zu "sind eure Männer im Notfall zu erreichen?" !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mezzopalme 03.04.10 - 20:23 Uhr

Erstmal ein ganz großes DANKESCHÖN für die vielen Antworten!
ich weiß es wird nicht so gerne gesehen das ein 2. Thread zum selben Thema aufgemacht wird,aber es ist ja nicht viel los und da dachte ich mir ich mach das einfach mal! :-p

Mein Partner und ich haben die antworten zusammen durchgelesen und besprochen! Er hat es auch ein bisschen eingesehen.
Es ging mir ja nicht darum ihm zu beweisen das er es falsch sieht bzw handhabt,aber ich glaube er denkt einfach das ich ein extremfall bin in solchen sachen! Dem ist aber wirklich nicht so! Er lebte laaange alleine-immer auf achse wg der BW und dann wurden wir ziemlich schnell eine Familie! Kann ja verstehen das das Umschalten ein wenig dauert,aber da er immernoch beim Bund ist und sich dort seine Ratschläge in sachen Erziehung holt ist es sauschwer!
So wie es aussieht bin ich nämlich die einzige die 1 Telefonat am Tag für normal hält,wir sind die einzige Familie dessen sohn nicht ohne Hilfe einschläft und die einzige Familie die Probleme mit den schwiegis hat!
Manchmal komme ich echt ins grübeln wenn er erzählt wie toll es alles bei seinen Kameraden läuft,obwohl ich glaube das sie viel schummeln um besser da zustehen! Naja er glaubt es jedenfalls und somit steht unsere kleine Familie ziemlich schlecht da! :-( Seine Mutter bläst dazu noch ins selbe Horn und meint ich würde den Kleinen in Watte packen,weil er noch nicht ohne Hilfe einschläft und weil ich ihn nicht zum essen zwinge (er ist ein schlechter esser,aber es geht ihm gut)! Naja nachdem ich heute schon nach einer Whg für mich und den Kleinen geschaut habe (habe gesagt das ich mich trenne) sind wir nun doch wieder soweit das ich es wieder probieren möchte,aber habe jetzt schon angst vor dem nächsten Problem und das wird ganz sicher kommen! :-(

Bin schon am überlegen ob wir uns einfach mal Hilfe holen! So eine Art paartherapie oder so!

Naja nu bin ich erstmal wieder allein,denn er ist über oster zu seinen Eltern gefahren! Genug Zeit zum nachdenken!

Puh ist das jetzt lang geworden! Macht auch nichts wennniemand das bis zum schluß gelesen hat,tat gut es mal aufzuschreiben!

GLG und ein schönes Osterfest wünschen wir Euch

Claudia und Sohnemann Lias *17.07.09 #baby

Beitrag von crazydolphin 03.04.10 - 20:39 Uhr

ich höre nicht auf gelaber anderer... die wollen ja nur gut dastehen und da steh ich gar net drauf.

ich finds auch besser, wenn mein freund erreichbar ist, also mach dir kein kopf. das ist normal.

letztens im rückbildungskurs hat ein ganz stolz erzählt sie hätte ihr baby 1,5std schreien lassen und hat gemütlich fernseh geschaut #schock und das kind ist so alt wie meins, also 11 wochen...

Beitrag von mezzopalme 03.04.10 - 20:51 Uhr

oh man! Das war bei uns in der Krabbelgruppe so! Da waren die Zwerge etwa 4 Monate,da haben 2 Frauen sich auch übertrumpft! Der Sohn der einen hat nur 2 Std geschrien,aber die Tochter der anderen hat sogar 3 Stunden geschrien!

Auf dem nachHause weg musste ich heulen!

Mein Mann glaubt mir leider nicht das das schädlich für die Kinder ist und meiner Meinung nach einer misshandlung gleichkommt! Er sagt das die Kleinen nur ihren Kopf durchkriegen wollen! Leider kann ich ihm nicht das Gegenteil beweisen,denn seine Mama ist Erzieherin und der glaubt er nunmal mehr!

Beitrag von crazydolphin 03.04.10 - 20:57 Uhr

ich find das ne schweinerei! ich lass meine auch MAL schreien, aber dann höchstens 5 minzten. alles andere ist assozial.

