Was essen eure mit 10 Monaten so?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tanja_81 03.04.10 - 20:34 Uhr

Unsere Maus ist jetzt 10 Monate alt und isst jetzt keinen Brei mehr!
Sie bekommt mittags Kartoffeln/Brokkoli/Möhren oder Würstchen ohne Pelle.
Am Abend seit heute Brot mit Margarine oder Marmelade.(selbstgemacht ganz wenig Zucker)
Was essen eure denn so mit 10 Monaten?

Wäre dankbar für Ideen

Beitrag von mukmukk 03.04.10 - 20:51 Uhr

Hallo!

Ideen kann ich wohl keine beisteuern, Finja hat erst zwei Zähne (Schneidezähne unten), daher isst sie noch viel Brei und trinkt Milch.

Meist sieht es bei uns so aus:

7 Uhr Flasche mit 200ml Pre
10 Uhr Flasche mit 200ml Pre
13 Uhr Gemüse-Kartoffel-Brei, ca. 200g + 100g Obstmus
16 Uhr Getreide-Obst-Brei
19 Uhr Flasche mit 200ml Pre

Manchmal trinkt sie später ihre Morgenflasche, dann gibt es gleich Mittagessen, so gegen 11.30/12 Uhr, dafür bekommt sie dann zwei Flaschen am Nachmittag.

Ab und an isst sie mal ein Stück Brötchen, Reiswaffeln oder Knusperbrot. Sobald Stückchen im Brei/Obst sind, fängt sie an zu würgen, manchmal auch beim Brötchen wenn ein großes Stück im Mund gelandet ist. "Richtiges" Essen kann sie daher meiner Meinung nach noch nicht bekommen. Ich versuche aber, ihr immer mal was aus der Hand anzubieten. Sobald mehr Zähne da sind, möchte ich ihr abends oder morgens auch Brotstückchen mit Butter anbieten.

Ich denke, Du machst das schon richtig so. Hast Du ihr mal Obst aus der Hand angeboten (evtl. gedünstet)? Aber morgens trinkt sie noch Milch, oder?

LG,
Steffi

Beitrag von tanja_81 03.04.10 - 21:54 Uhr

Ja morgens bekommt sie ca 200 ml Aptamil und in der Nacht kommt sie momentan auch wieder,da trinkt sie dann auch nochmal zwischen 230 und 250 ml Milch!
Nachmittags bekommt sie Obstgläschen oder auch Obst am Stück wie zb. Banane oder Apfel!
Ich weiß nicht so genau wie ich oder was ich ihr an Fleisch anbieten soll! Fischstäbchen halte ich nicht so viel von (sind Abfallreste von anderem Fisch,wurde mir mal gesagt)

Beitrag von 98honolulu 03.04.10 - 21:14 Uhr

Mittags kannst du ihr eigentlich alles an Gemüse anbieten, was du möchtest. Dazu Kartoffeln, Reis oder Nudeln. Hier gibts mal Würstchen, mal Fischstäbchen, mal Hackfleisch...
Aufs Brot gibts hier Butter und Wurst oder Käse. Marmelade halte ich nicht unbedingt für sinnvoll.

LG

Beitrag von nanny103 03.04.10 - 21:17 Uhr

Hallöchen!
Meine Kleine mag momentan ein sehr vielseitiges Frühstück. Das besteht dann meistens aus:
etwas Obst z.B. Banane in die Hand, ein wenig Brei mit Joghurt, Brot mit Schmierkäse oder auch nur ne Kruste zum Knabbern und sie steht total auf Käse am Stück.
Je nachdem wie viel sie frühstückt bekommt sie im Laufe des Vormittags nochmal etwas Obst oder wenn wir unterwegs sind auch mal ein Brötchen in die Hand.
Mittags ißt sie Gemüse, mit Kartoffeln, Reis oder manchmal Nudeln und 2-3 mal die Woche Fleisch dazu. Sie liebt es auch Gemüse oder Kartoffel einfach in die Hand zu bekommen.
Nachmittags dann evtl. wieder etwas Obst mit Joghurt.
Und das Abendessen sieht meist ähnlich aus, wie das Früstück.
Abends und nachts wird sie noch gestillt.

Beitrag von liasmama 03.04.10 - 23:54 Uhr

Carla verweigert seit 4 Tagen alles breiige und ich bin auch gerade auf der Suche, was das Kind stattdessen essen kann. #hicks
Reformhaus sei dank bekommt sie jetzt z.T. Brot (glutenfrei aus Reis und Maismehl) mit Obstmus statt Marmelade oder Mandelmus für die Vitaminaufnahme.
Ansonsten alles was sich dünsten lässt (Gemüse und Obst von Zucchini bis Birne) und Dinkelstange. Nudeln auf der Hand und Reis ebenso.
Find es aber noch total schwierig und mit der Stückchen-Fütterei dauert das Essen sooo lange! #schwitz
Mann, und da hat sie ENDLICH richtig gut Brei gegessen - drei Tage später war's schon vorbei. ;-)
Man kann sich auf nix mehr verlassen. *schimpf* #hicks

LG!
liasmama mit Elias (3 J.) & Carla (9 Monate)

Beitrag von chips29 04.04.10 - 00:41 Uhr

Unsere Süße isst auch keinen Brei mehr! Sie muß nach dem 2. Löffel würgen! Morgens isst sie Brot mit Butter oder Frischkäse und Obst, zum Mittagessen gibts Pellkartoffel (manchmal auch Nudeln) mit Gemüse (Karotten, Brokolie, Blumenkohl, Zuchini) und 2-3 mal in der Woche kleine Rinderhackbällchen (die liebt sie total) am Nachmittag hin und wieder Grießbrei (ist der einzige Brei den sie noch manchmal isst) oder Reiswaffeln oder Vollkornzwieback und Obst und Abends wie beim Frühstück! Beim zu Bett gehen wird sie noch gestillt, ebenso 1x in der Nacht und morgens um 5 oder 6 Uhr.
Da meine Tochter auch nicht gerne gefüttert wird, gebe ich ihr alles als Fingerfood. Ist teilweise eine ganz schöne Sauerei aber ansonsten zornt sie wie wild!
Wünsche Euch frohe Ostern!