Mutmachpost

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von dasthes 03.04.10 - 11:56 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte euch einfach bisschen Mut machen, euren Wunsch nicht aufzugeben!

Vorgeschichte:

Ich war letztes jahr bei euch, nachdem wir seit 10/2006 geübt hatten ohne das es geklappt hatte. Hatte mich meine FA 02/2009 in die KIWU mit einer Schilddrüsenunterfunktion (wurde aber seit 2008 behandelt) und PCO (immer unregelmäßige Zyklen, keine Eisprünge, zuwenig Östrogene, dafür erhöhtes Testosteron) überwiesen.

Nach erneuten Untersuchungen und einer dreimontigen Pause (wegen Rötelauffrischung) wurde erst einmal versucht, mit Puregon (08/2009) ein Eisprung zu erzielen, was dann auch nach drei langen Wochen gelang. Da es nicht gleich klappte, wurde uns zu einer stimulierten IUI geraten. Und dann halt weiterschauen was wird.

Da wir im Oktober unsere Hochzeit anstand und wir unsere "finanziellen Reserven" erholen lassen wollten. Und sowohl Diplom (ich) und Meisterausbildung (mein Mann neben den Beruf) anstanden, haben wir schweren Herzens den akuten Kinderwunsch etwas zurückgestellt. D.h. er war noch da, sonst hätten wir ja wieder verhütet, aber wir wollten mit den nächsten Schritten bzgl. einer IUI lieber noch ein halbes oder dreiviertel Jahr warten.

Meine Zyklen blieben danach unregelmäßig (bis 55 Tage) und ich dachte mir vielleicht kann ich sie ja mit irgendeinen Tee unterstützen, das sich es einpendelt. Also hab ich Himbeerblättertee und Frauenmanteltee getrunken, nebenbei Tempi gemessen, um den Eisprung ungefähr abschätzen zu können. Hätte ich nicht gebraucht, hatte ihn diesmal deutlich gemerkt...
Zufällig viel in die Zeit auch eines unser zweimal #sex (war aber eher zeitbedingt). Aber das hatten wir ja schonmal und das klappt eh nicht ;-)


Ende vom Lied:

Zumindestens dachte ich das, bis ich das bis ich 14 Tage später positiv getestet hab, 3 mal bis ich es glauben konnte!!

Seitdem freuen wir uns riesig über unser Krümelchen, es wächst und gedeiht. Mittlerweile sind wir ja schon in der 14. Woche und der ET ist kurz nach unseren 1. Hochzeitstag.

Also auch wenn es manchmal schwerfällt, irgendwann klappt es sicher!

Ich wünsche euch alles Liebe und drücke euch feste die Daumen, das ihr bald euer Wunschbaby bekommt!

LG thes

Beitrag von engel-ina 03.04.10 - 13:52 Uhr

Hallo dasthes#blume

Ich bekomme Gänsehaut wenn ich das lese...wir Basteln auch schon über 4 Jahren ohne Erfolg wieso das so ist schau in meine VK......

Ich wünsche dir alles GUTE in der #schwanger-schaft und eine menge Glück #klee#klee#klee das alles gut verläuft...

Schöne Ostern...#hasi

LG engel-ina

Beitrag von 111kerstin123 03.04.10 - 14:32 Uhr

irgentwie habe ich das gefühl das alle ss werden wenn die pause machen.mensch ist es den wirklich nur kopfsache?langsam glaub ich das echt......

alles alles gute für euch

kerstin(übt seid 13 monaten, mit pco)