Warten bis zur 13. Woche, furchtbar!!! Wem gehts auch so?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von caro-maus27 03.04.10 - 13:01 Uhr

Hallo liebe "Frischschwangeren" #schwanger,

da ich von meiner Fä Ruhe und Bewegungslosigkeit verordnet bekommen hab und im rumsitzen und warten total schlecht bin beschäftige ich mich jetzt hiermit.

Erstmal zu meiner Geschichte:

Mein Schatz und ich haben nun seid geschlagenen 7 Jahren (lasst euch das mal auf der Zunge zergehen) probiert schwanger zu werden und am 31.03.2010 war es endlich soweit. #freu WIR SIND SCHWANGER!!!!!!#freu
So nun bin ich in der 6+1 Ssw und schwebe hier in einem total komischen Zustand rum.
Wie ich ja oben schon kurz vermerkt habe, bin ich fürs Warten nicht gemacht, das heist in dieser Situation frage ich mich ständig: "Warum kann nicht morgen schon die 13. Woche rum sein?!" *ningel* #schrei
Nun hatte ich ja am selben Tag des Tests leichte Blutungen und kann mich noch nich mal durch rausgehen oder putzen oder irgendwas anderes ablenken sonder muss auf der Couch sitzen und jede minute vergeht wie einen Stunde!!
Außerdem sitzt mir noch ständig die Angst im Nacken das irgendwas schiefgehen könnte (und das nach 7 Jahren probieren, wäre echt nicht schön). Bei jedem Toilettengang hoffe ich das das Papier nicht rot ist!! #zitter

Oh mann könnt ihr meinen Zustand verstehen?
Oder anderes gefragt, wem gehts genau so, ich suche quasi Gleichgesinnte mit denen ich mir die Wartezeit verschreiben kann!! #pc


Also vielleicht hab ich ja den Nerv von irgendjemandem getroffen und ich muss bald nicht mehr mit mir selber damit klarkommen!!

Dann machts erst mal gut!

Byby Caro

Beitrag von channa1985 03.04.10 - 13:08 Uhr

huhu denk positiv:) oder versuch es zumindest :)
ich hab auch immer gedacht juhu bald ist die 12 ssw um un dann ist alles gut :) doch falsch gedacht hab dann in der 15 ssw blutung bekommen und niemand wusste woher :(
hab dann positiv gedahct und jetz ist seit andert halb wochen wieder alles gut :)
ich weiss ist einfacher gesagt als getan ..aber sonst zählt man ja wirklich jeden tag:-D
alles gute weiterhin zu deiner schwangerschaft .lg

Beitrag von jennhelm 03.04.10 - 13:08 Uhr

Hallöchen....
Irgendwie hast du meinen "Nerv" getroffen...:-D Auch ich bin schwanger aber "schon" in der 14 Woche... Ich muss nicht liegen und deswegen wollte ich dir ganz viel Mut und Zuversicht rüberschicken... Ich weiss nicht wie es ist, ständig sich schonen zu müssen und deswegen möchte ich dir ganz viel Geduld und Glück von Herzen wünschen...
Auch wenn es nicht gerade der beste Spruch des Jahres von mir ist, aber versuch die Zeit zu genießen..... :-) Quasi die Rue vor dem Sturm....
Ich wünsch dir alles erdenklich Gute und eine schöne Schwangerschaft...

LG Jenny

Beitrag von annika-24 03.04.10 - 13:33 Uhr

hallo caro...

mir ergehts grad genauso wie dir. bin ss in 5+5 mit zwillingen. haben jetzt 3 1/2 jahre kiwuzeit/behandlung und 3 fg hinter uns.

bin im BV und hocke auch daheim rum weil ich mich schonen und alles ruhig angehen lassen soll.

aber hey... die paar lächerlichen wochen bekommen wir locker rum,na so vielen jahren!!!!

vlg und eine schöne ss wünsche ich dir......

Beitrag von anjapasson 03.04.10 - 13:37 Uhr

hallo,
ich kann dich etwas verstehen, da ich vor meiner 2ten schwangerschaft eine fehlgeburt hatte. ein rat von mir... denk positiv sonst machst du dich verrückt und dieser zustand wirkt sich auf das baby aus... ich habe bei meinem sohn auch jedesmal aufs papier geguckt, hab mir damals sogar immer weißes klopapier gekauft, damit ich auch ja jeden blutfleck analysieren konnte.. das is ein großer fehler, denn du machst dich psychisch kaputt damit.. genieß deine schwangerschaft und mach leichte sachen.. treff dich mit freunden oder lad sie ein ... eine stabile schwangerschaft bleibt auch stabil und fehlgeburten kann man fast nicht vermeiden, dass weiss ich heute. natürlich soll man mit blutungen nicht spaßen aber du darfst dich auf keinen fall daran aufhängen sonst wirst du dich bis zum ende der geburt und danach verrückt machen lol ich sprech aus erfahrung denn selbst nachdem mein sohn dann geboren wurde hab ich mir alle zwei stunden den wecker gestellt um nach meinem baby zu schauen wegen dem plötzlichen kindstot... es ist leichter gesagt als getan aber denk nich an sowas .. ich finde urbia toll, allerdings kommt man hier häufig mit dem thema fehlgeburt in kontakt und viele frauen machen sich einfach unnötig doppelt und dreifach sorgen deshalb.. :)

genieß die ss und denke immer zu dir selbst

"komm ja heil bei mir an du kleiner stinker" :D lol mein mutmachsatz in der ersten schwangerschaft

