20 monate und immer nicht von alleine laufen!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von coshima 03.04.10 - 21:34 Uhr

hallo ihr da,#sonne

hat jemand von euch auch so einen spätzünder, was das laufen angeht?#baby
meine tochter hat mit 7 mon. angefangen zu krabbeln, und seit sie 15 mon. ist, hat sie den knie-gang für sich entdeckt.
aber mit dem gehen lässt sie sich sowas von zeit!
langsam hab ich angst, es stimmt etwas nicht.#zitter
KiA sagt, sie soll nächste wo. mit kg anfangen, damit sie ihre muskeln aufbauen kann. vielleicht hilft das ja?

sie zieht sich zwar an verschiedenen dingen oder meiner hand hoch, aber von selbst kommt sie nicht hoch.
anfangs ging sie nur, wenn man sie an 2 händen hielt, jetzt geht es auch wackelig nur an einer hand.

wem ging es denn ähnlich?
bin schon am verzweifeln hier.
hatte gestern schon einen streit mit meinem mann, weil er meint, ich nehme sie zu oft auf den arm und trage sie zuviel rum.
aber kann das denn wirklich kontraproduktiv für ihr laufen lernen sein?
wenn sie weint, weil sie schon großen hunger hat und ich gerade koche, nehme ich sie hoch. und das ist halt auch die zeit, wo der mann heim kommt. somit denkt er, ich nehme sie ständig hoch.#aerger

ständig sehe ich mädls im ca. gleichen alter und alle laufen und rennen. nur meine maus will / kann nicht.
jessas, ich mach mich noch ganz verrückt.#schock#heul
hilfe, bitte antwortet jemand.....#bitte
vielen lieben dank für eure antwort!!!!!!!!!!!!!!!!
ich wünsche euch frohe ostern und feiert schön!

lg micha mit annika 20 monate

Beitrag von biene21083 03.04.10 - 21:47 Uhr

Hallo,

meine Tochter lief auch erst mit 21 Monaten. Sie krabbelte auch erst mit 10 Monaten und seitdem zog sie sich auch hoch und lief an Möbeln entlang.

Mit 17 Monaten hat sie mal 2-3 Schritte auf der Couch geschafft, aber auch nur auf der Couch.
Sie ist unheimlich ängstlich. Sie hat auch eine Angststörung.

Mit 21 Monaten lief sie dann ganz plötzlich los.

Jetzt ist sie 2 1/2, hat eine gute Ausdauer beim laufen. Da steht sie gleichaltrigen nichts nach, ABER man merkt doch noch deutliche Unterschiede. Sie kann nicht hüpfen, richtig schnell rennen klappt auch noch nicht. Sie traut sich auch nicht viel zu, bei ihr spielt sich sehr viel im Kopf ab.
Bei ihr wurde zudem eine axiale muskuläre Hypotonie festgestellt.

Ich habe lenya nicht mehr getragen wie andere ihre Kinder auch. Diese Theorie kann ich nicht bestätigen.

KG wird ihr sicherlich helfen. Meine hat sich da komplett verweigert.
Aber das wird schon!!

Ich wünsche dir auch ein schönes Osterfest!!!

Lg Maja


Beitrag von bamsel 03.04.10 - 21:59 Uhr

Hmm, ich weiß nicht. Körperliche Probleme hat sie nicht??? Was hat denn der Kinderarzt gesagt? Ich würde mal abwarten,was die bei der Krankengymnastik sagen. Viell. ist sie einfach auch nur zu faul. Mach es ihr nicht zu einfach. Wenn sie irgendwo hin will, lass sie quengeln. Sie soll sich selber anstrengen. Viell. hat sie sich daran gewöhnt,das Du sie dann hoch nimmst. meine ist auch von der faulen Sorte u. möchte gerne viel getragen werden. Sie sagt dann sie wäre ein Baby. Ich bin aber egoistisch u. habe keine Lust mir den Rücken mit ihren 14 kg zu ruinieren. Und schwupps, kann sie wieder laufen. Sicher, wenn die Beinmuskeln nicht gebraucht werden, werden sie auch nicht kräftiger u. die Gehversuche sind für sie total anstrengend. Sie wird ja auch nicht leichter. Deshalb lass sie mal ruhig quengeln u. selber machen.

Gruss,
bamsel

Beitrag von kikiy 03.04.10 - 22:09 Uhr

Huhu!

Mein Sohn ist entwicklungsverzögert, er läuft mit bald 20Monaten auch noch nicht.KG macht er schon, seitdem er 6 Wochen alt ist. An der Muskulatur liegt es nicht,denn beklettern kann er nahezu alles#schwitz

Verzeifeln bringt dir gar nichts.Im Gegenteil,du setzt euch beide unter Druck. Warte einfach ab, bis sie läuft!

Beitrag von biene21083 03.04.10 - 22:27 Uhr

Hallo,

meine Tochter konnte auch alles beklettern, früher als manch anderer. Aber trotzdem hat sie eine Muskelschwäche.

Da hat dein Sohn aber auch früh KG bekommen. Mein Sohn ebenfalls. Ihm hats super geholfen.

