhalten eher ein Junge...
Ich hab mir in meiner ersten Schwangerschaft ein Mädchen gewünscht...weil ich dachte, dass ich besser mit einem Mädchen klar komme....jetzt hab ich zwar ein Mädel...die aber sich viel mehr wie ein kleiner jUnge verhält!;-)

Beitrag von babylove05 03.04.10 - 09:47 Uhr

Hallo

Meiner Meinung nach gibt es keine .... Jedes Kind ist anderst... es gibt Zickige Jungs und super einfache Maedels....

Meine Bekannte hat Zwillinge ein Junge und ein Maedel... Vom gezicke bei ihr keine Spur... er ist der troublemaker.....

Also vondaher hat es meiner Meinung nix mit dem Geschlecht zutun.

Lg Martina

Beitrag von sexy-hexe 03.04.10 - 10:00 Uhr

ich denk das mädels und jungs total unterschiedlich sind.
es kommt auf jedes kind selbst drauf an...kinder sind doch nicht immer gleich und deshalb denk ich gibts kein positiv oder negativ.manche jungs sind mamakinder aber meiner rennt immer zum vati.es heißt das mädels zickig sind aber auch jungs...naja meiner ist zickig und stur aber sonst nen engel.kinder spiegeln die persöhnlichkeit der eltern wieder.

aber ist es nicht eigentlich egal was positiv und negativ ist???man liebt sein kind doch so oder so über alles und sein eigenes ist doch auch immer das tollste und hübscheste...

Beitrag von stella2007 03.04.10 - 10:07 Uhr

Hallo

Hm ist eine schwere Frage da ja jedes Kind anders ist.Meine große zickt zwar auch mal aber nicht zu oft.Sie ist ein liebes Mädel.
Mein Sohn war im Trotzalter sehr schwierig.Aber als das überstanden war ist er ein lieber Junge.Er hat aber den Nachteil das er sehr sensibel ist.
Mein 3.Kind ist ein Mädchen und gerade im Trotzalter.
Ihren Geschlecht macht sie alle Ehre.
Sie ist super zickig,diskutiert bis aufs letzte und launisch.
Jetzt bin ich mit nr.4 SS und es wird ein Junge.
Wie einige schon gesagt haben
Jedes Kind ist anders"

LG Janette

Beitrag von canadia.und.baby. 03.04.10 - 11:36 Uhr

diese frage ist mal so richtig daneben!

Beitrag von elfriede258 03.04.10 - 11:51 Uhr

ich denke auch, das es sehr viel auf den carakter der kinder ankommt. ich hab z.b. ein suuuuuper pflegeleichtes mädel. sie ist eigentlich fast immer lieb. meine schwester hat zwei jungs und die sind ständig zickig. ja nicht das machen was mama und papa sagen.

lg peggy 30. ssw