sind eure Männer im Notfall zu erreichen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mezzopalme 03.04.10 - 13:15 Uhr

Hallo,

ist vielleicht ne komische Frage,aber ich bin halt der Meinung das mein Partner für den Botfall immer erreichbar sein sollte!

Er weigert sich sein Handy mit zum lernen,zum sport,zum einkaufen und mit zu veranstaltungen/ Feiern mitzunehmen!

Neulich war der kleine krank und wir hatten den order bekommen,wenn der kleine weiterhin durchfall hat ab in die Klinik! Der Papa ist derweil zum angrillen OHNE Handy gegangen!

Er ist die Woche über 200 km entfernt bei der Bundeswehr (schule)!

Er sagt die machen das ALLE da so und das sind alles Väter!
Übertreibe ich denn? Also umgekehrt würde ich immer sofort wissen wollen was los ist mit meinem Kind!

LG Claudia

Beitrag von kikiy 03.04.10 - 13:22 Uhr

Ich sehe das so,wenn er arbeitet habe ich durchaus Verständnis,wenn er mal nicht rangehen kann.Mein Mann ist Lehrer (wie ich auch) aber er hat immer ein Handy mit (Vorschrift für Amokfälle) und hat mir gesagt dass ich da immer anrufen kann,er ruft auch zurück sobald er kann.Ich find das aber nicht unbedingt nötig,obwohl mein Sohn gehandicapt ist und bei ihm immer besondere Vorsicht angesagt ist.Wenn er was hat pack ich ihn ins Auto und fahr ihn zum Arzt/Krankenhaus.Dazu brauch ich meinen Mann nicht! Ich informiere ihn dann wenn es passt und/oder er erreichbar ist!

Wenn er freizeitmäßig allein unterwegs ist (was selten vorkommt, wir sind meistens zusammen) dann hätte ich kein Verständnis wenn er nicht ans Handy geht.Wenn er es bloß überhört ist das natürlich was anderes!

Beitrag von 98honolulu 03.04.10 - 13:27 Uhr

Da schließe ich mich absolut an!
Im Job kann mein Mann oftmals nicht ans Handy gehen, ruft aber dann umgehend zurück, wenn er sieht, dass ich angerufen habe.
In der Freizeit hat er das Handy zwar meist dabei, hört es aber auch oftmals nicht... Ich komme aber auch alleine gut klar und wenn es ganz schlimm käme, würde ich einfach den Rettungsdienst oder so rufen.

Beitrag von mini-wini 03.04.10 - 13:25 Uhr

Hallo,

also ich finde nicht das Du übertreibst.
Ich finde es auch sehr wichtig, dass mein Mann immer erreichbar ist.
Der muss doch wissen, wenn bei uns was nicht stimmt.

Und zur Bundeswehr kann ich dir nur sagen, mein Vater und mein Bruder sind beide Soldaten und die sind den ganzen Tag auf ihrem Handy zu erreichen. Ohne Probleme.

Ich finde Du solltest da nochmal mit deinem Partner reden. Wenn er das Handy nicht mitnehmen will, kann er dir ja vielleicht die Nummer von seinem Dienstbüro geben. Dann könntest du ihn im Notfall über seinen Vorgesetzten erreichen.

LG

Beitrag von canadia.und.baby. 03.04.10 - 13:26 Uhr

Meiner hat immer sein Handy oder Diensttelefon am Mann!

Beitrag von bokatis 03.04.10 - 13:26 Uhr

Hallo,

mein Mann ist auch so ein Exemplar, der sein Handy ungern mitnimmt...er war jahrelang sehr drauf angewiesen (beruflich), es immer dabei zu haben und jetzt wo er es weglassen kann, will er es am liebsten gar nicht mehr benutzen...
Wenn was Akutes ist, sich ne Krankheit abzeichnet oder so, dann nimmt er es aber IMMER mit. Zur Not steck ich ihm meins dann in die Tasche :-) .

Naja, er sagt halt immer: "Als wir Klein waren hatten unsre Eltern ja auch keine Handys"...tstststs....

Grüße,
versteh deinen Ärger
K.

Beitrag von angie1975 03.04.10 - 13:29 Uhr

hallo,

mein mann ohne Handy?? unvollstellbar!!

er geht nie ohne handy aus dem haus.wir telefonieren auch mehrmals über tag.
ok er kann das auch.. hat den chef nicht im nacken. beliefert restaurants,pommesbuden etc.

aber wenn ein notfall wäre würde ich den notarzt rufen oder meine schwiegermutter da ich keinen führerschein habe(denn so schnell wäre mein mann ja nicht da ;-) )

lg angela

Beitrag von regengucker 03.04.10 - 13:55 Uhr

Hallo,

mein Mann ist IMMER zu erreichen, wenn not am Mann ist.
Er hat eigentlich immer sein Handy dabei.
Lediglich in dienstlichen Besprechungen oft nicht.
Wenn wirklich ein Notfall aufträte, könnte ich ihn aber auch dann über die Sekretärin seines Chefs erreichen, die ihn dann aus jeder Besprechung für mich rausholen würde!