Beitrag von mezzopalme 03.04.10 - 21:00 Uhr

ja manchmal geht es einfach nicht anders! Sei es man muss auf Klo oder sonst was,aber die Kleinen bewußt so zu quälen ist mir ein Rätsel wie ein Mutterherz sowas erträgt! Werde ich nie nie nie verstehen!

Beitrag von jeanie25 03.04.10 - 20:51 Uhr

Ui,

Kling wirklich etwas verzwickt bei euch.

Aber wenn ihr beide es nochmal probieren wollt und beide dran arbeitet, schafft ihr das.
Eine Paartherapie ist da garnicht so dumm, wenn ihr es beide wollt.

Er ist Ostern allein zu seinen Eltern, war das so geplant, oder jetzt
wegen dem Streit?

Wünsch euch jedenfalls alles gute!

LG

Beitrag von mezzopalme 03.04.10 - 20:57 Uhr

Tja das ist so eine Sache! Er sagt das war so geplant,aber ich weiß das wir extra darüber gesprochen haben das eer seinen Urlaub komplett hier verbringt,damit er mal nen Bezug zum kleinen bekommt!

Da ist nämlich überhaupt nichts! Wenn ich den Raum verlasse dann ist Alarm! Er füttert ihn nicht,windelt ihn nicht,beruhigt ihn nicht! Sogar zum mit ihm spielen musste ich ihn jetzt überzeugen!

Er meint es nicht böse! er sagt immer er will ja,aber dann pssiert leider nichts!
Weiß auch nicht warum das so ist!
Vielleicht weil sein Vater früher nie da war,weil er zur See gefahren ist!?? Er hat mir vorhin erzählt er wollte es immer anders machen als sein Vater,aber nun ist es genauso! Die Mama kümmert sich ums Kind und er verdient halt das Geld und kümmert sich am WE um Haushalt und Essen!

Ich glaube ihm das es ihm schwerfällt da was zu ändern,da er einfach die Prioritäten in GEld und Haushalt etc sieht nur weiß ich nicht wie ich ihm helfen kann doch noch ein fürsorglicher,liebevoller Vater und Partner zu werden,da er ja das meiste was ich dazu dann sage nicht versteht bzw nachvollziehen kann!

Danke dir für die Wünsche!
LG

Beitrag von jeanie25 03.04.10 - 21:02 Uhr

Also wenn du die Beziehung retten möchtest, müsst ihr da wirklich was tun.

Vor allem er! Ihr seid seine Familie! Es ist genauso sein Sohn wie deiner und das er da so wenig Bezug zu ihm hat ist schon sehr traurig.

Gerade solche Feiertage, wie Ostern, möchte man doch mit seiner Familie verbringen.
Ihr hättest ja auch zusammen zu seinen Eltern fahren können (hab aber schon rausgelesen, das das Verhältniss wohl auch nicht das beste ist)

Hach Mensch...alles doof sowas
#liebdrueck

Beitrag von alkesh 03.04.10 - 21:00 Uhr

Mich würde mal interessieren wo genau eigentlich Euer Problem liegt?! Ich werd da nicht so schlau draus, auf einmal geht's hier um Trennung #kratz

Warum sollten seine Kameraden ihn denn belügen um besser dazustehen? Sind das keine erwachsenen Männer?

Also mein Mann bespricht auch Probleme bezüglich der Kids mit seinen Kollegen, die tauschen sich ähnlich aus wie Frauen das machen!

Mein Kind schläft übrigens auch ganz ohne Hilfe ein und ist jünger als dein Kind. Ich schreib das jetzt nicht weil ich Dich übertrumpfen will oder erzähle hier irgendwelche Geschichten weil ich gut dastehen möchte, ich schreibe nur wie es ist. Womöglich ist es bei seinen Kameraden auch so. Ich finde das auch nicht ungewöhnlich!

alkesh

Beitrag von mezzopalme 03.04.10 - 21:10 Uhr

Ich glaube dir das auch das dein Kind alleine schläft so ist das ja nicht,aber mein Partner denkt das es NICHT NORMAL ist das unser sohn es eben nicht kann! Und es ist ja nunmal normal und ich weiß das das ja auch nicht fürimmer so ist! Er konnte früher nur auf dem Arm und ich auf dem Pezziball einschlafen und nun liegt er schon alleine in seinem Bett und ich muss nur seine Hand streicheln! Mein Partner möchte aber das er ganz alleine einschläft und ich ihn schreien lasse!