Lg Maja

Beitrag von julk 03.04.10 - 22:18 Uhr

Unser Zwerg hat jetzt endlich allein das Laufen angefangen als er auch schon gut 18 Monate war. Ich finde es auch schwer, den idealen Weg zwischen Fördern und nicht überfordern zu finden. Er war in allem spät dran... Er hat sich auch erst spät hochgezogen... Ich habe mich lange gegen die ganze Laufhilfen gewehrt, allerdings fand er es irgendwann einfach toll, seine kleinen Stühle rumzuschieben und weil er damit nie über die Schwellen kam und dann nur geheult hat, hat er einen kleinen Wagen zum Schieben bekommen. Allerdings nicht so einen wirklichen Lauflernwagen... Das hat ihm schon Spass gemacht, allerdings hat es lange gedauert, bis es wirklich Klick gemacht hat... Er hat schon lange drie Schritte allein geschafft, aber wollte das nie. Hat man ihn ge lockt, dann lies er sich nur in die Arme von einem Fallen und ich bin der Meinung gebracht hat es nichts. Von einem Tag auf den anderen konnte er gut auch weite Strecken alleine laufen. Allerdings war er in seiner Entwicklung immer so, dass er nie viel ausprobiert hat, sondern es erst gemacht hat, wenn es auch sicher geklappt hat. So eine Krankengymnastik schadet sicher nicht. ideal finde ich es, wenn sie auch Osteopathie macht... Wir haben das zwar lange nicht mehr gemacht, aber es war früher echt gut...Ansonsten verzweifele nicht, wenn die Ärzte sagen, es ist ok... Ich fand es auch nur noch nervig, diese ständigen Fragen: Wie läuft er immer noch nicht???? Das kam dann meist von Eltern, die ihre Mädls (die dann auch noch immer duelitch leichter waren und es leichter hatten) die ihre Kinder schon mit 8 MOnaten an den Händen rumgeführt haben, als die sich überhaupt noch nicht gerade halten konnten und die damit ihren Kindern sicher nichts gutes taten... Also ich habe überhaupt den Eindruck gehabt, dass die Frühlaufer immer solche waren, dieständig mit den Eltern üben mussten. ich kenne kaum jemand, bei dem es wirklich "selbstgewollt" war... Ob man das will, muss man selbst wissen...

Beitrag von marathoni 03.04.10 - 22:33 Uhr

Mein erster Gedanke ist schwacher Muskeltonus ( hypoton ).
Geh auf jeden Fall zur KG, die kann gute Übungen auch für zu Hause zeigen.

Beitrag von schwarzesetwas 03.04.10 - 22:39 Uhr

Am hochnehmen kanns nicht liegen:
Meine Lütte, Thread unter dem, läuft schon mit 14 Monaten, ist aber viel bei mir auf dem Arm.
Sie ist nunmal kuschelig bzw. will sehen, was auf dem Herd oder so los ist.
Das hatte keinen Einfluß, auch bei meinem ersten Kind, aufs Laufen.

Geh mal lieber zum KiA bzw. Orthopäden

Lg,
SE

Beitrag von anigra 04.04.10 - 06:39 Uhr

Hallo,

der Sohn meiner Freundin ist nun 19 Monate alt und läuft erst seit einer Woche an der Hand. Sie war mit ihm beim Arzt und auch bei der Krankengymnastik. Körperlich ist alles ok, er will einfach noch nicht laufen. Sicher wird es wenn das Wetter schöner wird auch interessanter für die Kleinen und sie wollen mehr erreichen können und dann schaffen sie es auch.

Bei der Krankengymnastik wurde seine Rückenmuskulatur etwas gestärkt. Zu Hause soll er möglichst viel auf Knien sitzen. Soll gut für den Rücken sein. (Ausser Kinder mit Sichelfußhaltung)


Hab Geduld, jedes Kind hat sein Tempo.

Meine Tochter fing mit 10 Monaten an zu laufen, aber dafür fängt sie jetzt mit fast 20 Monaten erst an zu reden!

Beitrag von evg31 04.04.10 - 21:31 Uhr

Hallo Annika,
hoffe, du liest meine Antwort noch.

Meine Kleine ist zwar erst 16 Monate alt, aber sie ist auch eine Knie-Läuferin. Sie hat mit 5 Monaten zum Robben angefangen, mit etwa 8 Monaten ist sie gekrabbelt und mit etwas über 9 Monaten ist sie auf ihren Knien gelaufen. Und das macht sie nun schon über ein halbes Jahr.
Alleine aufstehen kann Sie nicht, nur wenn Sie sich an etwas hochziehen kann.
Mein Kinderarzt hat zu mir gesagt, dass der Schnitt bei ca. 18 Monaten liegt, wenn die Knieläufer zum gehen anfangen (kann aber auch einiges länger dauern). Also denke ich, dass du dir gar nicht soviele Gedanken machen musst.
Wir gehen jetzt viel mit Ihr spazieren (an einer Hand), damit sie nicht mehr so wackelig auf den Beinen ist. Das wirkt sehr gut. Sie schafft auch mal ein paar Schritte von Mama zum Papa (nur wenn sie muss, freiwillig nicht.), dann ist sie sofort wieder auf ihren Knien.
Damit sie auch draußen spielen kann, haben wir ihr eine Matschhose gekauft, dann kann sie auf ihren Knien gehen und wird nicht so schnell kalt und nass.

Ich mach mir da keine Gedanken mehr, und wenn sie mit 1,5 Jahren noch nicht läuft, dann ist es halt so. Sie kommt ja trotzdem überall hin.

Vielleicht hast du ja Glück und die KG hilft dir. Vielleicht kannst du mir dann ein paar Tricks verraten :)

Viele liebe Grüße
Evi