Einzige Chance dass Papa nicht erreichabr ist -> Handy im Funkloch!

Man darf diese Möglichkeiten natürlich nicht überstrapazieren. Sollte ausschließlich dem Notfall vorbehalten sein.

Das find ich aber ganz normal. Ich find du übertreibst nicht.
Und ja wenn mit den Kindern was ernstes ist will unser Papa schließlich auch bescheid wissen.

LG
Regengucker

Beitrag von lienschi 03.04.10 - 14:20 Uhr

huhu,

mein Mann hat sein Handy eigentlich auch immer bei sich.

Nur während der Arbeit geht er nicht ran... aber da kann ich ihn im Notfall im Büro auf dem Festnetz erreichen.

In Sondersituationen (z.B. um den ET rum) hatte er auch während der Arbeit das Handy an.

Grundsätzlich finde ich es auch wichtig, dass der Mann im Notfall informiert werden kann... aber es gibt auch Menschen, die finden es sehr erdrückend, wenn sie immer und überall erreichbar sind, von der Seite muss man´s auch sehen.

lg, Caro

Beitrag von alkesh 03.04.10 - 14:22 Uhr

Wenn mein Mann arbeiten ist, dann erreich ich ihn im Notfall, sogar über die 112 ;-)

Ich käme allerdings nie auf die Idee ihm sein Handy in die Hand zu drücken wenn er zum Sport geht!

Mal ehrlich, ich weiss ja nicht wie Du einen Notfall definierst, aber ich warte im Notfall sicherlich nicht auf meinen Mann und wenn er dann erst zwei Stunden später davon erfährt ist es halt auch so!

Die Freunde Deines Mannes haben doch sicherlich auch Telefon, oder?

alkesh

Beitrag von mavios 03.04.10 - 14:29 Uhr

Hallo Claudia,

ich kann Dich gut verstehen. Ich möchte auch sicher sein, meinen Mann immer erreichen zu können. Er muss ja nicht zwingend übers Handy erreichbar sein, aber irgendeine Nummer will ich im Notfall wählen können. Also z.B. auch im Sportstudio anrufen können, wenn er dort trainiert oder auf der Festnetznummer der Freude wo er grillt. Das muss finde ich schon gewährleistet sein. Das habe ich auch schon ohne Kind so gesehen. Schließlich ist man ein Paar und gemeinsam verantwortlich für das Kind. Da kann sich doch nicht einfach einer so ausklinken.
Ich finde es auch einfach schön, ihn tagsüber mal anzurufen, dann singt er Maya am Telefon kurz was vor und schon gehts allen gut.#verliebt (ist machbar, da er selbständig ist und so nicht 10 Kollegen mithören und lachen;-) )

LG Viola

Beitrag von juliasmama 03.04.10 - 14:42 Uhr

mein mann hat immer das hand mit wenn er unterwechs ist.
ch kann ihn immer anrufen und er würd sofort kommen wenn etwas mit den kindern oder mit mir ist.
Aber es kommt auch immer drauf an was los ist wenn es sehr dramatisch ist rufe ich den notarzt weil dann warte ich nicht bis der mann zu hause ist weil vieleicht ist es dann schon zu spät

Beitrag von phifa2003 03.04.10 - 14:53 Uhr

hi,
kann dich gut verstehen. ich kann mir durchaus im notfall selber helfen, aber ich kann ihn immer erreichen und habe auch immer die nummer vom chef.
wir haben zwillinge und jetzt noch ein kleines und mein mann war und ist oft auf dienstreisen und dass quer durch deutschland. und wenn er in der freizeit unterwegs ist, war das nie ein thema, dass er das handy dabei hatte.
grade wenn die kurzen krank waren, hat er sich immer gemeldet, einfach auch zu wissen, wie es allen geht.

ehrlich gesagt, kenne ich keinen papa, der sein handy nicht dabei hat!!! mein mann ist auch bei der bundeswehr und wenn bekannt ist, dass das kind schlimm erkrankt ist und die frau auch krank und nicht betreuungsfähig, muss er frei gestellt werden!!!

vielleicht fühlt er sich kontrolliert, aber ich würde ihm klar machen, dass kinder binnen stunden sehr krank werden können und da muss schnell gehandelt. du brauchst ja auch unterstützung!!!
lg

Beitrag von nisivogel2604 03.04.10 - 18:01 Uhr

Mein Mann hat sein Handy IMMER mit. Wir hatten auch schon solche Notfälle. Unsere Tochter hat sich. Z.B das Ohr durchgerissen. Allerdings kann es passieren das er nicht rangehen kann. Ich kann für solche Sachen aber auch beim Chef anrufen und mein Mann wäre dann binnen 10-15 Minuten hier. Wenn ein RTW her müsste dann würde der 1. länger brauchen und 2. müsste ja auch einer von uns mit dem Kind ins KH und der andere auf die Geschwister aufpassen.

lg

Beitrag von alkesh 03.04.10 - 20:54 Uhr

Ein RTW würde länger als 15 Minuten brauchen, wo lebst Du denn?

