HILFE

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von meilensteinchen 03.04.10 - 17:02 Uhr

Hallo ihr Lieben,
mein Mann und ich wünschen uns jetzt seit über zwei Jahren ein Kind. Es kam vieles dazwischen, doch mittlerweile müsste alles in Ordnung sein...
Nun haben wir tollen Sex, so lange es nicht um die "mögliche Befruchtung" geht. Doch sobald es so weit ist, geht nichts mehr. Wir sind blockiert, angespannt... Meist haben wir zufälligerweise beide keine Lust, wenn es Zeit wäre... Ich habe schon mal versucht, meinem Mann nichts von meinem ES (spüre deutliches Ziehen) zu erzählen. Doch wenn ich ihn dann ausgerechnet nicht "rum" kriege, verzweifle ich einfach.

Wir brauchen irgendeine Form von Entspannung. Ich fühle mich nur durch meine Edometriose unter Druck gesetzt. Gerade habe ich erfolgreich eine OP überstanden und weiß nicht, wie lange bei mir alles ok ist...

Wie ist es so bei euch?

Frohe Ostern #hasi

Beitrag von filiz72 03.04.10 - 17:28 Uhr

Dass es leicht ist, entspannt Sex zu haben, wenn man ein Ziel vor Augen hat bzw. Druck hat (dieses Ziel nun mglst bald zu erreichen), kann man nun wirklich nicht behaupten. Bei mir ist es der Druck, a) weil wir aufgrund der Umstände viele Jahre warten mussten (Chemo beim Mann, Sorgerechtsprozesse mit der EX, Geschäftsinsolvenz bei ihm); b) ich im Februar in der 7. SSW eine FG hatte und weil ich demnächst 38 werde.
Wir haben beide jeder bereits 2 Kids, die alle bei uns leben, aber eben leider kein gemeinsames.:-(

Mein Mann liebt mich sehr und kriegt total die Krise, wenn meine Stimmung mehr als ein paar Tage auf depri hängt. Er weiß, dass das einzige, was mich traurig macht, das Kind ist, das uns fehlt. Trotzdem ist es auch schon vorgekommen, dass er gesagt hat, er hat Angst, dass es bei ihm mal nicht geht, so auf Kommando, oder dass ich irgendwann total depressiv werde, wenn es zu lange dauert mit dem Schwangerwerden.

Leider kann ich dir auch nicht sagen, wie man da entspannt, da ich mich mittlerweile andauernd mit der Thematik auseinandersetze. Ich lese das Internet rauf und runter und kann mittlerweile den wbl Zyklus aus dem FF und wiss erklären, was passiert und warum genau dann usw.

Fixiert sozusagen.#klatsch

Auch ich bin beruflich sehr eingespannt und kann da auch prima abschalten. Wenn unsere gepatch-workten Kids bei ihren anderen Elternteilen sind, nehmen wir uns ganz bewusst Zeit nur für uns. Vor allem Dinge, die aus dem Alltag rausragen.
Schade ist, dass diese Tage nicht immer ausgerechnet die fruchtbaren sind...#schmoll

Um schnell die passende Stimmung zu erzeugen, hilft mir immer, ein Weinchen und evt was Erotisches zum Lesen. Um IHM das Ganze schmackhaft zu machen, mal ein neues Dessous z.B., das aus Versehen rausblitzt.#verliebt

Nehmt Euch Zeit füreinander und lasst das Ende des Abends offen von vornherein! Dann wird das schon! #klee

Beitrag von meilensteinchen 15.04.10 - 18:49 Uhr

Dickes Dankeschön für deine ehrlichen Worte!