total verunsichert

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cleomio 03.04.10 - 08:52 Uhr

Hallo

bei mir besteht die Möglichkeit auf eine ELSS ; der ES war links, der Eileiter ist jedoch verwachsen.
Heute bin ich 5+0

Die letzte Woche hatte ich ständig im gesamten Unterleib ziehen (kenne ich von meinem Sohn her)

Seit gestern abend zieht es jedoch verstärkt links. Es sind keine Schmerzen, nur ein ziehen.

Jetzt bin ich sehr verunsichert.
Mein nächster Kontroll-Termin ist am 06.04.

Sollte ich heute noch ins Krankenhaus fahren?
Hätte das überhaupt einen Sinn? Würde man überhaupt schon etwas sehen?
oder
soll/kann ich bis zum 06.04. warten?

Ich habe sehr große Angst

Dank Euch
cleo

Beitrag von martina2104 03.04.10 - 08:55 Uhr

um dir deine angst zu nehmen, würde ich ruhig ins kh fahren. in der 5ten woche müsste man den punkt in der gebärmutter sehen.

also fahr ruhig! dann geht es dir besser. noch 3 tage angst hält ja keiner aus!

lg martina

Beitrag von yc23 03.04.10 - 08:56 Uhr

hallo ...

also ich würd glaub auch zur sicherheit ins krankenhaus fahren ...

alles gute für dich #klee

Beitrag von buzzfuzz 03.04.10 - 08:57 Uhr

wenn es dich verunsichert,gehe zum DOC.

Ich hatte eine ELSS und bin ins KHS gefahren,als ich braunes Blut in der Hose hatte. ich hatte zwar keinerlei schmerzen,aber es war mir zu unsicher nicht zu wissen was los ist. bei mir sah der Doc nichts auf dem US und das bei einem HCG wert von über 1600....und im KHS haben die dann HCG bestimmt da war er über 4000 und nichts zu sehen. Also haben die fein US gemacht und dabei das herzchen im EL schlagen sehen:-(

ELSS..... also wurde ich dann OP.

Wie gesagt,wenn du dir unsicher bist,gehe ins KHS und sagen denen du hast schmerzen und der verdacht einer ELSS stehe im raum,dann lassen die dich nicht dumm stehen,sondern reagieren direkt.
ales gute
Diana

Beitrag von elfinchen81 03.04.10 - 09:20 Uhr

Ich hatte im November 2009 eine ELS links.
Zu deiner beruhigung kann ich sagen, das das Ziehen auch vom Gelbkörper sein kann. Nach dem ES bildet sich aus dem geplatzten Follikel der Gelbkörper, man nennt sie auch Corpus-Luteumzyste. Diese kann auch groß werden und Schmerzen bereiten. Zum anderen, ob es dich beruhigt, weiß ich nicht.
Ob man etwas in der Gebärmutter sieht, weiß ich nicht, kommt auf das US Gerät an. Mein FA sieht bei 5+0 nichts, bis auf eine gut aufgebaute Schleimhaut und einen Gelbkörper.
Allerdings bist du noch früh dran. Vor der 6. SSW machen ELS eigentlich keine Beschwerden.
Denn die SS ist noch recht klein, selbst bei einer BS würden Sie nicht finden, da die SS noch zu klein ist.
So hat es mir mein FA damals erklärt, als es bei mir noch nicht klar war, wo ich schwanger bin.
Allerdings habe ich, und das hast du noch nicht, noch keine Blutungen.
#Ich bekam zum Zeitpunkt der erwarteten Menstruation eine Pseudomenstruation.
Danach vereinzelt Schmierbluntungen.
Blutungen habe ich in keiner SS gehabt.
Ich habe mich niemals schwanger bei der ELS gefühlt, vieleicht veinzelt etwas weinerlich, aber sonst nichts.
Ohne KIWU wäre ich niemals auf die Möglichkeit einer SS gekommen.
Was du machen kannst:
Du kannst ins KH fahren und einen US machen lassen.
Zuzüglich kann man Blut abnehmen und den HCg und wichtig das Progesteron bestimmen.
Ist das Progesteron zu niedrig, ist dies meist ein Hinweis auf eine ektopische SS.

LG#liebdrueck