Trennung steht darum im Raum,da es eine Menge Probleme der Art gibt! Unser VErtrauen ineinander/zueinander ist irgendwie zerbrochen! Er hört auf seine Kameraden und seine Mutter und steht nicht zu mir und meinem Erziehungsansichten!

Er meint z.B auch das wir die Trotzphase verhindern könnten wenn wir ihm jetzt schon zeigen wer hier der Boss ist! Mensch mir kommen schonwieder die Tränen! Der kleine lernt gerade das krabbeln,er macht das so gut und ich lass ihn da ganz in ruhe ausprobieren,mein Partner geht hin und zieht ihm am Popo hoch,damit er sich auf die Arme abstützt, so das der Kleine aufs Gesicht fällt!
Wir streiten viel über das Thema und die Bezihung Vater/Sohn ansich! Aber er bricht immer weiter aus! Geht wieder vermehrt feiern,fährt zu seinen Eltern um sich da betüddeln zu lassen und distanziert sich sehr von mir! Ist wieder das rauchen angefangen! bekomme kein "ich liebe dich" mehr und sex ist auch vorbei!
So das war es in Kürze!

LG

Beitrag von jeanie25 03.04.10 - 21:17 Uhr

"er macht das so gut und ich lass ihn da ganz in ruhe ausprobieren,mein Partner geht hin und zieht ihm am Popo hoch,damit er sich auf die Arme abstützt, so das der Kleine aufs Gesicht fällt! "

da würd ich auch ausflippen, das geht doch mal garnicht!!!

Was das schlafen angeht...meine Maus kann ganz allein einschlafen *freu*
Aber wie immer im leben, es gibt auch Tage wo das nicht so ist. Da sitz ich mit ihr aucf der Couch, sie schläft friedlich in meinem Arm ein und ich bin glücklich #verliebt

Wenn es viel negatives am Alleinerziehend sein gibt, aber es gibt auch gutes, ich muss mich nicht mit jemandem rumstreiten, ich kann alles machen wie ich es für richtig halte, nur auf mein Gefühl hören und muss mich vor niemanden rechtfertigen.


Beitrag von mezzopalme 03.04.10 - 22:28 Uhr

ja das ist es ja und wenn man dann was sagt dann heißt es wieder er mache eh alles falsch!

Ich habe auch keine Angst vorm alleinerziehend sein,denn eigentlich bin ich es schon! Nur das es entspannter wäre wenn ich es auch offiziell wäre!

Ich würde geren 2 Jahre zu Hause bleiben statt nur dem einen,aber mein Partner macht das nicht mit und somit muss mein Kleiner mit 1 Jahr schon in die Kita! Er möchte am liebsten das er jetzt schon in die Kita kommt,denn der Kleine brauch gleichaltrige um sich rum sonst wird er altklug! Das hat er wirklich gesagt als ich ihm vorschlug das meine Mama ih 1/2 Jahr 2 Tage die woche betreuen könnte,damit ich schonmal 2 tage halt die woche arbeiten gehen könnte!

Menno ich will ja nicht gemein sein,aber seine ansichten sind so lächerlich und er beharrt da so sehr drauf! Der KLeine war ja gerade letzte woche krank und steckte gleichzeitig in nem fiesen schub! Es war echt anstrengend,da er bei ALLEM geweint hat! Nur auf dem Arm und da beschäftigen war okay! Mein Partner wollte das ich ihn auf dem Wickeltisch und auf dem Fußboden liegen lasse,damit er sich ausbocken kann!

ich habe ihm das Buch oje ich wachse vorgelesen (er selbst weigert sich zu lesen),das hat er dann ein wenig akzeptiert,weil es wirklich haargenau das verhalten des Kleinen beschrieb,aber als es dann wieder ums alleine einschlafen ging sagte er er müsse das jetzt lernen!

Ich werde mich dem nie fügen,mein sohn wird niemals alleine in seinem Bett schreien müssen,aber es ist sooo müsig und anstrengend das auch noch immer und immer wieder zu rechtfertigen!

Beitrag von alkesh 03.04.10 - 21:21 Uhr

Zur Erziehung allgemein, da muss man sich einig sein. Du kannst natürlich nicht erwarten das er alles gut findet was Du machst, er anders herum aber auch nicht! Ihr müsst da auf eine Linie kommen.