Du rufst im Notfall also lieber Deinen Mann damit der Euch ins KH fährt statt Jemanden der direkt vor Ort helfen könnte?

Okay, ein eingerissenes Ohr würde ich auch selbst in die Klinik fahren, aber einen richtigen Notfall?

alkesh

Beitrag von nisivogel2604 04.04.10 - 09:47 Uhr

Mein Mann ist selber ausgebildeter Ersthelfer. 17 Jahre aktives Mitglied in der freiwilligen Feuerwehr. Von daher bleibt es völlig gleich ob ich ihn anruf oder nen RTW.

Als die Große ihren Fieberkrampf hatte ist er auch selbst gefahren und die im Krankenhaus haben uns dann gefragt wie lange wir gebraucht haben ( um die Krampfdauer abzuschätzen) und meinten der RTW hätt doppelt so lang gebraucht. Wir wohnen ne halbe Stunde von den nächsten beiden Kliniken (davon nur eine mit Kinderstation entfernt mittlerweile) Mitten auf dem Land. Hier musst du sogar für ein Stück Butter 30 Minuten fahren bis zum nächsten Geschäft.

lg

Beitrag von alkesh 04.04.10 - 12:52 Uhr

- Mein Mann ist selber ausgebildeter Ersthelfer. 17 Jahre aktives Mitglied in der freiwilligen Feuerwehr. Von daher bleibt es völlig gleich ob ich ihn anruf oder nen RTW. -

Ich glaub da ist immer noch ein Unterschied, ich meine das nicht böse, aber zwischen Ersthelfern (auch mit viel Erfahrung) und einem Rettungsassistenten liegen ein paar Jahre Ausbildung sowie das nötige Equipment!

Klar braucht ein RTW länger da er ja erst zu Euch muss, dann die Versorgung macht und dann erst losfährt, dennoch ist es ein Unterschied ob man unter Überwachung fährt oder im eigenen PKW!

Wie gesagt, ich meine das nicht böse und würde auch viel alleine fahren, aber bei Dir klang das so pauschal! Ich hoffe Du verstehst wie ich das meine!

Frohe Ostern :-)

alkesh

Beitrag von schnuffel0101 03.04.10 - 18:15 Uhr

Mein Mann ist eigentlich auch immer erreichbar. Nur auf der Arbeit teilweise nicht. Er fährt LKW und da kann man halt nicht immer dran gehen. Das weiss ich aber auch und er sieht ja dann auch, wenn ich es versucht habe. Manchmal schreibe ich ihm auch, dass er sich, wenn Zeit ist, mal melden soll.

Beitrag von marjatta 03.04.10 - 18:21 Uhr

Mein Partner ist beruflich viel unterwegs und weit weg. Alles was den Kleinen betrifft regel ich alleine. Das haben wir von Anfang an so vereinbart. Auch während der SS.

Er wird informiert, wenn ich die Situation geklärt habe. Denn wenn ich ihn vorher informiere, dann kriegt er immer gleich Panik. Das war so bei der Frühgeburt, als der Kleine das erste Mal gehustet hat und er zuhause war, da wäre es gleich eine Lungenentzündung gewesen (obwohl nur eine harmlose Erkältung).

Er hat ein Handy und wie viele Skandinavier kann er auch nicht ohne, aber rangehen ist was anderes. Deshalb finde ich es überhaupt nicht so dramatisch.

Es ist für mich auch ein Zeichen von Selbständigkeit, gerade wenn der Partner nicht immer zuhause ist, dass man sich nicht ständig wegen Dingen, die der Partner eh nicht beeinflussen kann (weil auf Geschäftsreise, Schulung etc.) anruft. Ein tägliches Gespräch reicht vollkommen aus.

Diese Handymanie, die viele heutzutage haben. Meine Güte, unsere Eltern haben es auch ohne ständige Rufbereitschaft geschafft. Finde diese Erwartungshaltung völlig übertrieben und ein Zeichen von ziemlich viel Unselbständigkeit.

Sorry, aber ich mach nur Stress, wenn was wirklich dramatisches ist. Alles andere ist überflüssige Kommunikation.

Beitrag von spyro82 03.04.10 - 18:58 Uhr

Also mein Mann hat sein Handy IMMER und überall mit,ich kann ihn IMMER erreichen...und seine Dienstnummer vom Firmenhandy habe ich auch,wenn er arbeiten ist und es wäre irgendwas rufe ich da an!;-)

Ne kann ich ehrlich gesagt ÜBERHAUPT nicht verstehen wie Dein Mann sich so aus der Verantwortung schleicht und überall zu seinem Spaß OHNE Handy hin geht!#kratz


glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike