Töpfchen im Wald

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lisa1221 03.04.10 - 20:41 Uhr

Hallo

Wollte meine Tochter jetzt wo es wieder wärmer wird mal mit zum zelten nehmen ,einfach so mitten in Wald .
Nun hab ich das Problem also sie geht schon aufs Töpfchen
Soll ich sie jetzt draussen im Wald aufs Töpfchen setzen oder in Busch machen lassen ?
Wie macht ihr das wenn ihr im Wald unterwegs seit und sie muss mal AA machen ?
Schonmal Danke für eure Antworten

LG Lisa und Marie(3)

Beitrag von bamsel 03.04.10 - 21:29 Uhr

Hallo!
Das ist jetzt nicht Dein Ernst???? Wo gehst Du denn hin? Aufs Dixi Klo? Wo willst Du denn dann mit dem Töpfcheninhalt hin? In eine Plastiktüte??

Gruss,
bamsel

Beitrag von nana141080 03.04.10 - 22:08 Uhr

#kratz Also erst in Töpfchen k***** lassen und dann den Inhalt vergraben???#rofl Muahahaha.....mensch, abhalten!!!#rofl

lustige Grüße
nana

Beitrag von lisa1221 03.04.10 - 22:09 Uhr

Ja das is mein Ernst bin grad mitten im Trockenwerden und da wollte ich nix falsch machen es geht mir ja darum ob es besser is sie ins Töpfchen machen zu lassen nicht das es passiert wenn sie in Busch macht das sie dann nich mehr auf Töpfchen geht .

LG Lisa und Marie(3)

Beitrag von nicht-die-mama 04.04.10 - 06:50 Uhr

Dann fahr doch auf nen Zeltplatz, da gibt es sanitäre Anlagen.

Außerdem ist wild Campen verboten und ich weiß nicht wie die Ordnungshüter es finden wenn sie dich im Wald antreffen wie du den Haufen deiner Tochter im Wald verbuddelst.....

da fällt mir echt nichts mehr zu ein.

Beitrag von unipsycho 04.04.10 - 10:27 Uhr

#kratz
Kacke verbuddelt man nun mal im Wald, da ist auch ohne Camping nichts dran auszusetzen. Hunde lieben es nämlich sich in Menschenkacke zu wälzen #schock *kotzurbini*
Was das wilde campen angeht - du weißt doch gar nicht, wie die Familie von Lisa das handhabt und wie oft die campen gehen!
Da brauchst du doch nicht so unfreundlich zu werden.

Beitrag von ratpanat75 04.04.10 - 19:21 Uhr

Woher willst du wissen, dass sie wild campen geht #kratz?
Vielleicht gehört ihnen ein Waldstück oder vielleicht kennen sie den Besitzer und haben um seine Erlaubnis gebeten.
Warum muss man gleich urteilen, ohne die Umstände zu kennen?
Mein Sohn geht übrigens in einen Waldkindergarten und dort verbuddeln sie ihr geschäft auch mit Erlaubnis des zuständigen Försters.

Beitrag von maggelan 03.04.10 - 22:30 Uhr


Warum nicht mit Töpchen? Wir können auch alle besser auf einer richtigen Toilette.

Wenn es dann ohne Töpchen auch klappt umso besser, aber ich würde es schon mal mitnehmen, damit du gewappnet bist für alle Fälle.

Gerade mit dem Stuhlgang ist das nicht so einfach und braucht Zeit. Wie lange soll man dann das Kind abhalten, wenn es doch gerade erst sich mal an den Topf gewöhnt hat? Kann sein das dann erst gar nichts geht und sie verweigert.

Beitrag von bensu1 04.04.10 - 09:10 Uhr

seh ich auch so

lg
karin

Beitrag von unipsycho 04.04.10 - 10:28 Uhr

wollte auch mal mein #pro dalassen. wenigstens eine, die einfühlsam reagiert!

Beitrag von la1973 04.04.10 - 16:24 Uhr

Mach es so, wie man es in den Waldkindergärten macht (mein Neffe geht in einen und eine Freundin von mir ist Erzieherin in einem Naturkindergarten) - Schaufel mitnehmen und vergraben!