Ich denke allerdings das Dein Mann die Tipps teilweise von der falschen Seite bekommt, Du aber eventuell auch.
Vielleicht solltet Ihr mal einen Vortrag zu einem der angesprochenen Themen besuchen.

Eine Paartherapie macht nur Sinn wenn Ihr es Beide wollt! Klingt für mich aber sinnvoll, denn ich hab das Gefühl Ihr seid beide sehr unsicher und redet nicht genug miteinander.

alkesh

Beitrag von mezzopalme 03.04.10 - 22:18 Uhr

oh wir reden und reden und reden und immer glaube ich..ja jetzt haben wir es geschafft...jetzt wurde alles gesagt und es dauert meist keine 24 Std bis der nächste Knaller kommt!

Ich habe nun gerade eine Stelle die Paarberatung anbietet rausgesucht und werde da Montag einen Termin machen! Ich hoffe er weiß noch das er dem mal zugestimmt hat,wenn wir mal nicht weiter wissen! Es kommt nämlich im moment häufig vor das er manche gespräche/Vereinbarungen vergessen hat bzw behauptet wir hätten das da anders besprochen!

Ich weiß das ich mein Päckchen auch zu tragen habe und das er aufkeinenfall alleine dran schuld ist,ABER ich bin die die sich ALLEINE schlau macht und beratungen/Kurse (bzgl Erziehung-Ertse-HilfeKurs etc) wahrnimmt!

Beitrag von alkesh 03.04.10 - 22:39 Uhr

Ich wünsch Euch alles Gute und hoffe das Ihr es schafft!

alkesh

Beitrag von mezzopalme 03.04.10 - 22:46 Uhr

Danke Dir!

ICh hoffe es auch!

LG

Beitrag von spyro82 04.04.10 - 06:21 Uhr

Oh ok...jetzt wo ich das noch gelesen habe,wäre eine Trennung vielleicht doch sinnvoll...wie es aussieht habt ihr VÖLLIG andere Ansichten was Erziehung angeht...das geht gar nicht,da MUSS man sich einig sein,sonst läuft das aus dem Ruder!

Und das mit dem am Po hoch ziehen...#schock also ich glaubs jawohl nicht....da hätte der von mir eine gescheuert gekriegt,ich hätte das Kind SOFORT eingepackt und wäre gegangen!!!

Aber da tut sich in mir sofort der Gedanke auf....TYPISCH Bundeswehr....#hicks#schwitz

Ne ist echt so...die müssen sich immer irgendwie beweisen....wer ist der stärkere,wer hat hier das sagen....oh man,und das bei so einem kleinen Wurm,der JETZT alles für sein Leben lernt...von seinen Eltern!#schock#schmoll


Mensch jetzt wo ich so hier schreibe und drüber nach denke,tut mir Dein kleiner Mann unbekannter Weise richtig leid!:-(


Pass bloss gut auf ihn auf,Du machst es schon sehr richtig mit DEINER Erziehung!!!Geh auf die Bedürfnisse Deines Kindes ein,Kinder in dem Alter haben nunmal Grundbedürfnisse,und die MÜSSEN gestillt werden,auch wenn es einfach nur mal Nähe ist!#liebdrueck


Glg und ALLES GUTE!!!!#blume

Beitrag von spyro82 04.04.10 - 06:13 Uhr

Oh oh oh...da musst Du Deinen Mann aber noch ein bisschen erziehen...#schein

Meiner war Anfangs auch so,er war erst 18 als wir uns kennen lernten,und mit 19 wurde er dann schon das erste Mal Vater,wir waren grad ein paar Monate zusammen als ich schwanger wurde!:-p

Hat aber eigentlich alles super geklappt,ABER ihm war auch immer wichtig (hatte ich das Gefühl) was andere über uns denken oder sagen...ganz schlimm war es,als jetzt das dritte ungeplanter Weise auf dem Weg war,da hat er sich richtig geschämt vor den anderen Leuten (von wegen,3 Kinder,ihr seid ja asozial...#augen)...


MICH haben andere noch NIE interessiert...und er hats jetzt auch langsam gelernt....getreu den Ärzten!!!! "LASSE REDEN!!!!"#rofl


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike


PS: ach und wegen so "kleinigkeiten" in meinen Augen würde ich nicht an Trennung denken,ihr seid jetzt ELTERN,ihr habt grosse Verantwortung...da kann man nicht beim kleinsten Problem die Flinte ins Korn werfen!!!;-)