Beitrag von adelaide 03.04.10 - 13:47 Uhr

Ja, mir geht es genauso!
Bin in der elften Schwangerschaftswoche nach einer ICSI! Wir haben auch sehr lange versucht schwanger zu werden und sind überglücklich! ABER: Noch keine 13te Woche, ich weiß es kann immer was passieren, aber das Risiko sinkt dann immerhin erheblich!
Kann Dir gar nicht sagen, wie lange mir die nächsten 1 1/2 Wochen noch vorkommen!! Dann ist der nächste US und ich bin im vierten Monat!
Weiterhin alles Gute und ich kann Dich beruhigen: Es wurde bei mir von Woche zu Woche etwas besser mit der Angst!
Kannst gerne schreiben, wenn Du Dir die Zeit vertreiben willst

gruß
adelaide 10+4

Beitrag von channa1985 03.04.10 - 13:48 Uhr

das kommt mir bekant vor mit dem klo papier. das mache ich selbst jetzt noch uss weiss sein:-p

Beitrag von anjapasson 03.04.10 - 13:52 Uhr

#schein wie kreativ man doch wird oder :P

ich liebe buntes toilettenpapier ABER strahlend weiss war pflicht damals lol

aber wie meine vorvorrednerin schon erwähnte... je weiter die ss voranrückt, desto selbstsicherer und ruhiger wirst du


alles gute und eine schöne schwangerschaft euch allen :D

Beitrag von mrslucie 03.04.10 - 13:56 Uhr

Hallo Caro,

mir geht es ja ganz genauso. Hatte in der 7. Woche leichte Blutungen, und seitdem bin ich einfach richtig unsicher. Zähle auch die Tage bis zur 13. Woche.

Jetzt hab ich mir aber "erlaubt", mich auch schwanger zu fühlen, d.h. hier bei Urbia im Schwangerschaftsforum zu kucken, ein Baby-Entwicklungsbuch zu lesen und meinen Bauch einzucremen.

Seitdem finde ich es ein bisschen angenehmer.

ABER: ich bin einfach nur gottfroh, wenn diese 12 Wochen rum sind. Sicher, es kann immer was passieren, aber die Wahrscheinlichkeit sinkt ja doch enorm.

Wünsche Dir alles Gute!

LG Lucie

Beitrag von emily_50 03.04.10 - 14:13 Uhr

Hallo,
mir geht es genau so , also nicht das mit der absoluten Ruhe, aber mit der Angst.
Bin grade 4+4 und es sind 2 Fruchthöhlen zu sehen. Ich konnte es kaum glauben, bei uns nach 4 Jahren.
Jetzt hab ich auch total Angst, das etwas passieren könnte. ich werde aber auch versuchen mit abzulenken und mich auch jetzt einfach mal zu freuen, dass es endlich geklappt hat. Ich hoffe einfach, das alles gut wird...
Ich denke auch, wenn wirklich alles in Ordnung ist, dann werden die Krümel auch bleiben.
Aber die Zeit könnte trotzdem etwas schneller vergehen... ;-)
Ich wünsche allen gutes Durchhalten und ganz viel Glück.

Beitrag von caro-maus27 03.04.10 - 17:01 Uhr

Hallo,
ich Danke euch für so viele Antworten in so kurzer Zeit und dafür das ich euch einfach damit "belegen" durfte. Ihr wisst wenigstens wie es ist denn ihr seid ja auch schwanger oder wart es schon mal.
Mein Schatz unterstütz mich wirklich sehr aber die Unzufriedenheit der Nichtstuns kann er mir auch nicht wirklich nehmen!!
Das mit dem Freunde nach Hause einladen is ne gute Idee und das wer ich nach Ostern auf jeden Fall machen!
Hat ja keiner gesagt das ich die ganze Zeit alleine auf der Couch sitzen muss!!

So mann kommt grad vom Einkauf zurück!!


Bis später dann ich halt euch auf dem Laufenden!!

Byby Caro

Beitrag von kathyreichs 03.04.10 - 17:03 Uhr

hallo, ich kann dich sehr gut verstehen! mir ging es genauso. ich konnte mich gar nicht richtig freuen, weil ich angst hatte, dass es abgeht.
versuch dich abzulenken! wenn du dich verrückt machst, bringt das weder dir was noch dem baby!
das wird schon

Beitrag von verzweifelte04 03.04.10 - 19:47 Uhr

hallo!

ich bin bei 5+5 zum arzt, dann ins kh - wegen blutungen , hab ein riesen hämatom in der gebärmutter..

bin jetzt schon 4,5 wochen krankgeschrieben und hab noch mind. 1 vor mir.. :( ..nichts heben, viel liegen etc..

war sogar 2 tage im krankenhaus, durfte nur zum klogehen aufstehen.. und durfte nur mit dem versprechen mich zu hause auch zu schonen raus aus dem kh.. man war ich froh, das waren die schlimmsten 2 nächte!

vor 2 wochen war ich beim fa, war alles bestens und nächsten donnerstag muss ich wieder, bin dann bei 12+0 - ich hoffe das hämatom hat sich dann großteils "organisiert", ansonsten muss ich noch länger zu hause rumliegen. und muss weiterhin um mein baby bangen. denn mein hämatom ist so groß, dass wenn es jetzt abgeht, das baby ziemlich sicher auch abgeht :(

wünsch dir alles liebe! und noch ein tipp, lies ned allzu viel im internet und im forum.. das kann einen etwas verunsichern! ;)

alles liebe
Claudia