Frühschwangerschaft stark erkältet

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babilon5 03.04.10 - 08:06 Uhr

Hallo ihr Lieben !!!
Hab gerad erst erfahren das ich SS bin , nun bin ich seit 2 Tagen stark erkältet !! Ist ja Typisch , jetzt wo alle Ärzte zu haben !!!
Ich weiss ja, das man gerade im ersten drittel keine Medikament nehmen soll , aber weiss jemand vielleicht was Pflanzliches oder Homeopathisches , was man doch nehmen darf !!!
Mir geht es echt bescheiden , Kopf dicht , Nase zu , Bauchschmerzen von ständigen husten !!!
Extra damit ins KH oder zum Notdienst , weiss nicht ???
LG: Tina

Beitrag von tunez 03.04.10 - 08:14 Uhr

Hallo!

Fieber hast Du aber nicht, oder? Wie weit bist Du mit Deiner SS, also welche Woche?

Ich habe zur Zeit auch einen grippalen Infekt, hatte anfangs auch Fieber und sollte nur aufpassen dass es nicht mehr wie 39° wird. Paracetamol darf man wohl nehmen, da es nicht von der Plazenta aufgenommen wird!
Ich würde lieber vorsichtig sein und nichts voreilig selber einnehmen oder so!
Trink heisse Zitrone, überhaupt viel Wasser trinken, 3 l täglich, meinte mein Arzt ist wichtig!

Gute Besserung
Tunez 16. Woche

Beitrag von babilon5 03.04.10 - 08:18 Uhr

Danke dir !!
Nee Fieber hab ich nicht , will ja auch so nichts nehmen , bin gerade mal 4 +4 . Ich kann gar nicht so viel pipi machen wie ich trinke , der Husten löst sich trotz dem vielen trinken nicht . Man das ist ja wieder Typisch !!!
LG: Tina

Beitrag von 19karin78 03.04.10 - 08:16 Uhr

Mein FA hat mir gesagt (war auch so stark erkältet) nach möglichkeit KEIN Nasenspray wenns unbedingt doch sein muß nur eins für Säuglinge.
Paracetamol darfst du nehmen, mit Pfefferminztee inhalieren, für den Husten gibts Prospan Saft oder auch Mucosulvan darf man laut meinem FA nehmen, Meerwassernasenspray das gibts auch mit Eukalyptusöl (hab ich bei Netto gekauft) da hat man das gefühl man kann wieder besser durchatmen.
In der Apotheke kannst du natürlich auch nachfragen.
lg und eine gute Besserung
Karin + Krümel 10+2

Beitrag von babilon5 03.04.10 - 08:22 Uhr

Danke dir !!
Mit Pfefferminztee inhalieren ??
War schon am überlegen , mir dieses Meersalz zu besorgen , Hab nen Parieboy ( Inhalliergerät ) und das zu machen !!!
Echt Prospan darf man nehmen , da ist doch diese Efeu drinn , ist das nicht schädlich ???
Ja das mit dem Nasenspray das weiss ich , das kann Wehen auslösen !!!
LL: Tina

Beitrag von 19karin78 03.04.10 - 08:32 Uhr

Du kannst auch mit Kamillentee oder anderen Kräutertees inhalieren - in ne Schüssel Kopf drüber - Handtuch drüber. Hat bei mir mehr gebracht als die Kochsalzlösung mit dem Pari.
Wegen dem Prospan habe ich auch meinen FA gefragt der meinte entweder Prospan, oder wenns ganz schlimm ist Mucosulvan das gibts auch zum inhalieren

Beitrag von aryssa0405 03.04.10 - 08:25 Uhr

Huhu,

also ich war auch gerade sehr erkältet und meinen Husten habeich super mit selbstgemachtem Zwiebelsaft auf dir Reihe bekommen ;-) Ja ist nicht ganz soooo lecker aber effektiv und leicht zu machen :-)

Einfach Zwiebel in Ringe schneiden Zucker (am besten brauner Kandis aber auch normaler geht) drüber und ziehen lassen. Dann diesen Sirub absieben und dreimal am Tag einen Esslöffel voll nehmen....

Gute Besserung

Beitrag von katrin.-s 03.04.10 - 10:18 Uhr

Nichts, ich hatte ne schlimme Grippe in der SS, habe das im Griff bekommen mit Paracetamol, heißer Zitrone, Hustentee, Hustenbonbons, Hühnersuppe (keine Dosensuppe, oder so.), Wick Wapurup zum Inalieren, schlafen und ausruhen. Dauert natürlich länger, als wenn man was einnimmt, aber eigendlich macht das den Gummibärchen nichts....;-) Gute Besserung.
LG Katrin ET-8