Ratten- HILFEEEE

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von sushiroll 03.04.10 - 18:23 Uhr

Wir haben bei uns im Garten Ratten entdeckt. Wir haben eine Katze und ein 15 Monate altes Kind. So. Was kann ich gegen die Biester machen? hat Jemand nen Tipp? Das Umweltamt ham wir schon informiert. Aber die machen au nix. Jetzt will ich selber was machen, aber was? Fallen? Gift fällt flach wegen Kind und Katze...

HILFEEE

Beitrag von cjuma 03.04.10 - 19:06 Uhr

Mehrere? Nicht nur eine? Normalerweise sagt man sieht man eine sind da 10.
Tu dir selbst einen Gefallen und lass da gleich einen Profi ran. Nachbarn informieren, zusammentun, Kammerjäger rufen.

Der kann zwar auch "nur" mit Gift und Fallen, aber das kontrolliert. Kind und Katze solange nicht raus lassen.

Zur weiteren Vorbeugung: Lagert ihr Holz draussen? Komposthaufen? "Unaufgeräumte" Garage? Leicht zugängliche Entwässerungsleitungen? Weg damit.

Beitrag von sushiroll 03.04.10 - 19:30 Uhr

OHHH GOOOOTT
Wir haben drei kleinere Komposthäufchen, haben gerade angefangen Holzaufzuschichten...#schock#schock#schock

Beitrag von freyjasmami 03.04.10 - 23:16 Uhr

Häh?

Wenn jeder der nen Komposthaufen hat oder Holz auf dem Grundstück lagert automatisch Ratten hat, wäre in D schon lange die Pest wieder ausgebrochen #augen

Beitrag von alkesh 03.04.10 - 19:39 Uhr

Ihr habt eine Katze und trotzdem Ratten?

Schmeisst Ihr oder Nachbarn Essenreste auf den Kompost? Ratten werden auch von Vogelfutter angezogen.

Stell Lebendfallen auf oder bestell direkt einen Kammerjäger.

alkesh

Beitrag von k_a_t_z_z 04.04.10 - 01:31 Uhr



Ernsthaft - ich finde es gibt schlimmeres.

Gartenratten sind meist eher harmlos, zumindest in kleiner Population.

Einfachste Methode - sämtliche nahrhaften Dinge wegschaffen, bei Euch und den Nachbarn.

Zu satter Kompost gehört sicher dazu. Da muss aber irgendwo noch mehr sein.

Wenn sie nicht mehr genug Nahrung finden ziehen sie weiter.


LG, katzz

Beitrag von windsbraut69 05.04.10 - 07:23 Uhr

Schaut, ob es irgendwelche Nahrungsquellen gibt (Kompost, Vogelfutter) und beseitigt diese und macht es den (Wander)ratten ungemütlich - räumt um, macht Lärm, beseitigt Versteckmöglichkeiten.

Die sind auch ohne Gift dann sicher schnell weg - es sei denn, Eure Nachbarn füttern sie evtl. mit Essensabfällen o. ä.

Gruß,

W