Vormilch: ausstreifen oder lassen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilly7686 03.04.10 - 12:12 Uhr

Hallo und einen schönen Karsamstag!

Sagt mal, seit gestern kommt bei mir immer wieder ein Tröpfchen Vormilch aus beiden Brustwarzen.

Jetzt bin ich unsicher, was ich machen soll. Ist ja noch nicht sonderlich viel, aber ich merks halt.
Ich hab zwei Möglichkeiten gelesen:
1. einfach lassen und "laufen lassen" bzw. wenns zuviel wird eine Stilleinlage rein.
2. ausstreifen

Ausstreifen soll gut sein, damit später kein Milchstau entsteht. Lassen soll besser sein, weil sonst die gute Vormilch weg ist und dann keine mehr fürs Baby da ist.

Was stimmt denn nun? Soll ich sie ausstreifen oder einfach lassen???

Lieben Dank schon mal für Antworten und ich wünsch euch schöne Ostern!

Beitrag von crazydolphin 03.04.10 - 12:14 Uhr

bei vormilch wirst du keinen milchstau bekommen :-p lso so lassen wie es is ;-)


jessi und jasin 11 wochen #verliebt

Beitrag von valencia22 03.04.10 - 12:17 Uhr

Hallo und frohe Ostern,

bloß nicht ausstreifen.

LG

Beitrag von elaine02 03.04.10 - 13:00 Uhr

So lassen!!

Hab ich auch gemacht und da durch entsteht kein milchstau!!
Aber besorg dir schon mal einlagen, die wirst du noch brauchen glaub mir!!!

Lg

Beitrag von simerella 03.04.10 - 13:24 Uhr

Hi,

ich hab das auch schon mit den Tröpfchen und verteile die Vormilch einfach auf den Brustwarzen. Habe von einer Stillberaterin gelernt, dass das gut für die Brustwarzen sein soll, auch später, wenn sie mal wund sind.

Schöne Ostertage,
simerella.

Beitrag von phini84 03.04.10 - 14:00 Uhr

Meine Hebi meint, abends ausstreifen ist gut. Erstens, weil du dich dadurch damit vertraut machst, einfach drauf rumdrücken geht nämlich nicht, da kommt dann oft nix :-p was für die Zeit um den Milcheinschuss lässig gut ist um - wie du schon sagtest - einen Milchstau zu verhindern. Zweitens regst du dadurch die Milchdrüsen an Milch zu produzieren. Ich merk das auch, wird immer mehr. Ist zwar etwas lästig wenn es ausläuft, aber ich hab die Hoffnung dass ich dann in den ersten Tagen nicht zufüttern muss.

Was hier auch oft verbreite ist, nämlich dass das gute Kolostrum dann "leer" ist wenn das Baby kommt ist der größte Schwachsinn schlechthin!! Ich weiss garnicht woher so ein blöder Irrglaube rührt! Da kann ich wirklich oft nur den Kopf schütteln. #klatsch Die Zusammensetzung der Milch ändert sich einzig und allein durch das Zusammenspiel verschiedener Hormone. Und das ändert sich ausschliesslich durch die Geburt des Kindes und der Plazenta!

Außerdem tut mir das Ausstreifen immer ganz gut, denn nach einigen Tagen spannen die Brüste schon sehr und dadurch wird es dann doch ein bisschen angenehmer.

Liebe Grüße,
Phini 37. SSW

Beitrag von sweetycrazy 03.04.10 - 14:22 Uhr

Hallo,
also ich hab auch mal ein paar tröpfchn immer,hab dann meine hebi gefragt,was ich tun soll,dann hat sie gemeint,ich soll es lassen,weil sonst kann es zum milchstau kommen,wenn da rum machst!!Also lasse ich es lieber!!

LG Manu