Hohes Fieber - mal schnell nen Rat - BITTE

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von swordy 03.04.10 - 21:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mensch, Anna war bis zu ihrem 16. Monat nie nie nie krank. Jetzt hat sie vor zwei Wochen eine Bronchitis mit hohen Fieber überstanden und seit heute Mittag schon wieder Fieber.
Bei 39,8 hab ich ihr dann was gegeben. Das war gegen 16.30 Uhr. Sie ist auch sehr weinerlich - will nur Mama - ´kukkeln (kuscheln) .

Jetzt mein Problem. Sie schläft - Fieber messen war vorhin ein Kamp - es hat nicht funktioniert - ich bin alleine - niemand, der mir mal eben beim Kind halten helfen könnte.

Jetzt liegt sie also neben mir und glüht furchtbar - ich vermute es ist schon wieder nahe 40 Grad.
Aber die Zäpfchen Benuron 125 mg kann ich ihr ja erst 6 Stunden danach geben. Oder meint ihr ich solle es einfach machen?

Ich weiß grad gar nicht was ich machen soll.?!?!?!
Sie hat kalte Händchen und Füße.
Sollte es afu 41 hoch, fahr ich in die Klinik, das sollte ich bei der Bronchictis auch tun...

Menno - mein armer Spatz ...sie hatte nie was und jetzt gleich zweimal hintereinander...

Wisst ihr einen Rat?

Liebe Grüße
Sarah

Beitrag von 2008-04 03.04.10 - 21:31 Uhr

Wo mist du denn normal???

Beitrag von swordy 03.04.10 - 21:58 Uhr

Eigentlich im Po, aber habe auch ein Ohrthermometer...

Naja leider hat sie heute beides absolut nicht gerne.

Beitrag von -nawi- 03.04.10 - 21:34 Uhr

Ich glaube ich würde regelmäßig messen auch wenns unangenehm ist. Aber wenn das Fieber so hoch ist, bekomm ich auch immer Panik(war Gott sei Dank noch nicht so oft).

Falls es bei 40 bleibt, würde ich mal im Krankenhaus anrufen und mir ein Rat holen. Bei 41 würde ich sofort losfahren.#schock

Du Arme, dass du in dieser Situation auch noch alleine bist.#liebdrueck

Gute Besserung für deine Maus!

LG -nawi-

Beitrag von rhonjaa 03.04.10 - 21:38 Uhr

Hallo!

Also, auf keinen Fall die Benuron in kleineren Abständen als 6 Stunden geben, kann sonst zur Vergiftung kommen.

Was hast du ihr denn angezogen? Am Besten so wenig wie möglich anziehen und die Windel aufmachen, verhindert einen Hitzestau.

Probiers außerdem mal mit Handgelenk- und Fußgelenkwickeln. Einfach ein Spucktuch zerschneiden und in warmes Wasser ( ca. 3-4°C unter Körpertemperatur des Kindes) tauchen. Um Hand- und Fußgelenke wickeln und mit Frotteetuch oder Geschirrtuch (ebenfalls zerschnitten) umwickeln. 15 Min. drauflassen und erneut auflegen. 3 x nacheinander. Senkt das Fieber um ca. 1 Grad.

Viel Erfolg
rhonjaa

Beitrag von micna 03.04.10 - 21:39 Uhr

wenn das Fieber so hoch ist, kannst du Ibu und Paracetamol im 4 Stündigen wechseln geben.
Wenn sie kalte hände und Füße hat, dann ist der Kreislauf nicht grad so fit...was verständlich ist. Dann auf keine Fälle Wadenwickel machen.

Schau dass du immer mal wiede etwas Flüssigkeit in sie rein bekommst.

Armes Mäusle und arme Mama. Wünsch euch gute Besserung.

Wenn du dir unsicher bist, ruf im KH an.

Lg
Nadine mit Leni 3 Jahre und Mia 14 Monate

Beitrag von 98honolulu 03.04.10 - 21:40 Uhr

Zuerst würde ich messen, wenn du dir unsicher bist.
Sollte es um die 40°C sein, kannst du Wadenwickel machen. Das Wasser sollte dafür ca. 36-37°C haben, also Körertemperatur.
Du darfst auch abwechselnd Nurofen und Paracetamol geben (alle 4h).

LG und alles Gute

Beitrag von 2008-04 03.04.10 - 21:43 Uhr

Man darf es auch alle 3 std im wechsel geben. So wurde es bei meiner tochter gemacht als sie im Dez. ne schwere lungenentzündung hatte und über 7 tage lang weit über 40 grad fieber hatte.

