Ebay- Käufer unterstellt Fälschung. was mach ich jetzt?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von phoebe26 03.04.10 - 09:22 Uhr

Hallo,

ich habe vor fast 4 Wochen eine Original ESPRIT Jeans versteigert. Nachdem die Käuferin sich nach fast 3 Wochen endlich bequemt hatte, den Artikel zu bezahlen, 2 Tage später nen nicht erhalten Artikel gemeldet hat behauptet sie nun, die Hose wäre gekürzt (was sie nicht ist) und eine Fälschung (was sie auch nicht ist, sondern im Eshop gekauft!). Weil sie gesehen hat das sie in der Türkei hergestellt wurde. #aerger

Ehrlich, die Hose hat viel Geld gekostet und sie hat sie zu einem Schnäppchenpreis bekommen. Und dann sowas, ich finde das einfach unverschämt. Jetzt droht sie mir mit einer schlechten Bewertung. Was mach ich jetzt? Ich habe mir wirklich nichts vorzuwerfen!

Beitrag von gaeltarra 03.04.10 - 10:12 Uhr

Hi,

die Erpressungs-Mail an ebay! Die Frau wegen übler Nachrede bei der Polizei anzeigen (sie unterstellt dir immerhin, dass du Fälschungen in Umlauf bringst).

Und ansonsten sagst du ihr, dass dir eine schlechte Bewertung egal ist und du dich nicht erpressen lässt

LG
Gael

Beitrag von phoebe26 03.04.10 - 10:44 Uhr

Ich habe ihr schon angeboten sie zurückzunehmen und den Kaufpreis (und nur den!!) zu erstatten. Auch das sie gerne bewerten kann wie sie mag und das ich mich an ebay gewendet habe (wirklich).
Wie leite ich die Mail denn an ebay weiter, die kam über meinen privat Account und nicht über Ebay?

Beitrag von gaeltarra 03.04.10 - 11:50 Uhr

Hi,

nimm bloß nichts zurück! Vielleicht hat sie nämlich eine wirklich getürkte Jeans und tauscht aus oder aber schickt dir die Jeans beschädigt.

Zudem: sie wird dich trotzdem schlecht bewerten, glaubs mir.

Wie du weiterleiten kann, weiß ich jetzt auch nicht. Am Besten du kopierst es in die ebay-mail und sagst, dass du die original-Mail hast, und sie dir sagen sollen wie du diese ihnen zuleiten kannst.

Ansonsten würde ich mich auf nichts einlassen. Du kannst die Bewertung kommentieren! Ebayer wissen schon, wie sie das zu lesen haben, keine Angst! Und: schau mal, was SIE so andere Bewertungen hat und selbst bewertet hat, das schreibst du in deinem Kommentar und weist die Leute auf die entsprechenden Bewertungen hin!

LG
Gael

Beitrag von bambolina 04.04.10 - 01:32 Uhr

Hallo

ne Mail an ebay kannste zwar der "Form halber" machen, aber bringen wird das nichts. Die haben weder die Zeit noch die Muse sich um die Probleme ihrer Kunden zu kümmern.

Das einzigste was es bringen mag, dass sich die Käuferin einschüchtern lässt.

Wahrscheinlich sicher (egal wie es weiter geht) wirst du deine Negative kassieren. Die Käufern machen sich es da mittlerweile recht einfach, da sie ja keine Retourkutsche zu befürchten haben.

Nimm diese in Kauf - nach einiger Zeit (sollte keine neue Negative dazu kommen) bist du wieder auf 100% Positiv


lg bambolina

Beitrag von vwpassat 03.04.10 - 15:08 Uhr

Am besten kurz und knapp und sachlich mitteilen, dass die Ware echt ist und Du zu keinerlei Gesprächen mehr bereit bist.

Beitrag von arienne41 04.04.10 - 20:59 Uhr

Ebay anschreiben das die Käuferin mit negativ Bewertung droht. Dann kann sie Dich nicht mehr negativ bewerten