warum spuckt sie sooooo viel :(((((((((

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katarina2009 03.04.10 - 20:59 Uhr

hallo ihr lieben,

erstmal frohe ostern.. hoffe krieg trotzdem paar liebe aufbauende wörter.. meine kleine spuckt seit gestern wieder vermehrt.. Ich merk das das es durch den aufgeblähten bauch kommt.. wAs mach ich bloß falsch sie ist doch schon 11 wochen alt..sie meldet sich ca. alle 3 stunden nachts auch länger aber ich mach echt sorgen das sie nicht satt wird nicht genug flüssigkeit.. Sie ist seit der geburt an schon ein spuckkind aber mach mir halt sorgen... Ich achte wirklich darauf was ich esse offffffffffffffff.. sie muss morgens jaa auch dieses schilddrüsen medikament nehmen und spuckt das auch manchmal raus.. bin echt am verzweifeln kann meine tränen gar nicht zurückhalten bin echt überfordert :(((((

Beitrag von keep.smiling 03.04.10 - 21:06 Uhr

Was sagt denn der Kinderarzt?
Mein Schwager hat als Baby fast nichts drin behalten, bei ihm lag es am Magenpförtner. Magenpförtnerkrampf oder wie sich das nannte - da schließt sich wohl der Magenschließmuskel nicht richtig, so hab ich das verstanden.

LG ks

Beitrag von crazydolphin 03.04.10 - 21:06 Uhr

das spucken hat mit deiner ernährung nichts zu tun ;-)

das ist normal! meine spuckt auch viel, so dass ich sie fast nach jedem stillen komplett umziehen muss. vorhin hab ich ihr zb den schlafanzug angezogen um sie ins bett zu bringe... 5minuten später konnt ich sie umziehen.

wie sagt man so schön? speikinder sind gedeihkinder:-p

Beitrag von katarina2009 03.04.10 - 21:10 Uhr

hehehehe der sprichwort ist der hit.. danke hast mich bissi zum lachen gebracht.... Genau so ist bei uns auch.. ich verstehe das nicht. DEr Kinderarzt sagt das es halt kinder gibt die viel spucken. Sie nimmt jaa gott sei dank zu aber ich versteh einfach net was ich falsch machen :(

Beitrag von crazydolphin 03.04.10 - 21:13 Uhr

das hat mit falsch amchen nichts zu tun ;-) ist einfach so, da kann man nichts mchen ;-) bei meiner ist es zb heftig, wenn sie zu viel getrunken hat... aber wenn ich sie ablege ist die hölle los #schrei mach einfach so weiter ;-) wenn es wirklich deiner meinung zu viel ist geh nochmal zum arzt ;-)

Beitrag von kleinschnappi 03.04.10 - 21:14 Uhr

Hallo.

solange die Gewichtszunahme normal ist, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen.
Normalerweise wird das nach dem 4. Monat besser-hat wohl was mit der Position des Magens zu tun.
Unsere Maus hat auch immer viel erbrochen nach dem Stillen-manchmal mehrmals tgl, manchmal nur alle paar Tage.
Mit dem Brei wurde es leider auch nicht viel besser-seit 2 Wochen hört die Spuckerei nun auf (Josefine ist nun 9 Monate alt).

LG Janine

Beitrag von kadiya 03.04.10 - 21:38 Uhr

Solange sie gut zunimmt, brauchst du dir wirklich keine Sorgen machen. Mina ist genau 4 Monate alt und seit genau 4 Monaten habe ich keinen Tag abends das gleiche Oberteil an wie morgens ;-). Ich finde es an manchen Tag auch besorgniserregend, weil es so viel erscheint, aber sie wiegt sogar ein bisschen mehr als der Durchschnitt ;-)!

Ich habe mal gelesen, dass das so mit acht Monaten aufhört (natürlich ist das nur ein Richtwert)...da hoffe ich jetzt einfach mal drauf :-)!

LG
Kadiya

Beitrag von krisksc 03.04.10 - 21:58 Uhr

Hey

Du machst nichts falsch. Du musst es einfach akzeptieren, dass deine Kleine spuckt. Sie wird irgendwann auch wieder damit aufhören.

Mein Kleiner hat auch übelst gespuckt. Wir haben auch echt alles versucht, aber es hat nichts geholfen. Irgendwann haben wir dann akzeptiert, dass es halt so ist wie es ist. Fertig. Und er hat auch noch gespuckt, als wir mit Brei angefangen haben. Dann hat er halt Brei gespuckt. War auch nicht grad lecker. Aber es hat aufgehört. Jetzt spuckt er gar nicht mehr.

Es ist wie bei allem, ob Schlafen, Essen, Trinken, etc.: Es wird besser werden!

LG krisksc

Beitrag von katarina2009 03.04.10 - 22:50 Uhr

DANKE.. Für die aufbauende worte.. Meine KIÄ meint auch sie würde gut zunehmen bei der U3 und U4 war das zumindest so. Aber manchmal macht man sich halt mehr sorgen...Ich bäuer sie auch schön aber trotzdem.. wir wechseln mindestens 2 mal am tag das oberteil... An manchen tagen ist das mehr an anderen tagen weniger...Naja Hauptsache sie ist gesund..

P.S. Das beste ist das das sie nach dem spucken mich total anlächelt....

Lg Katarina mit #baby Nisa