Beitrag von loeckchen_2004 03.04.10 - 21:43 Uhr

Trinkt sie denn genug?

Hast du es denn mal mit den alten Hausmittel wie Wadenwickel & Kartoffelwickel versucht?
Vielleicht bekommst du das Fieber damit ja etwas runter und kannst die Zeit bis zur nächsten Medikamentengabe überbrücken

Beitrag von ekieh1977 03.04.10 - 21:46 Uhr

Huhu!

Hast du kein anderes Fiebermittel? Wenn meine schnell wieder hoch fiebern gebe ich Nurofen Saft und Paracetamol im Wechsel, so kann man die 6-8 Stunden unterschreiten.

Manchmal wirkt auch der eine Wirkstoff besser als der andere...

Gute Besserung!

LG
Heike

Beitrag von -nawi- 03.04.10 - 21:49 Uhr

Da dir gerade so viele zu Wadenwickel raten...

Ich wär damit vorsichtig, wenn du sagst, dass deine Tochter kalte Füße und Hände hat.

Ich glaube man soll die Wickel nur machen, wenn die Waden auch so warm sind, wie der restliche Körper. Andernfalls auf keinen Fall kalte Wickel.

Zumindest würde mir das so gesagt.

LG -nawi-

Beitrag von swordy 03.04.10 - 21:57 Uhr

Ja das mit den Wadenwickeln hatte ich neulich auch in der Apotheke gefragt.

Sie meinte bei kalten Händen , Füßen etc. darf man das wohl machen aber dann lauwarm.

Ich kannte das nämlich auch so, wenn das kalt ist, dass man nicht darf.

:(

Mein armes Mädchen

Beitrag von -nawi- 03.04.10 - 22:05 Uhr

Ah ok, danke für die Info.

Hoffentlich gehts deiner Maus bald wieder besser!

Beitrag von swordy 03.04.10 - 21:54 Uhr

Oh ihr seit ja alle lieb - so schnell so viel :-)

Habe noch enmal gemessen sind schon wieder bei 39,6 - eine halbe stunde noch, dann geb ich ihr noch ein Zäpfchen.
Wadenwickel hab ich schon probiert aber das strampelt sie mir weg und wird richtig hysterisch-
Genauso wie beim Fieber messen - ihr glaubt gar nicht.
Beine Brust und Schlüsselbein sehen aus, als wäre ich in ne Schlägerei verwickelt gewesen.


Soll ich die halbe stunde noch warten?
was meint ihr?
Da steht drinne höchstens alle 6 bis 8 Stunden.

Ja bin alleine - wie immer eigentlich - ich würde fast behaupten ich bin bald offiziel Alleinerziehend und nicht mehr nur inoffiziel. :(

Ich versuch das mit den Wadenwickeln noch mal...

Und was ist das mit Kartoffelwickeln? Das kenn ich gar nicht. Kenne nur noch Butterfleckel - bei starkem Husten.

Danke euch
LG


Beitrag von micna 03.04.10 - 22:35 Uhr

Würde das mit den Wickeln lassen, der Kreislauf kann da total zusammenbrechen.

Ruf doch mal im KRankenhaus an.
Woher kommst du denn??

Beitrag von swordy 03.04.10 - 22:51 Uhr

Also, das mit den Wadenwickeln.: ich war bei ihrer Bronchitis ja in der Apotheke und da fragte ich auch, wegen den kalten Händen und Füßen und da hat man mir gesagt in diesem Falle sollte man dann lauwarme machen.

Aber ich habs jetzt doch gelassen - habs kurz versucht ihr ein lauwarmes - etwas kühler als ihr Körper in die Hand zu geben , um die Beinchen etc. aber sie mags einfach nicht.

Das Zäpfchen hab ich ihr nun gegegben und grad hat sie auch noch ein großes Glas Wasser getrunken.
Ich messe nun noch in einer halben Stunde.

Wenns dann nicht runter ist, ruf ich mal an.

Also wir leben in Nürnberg...Das Klinikum ist mit dem Auto auch nu 5 Minuten entfernt.

Beitrag von glucke68 04.04.10 - 08:14 Uhr

Hallo Sarah,

ab dem 1.Lebensjahr darfst du Ben-u-ron 250 mg geben,vielleicht geht das Fieber nicht richtig runter,weil es zu niedrig dosiert ist? Wenn es mit dem Zäpfchen jedesmal so einen Kampf ist,dann kauf dir doch den Saft


Wünsche Deiner Maus,dass es ihr schnell wieder besser geht.


LG
Daniela