Angst vor einer weiteren Fehlgeburt.

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von schwanger2011 03.04.10 - 15:39 Uhr

Hallo ihr,
Im am 15. Juni 2009 hatte ich eine fehlgeburt mit anschließender AS in der 7 schwangerschaftswoche.
Wir üben jetzt wieder für unser erstes Kind aber ich habe Angst das ich eine erneute Fehlgeburt haben könnte.
Meine Frauenärtztin sagte ich soll Folsäure nehmen und wenn ich erneut Schwanger werde soll ich sofort kommen.
Aber tzotzdem habe ich Angst.
Ist das normal?
Kann ich mich über eine Schwangerschaft je wieder freuen ohne Angst?
Liebe Grüße
Julia

Beitrag von frau.sonnenschein 03.04.10 - 16:51 Uhr

Hallo Julia,

also eines ist sicher, Du freust Dich 100% über eine neue Schwangerschaft.

Leider wirst Du diese unbeschwerte Freude, wie beim ersten mal nicht noch mal erleben....Eine FG mit Ausschabung ist wirklich eine Lebenserfahrung auf die auch ich sehr gerne verzichtet hätte.

Ich bin gerade in der 6 SSW und hatte nun schon 2 FG und ich muss sagen über dem großem Glücksgefühl, dass es wieder geklappt hat schwebt auch die große Sorge...

Es hilft nur eines Geduld und Hoffnung.

Sieh auch das Positive an der FG, meinen Partner und mich hat diese traurige Erfahrung sehr viel näher gebracht.

Es ist nicht alles selbstverständlich - also ich drück Dir die Daumen

Frau Sonnenschein

Beitrag von schwanger2011 04.04.10 - 19:27 Uhr

Ja das stimmt.
Mein Mann und mich hat diese Traurige Erfahrung sehr nah zusammen gebracht.
Es war bei ihm auch das erste mal das ich ihn weinen sah...
Für mich war das ein positives Zeichen und er hat mich gut verstanden wie ich fühle.

Beitrag von hannah.25 03.04.10 - 17:20 Uhr

hallo julia,

es tut mir leid, dass du mitte letzten jahres diese schlimme erfahrung machen musstest. ich wünsche es niemanden, sein kind zu verlieren, weil es immer weh tut.

ich kann dir sagen, dass deine gefühle mehr als normal sind. es ist normal, dass du angst hast, wieder eine fg zu haben.jeder, der schon einmal ein kind gehen lassen musste, wird diese angst haben, weil wir wissen, wie weh es tut, wenn das kind geht :-(
und du weißt durch die fg, was eben passieren kann. du wirst wohl nie mehr unbeschwert an eine ss rangehen.

aber ich kann dir versprechen, du wirst dich auch über eine erneute ss freuen, ganz, ganz sicher. du wirst dich freuen, wenn das herzchen schlägt und wenn es sich prima entwickelt, auch wenn die angst immer im nacken sitzt.
du wirst diese angst in den griff bekommen, wenn du merkst, dass es doch gut geht.

ich wünsch euch alles erdenklich gute, drück euch fest die daumen und hoffe, ihr werdet bald mit einer glücklichen ss gesegnet!!

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von schwanger2011 04.04.10 - 19:29 Uhr

Ich danke dir für deine Aufmunternden Worte.
Mein WUnsch einer neuen Schwangerschaft ist groß aber dieses mulmige Gefühl ist immer da.
Am Anfang habe ich mir gewünscht das der Schwangerschaftstest negativ ist.
Jetzt geht es wieder besser und ich würde mich über einen positiven Test freuen.

Beitrag von ina175 03.04.10 - 19:42 Uhr

Hallo Julia,

deine Angst ist berechtigt und nachvollziehbar. Trotzdem wirst du dich freuen und manchmal auch die Angst vergessen. Ich hatte im Januar 2006 eine ELSS und als ich dann im Mai 2006 wieder ss wurde begleitete mich die Angst von Anfang an.

Manchmal war es ganz schlimm, ich konnte die ss gar nicht geniessen. Dauernd die Angst und die Sorge.

Trotzdem gibt es auch schöne Momente und die Angst bleibt für einen kurzen Moment weg.

Wünsche dir bald eine gesunde ss.

Ina mit Marius (*16.1.07) und #stern#stern

Beitrag von schwanger2011 04.04.10 - 19:30 Uhr

Ich danke dir für deine Tröstenden Worte.
Und deine Erfahrung zeigt mir das es Momente ds Glücks geben kann, auch mit der Angst.

Beitrag von koettel 03.04.10 - 19:43 Uhr

Hi Julia!

Ganz ehrlich, nach meiner ersten Fehlgeburt bin ich direkt wieder schanger geworden, aber ich hatte die ganze Schwangerschaft über Angst, den Kleinen wieder zu verlieren. Ich habe mich dann von Woche zu Woche gehangelt bis er endlich da war.
Aber die Freude auf den Kleinen war natürlich riesen groß, aber halt immer mit der Angts begeitet.

Nun, beim Versuch zum Zweiten, hatte ich mir geschworen, es in vollen Zügen zu genießen schwanger zu sein, weil ich ja wusste, es kann gehen, dass ich ein gesundes Kind bekommen kann. Dann kam wieder eine Fehlgeburt und wieder eine. Nun denke ich, falls ich das Glück haben werde, ein zweites Kind zu bekommen, werde ich nun wahrscheinlich noch mehr Angst haben.

Denke, wer die Erfahrungen wie wir gemacht hat, ist in den folgenden Schwangerschaften immer inewenig ängstlich und vorsichtiger, als Mütter bei denen alles völlig ungekompliziert ist. Und trotz der Angst auch immer glücklich und erfreut über die gelungene Schwangerschaft.

Wünsche Euch, dass es bald klappt und schöne Ostertage!

Gruß, Steff

Beitrag von schwanger2011 04.04.10 - 19:32 Uhr

Ich danke dir, dass du mir deine Erfahrungen mitgeteilt hast.
Ich würde dir wünschen das du bald eine gute Schwangerschaft erlebst.

Ich wünsche dir auch schöne Ostern.

Beitrag von tm270275 04.04.10 - 17:10 Uhr

Hi Julia,
weisst Du, die Angst wird Dich schon begleiten, jedenfalls zu Beginn. Ich hatte eine FG im April 08 und war im Juni 08 wieder schwanger....

Ich habe versucht, ganz ruhig zu bleiben, meinem Körper und der Natur zu vertrauen und es hat mich beim 2. Mal auch von Anfang an ein gutes Gefühl begleitet. Dennoch kam immer wieder die Angst und jedesmal kurz vor dem Termin beim FA wurde ich super nervös...

Aber die SS verlief wunderbar von Anfang an und mit dem Bauch wächst auch das Vertrauen und die Freude! Wenn das KInd dann spürt, weiss man einfach, alles ist gut!!!!

Mittlerweile ist mein Sohn 1 Jahr alt und ich bin wieder in der 24. ssw - wir freuen uns ohne Ende und auch diese Schwangerschaft läuft von Anfang an ohne irgendwelche Probleme.!!!

Eine FG bedeutet überhaupt gar nichts für die Folgeschwangerschaft! FG gehören einfach dazu, sagte damals mein Frauenarzt, aber weil man eine hatte, steigt das Risiko nicht, dass man auch bei den Folgeschwangerschaften eine haben könnte....

Du wirst Dich freuen -glaub mir!
Alles, alles Liebe und Gute für DICH!
Tessa

Beitrag von schwanger2011 04.04.10 - 19:35 Uhr

Ich hoffe das ich mich dann freuen kann...
Aufjedenfall danke ich dir für deine Worte.

Und nochmal euch allen vielen Dank es hat mir sehr geholfen von euch zu lesen.

Gruß
Julia