übelkeit nach Fruchtwasseruntersuchung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katy08 03.04.10 - 22:15 Uhr

Hallo,
hatte am Dienstag eine Fruchtwasseruntersuchung,
das Risiko einer Fehlgeburt danach ist ja die Infektion, ich habe seit Freitag beschwerden:
Schmertzen im Unterleib(nicht ganz ungewöhnlich bei mir)
übelkeit,
Durchfall (hell grün) igitt
ud Kopfschmerzten.
Ich weiß nicht ob das Anzeichen sind oder ob mich eine Magen Darm grippe erwicht hat.
Kennt sich da wer aus??

Schöne Ostern

Sandra

Beitrag von nicki1971 03.04.10 - 23:09 Uhr

Die müssen dich doch aufgeklärt haben, wie evtl. Nachwirkungen auftreten können.

Im Zweifelsfall würde ich ansonsten ins KH fahren.

Beitrag von katy08 04.04.10 - 14:43 Uhr

Leider keine Aufklärung,
war so aufgeregt dass ich vergessen hatte zu fragen.

Beitrag von luckygal1985 03.04.10 - 23:47 Uhr

warum hast du denn eine fruchtwasseruntersuchung machen lassen?

ich meine, dass das risiko einer fg danach höher ist, sollte doch grund genug sein, sowas nicht zu machen.

hellgrüner durchfall? hast du kohl gegessen? ansonsten würde ich auch ins kh.

Beitrag von katy08 04.04.10 - 14:43 Uhr

Habe kein Kohl gegessen.
Mir wurde eine Fruchtwasseruntersuchung angeraten, da meine Bluttests nicht gut waren!

Beitrag von manja. 04.04.10 - 00:01 Uhr

Ich glaube, dass hat nichts damit zu tun. Das Hauptrisiko ist ja ein Blasensprung, da hast du die riskanteste Zeit schon rum. Es soll zwar bis 14 Tage danach vorkommen, aber sehr selten. Was kann noch passieren? Eine Infektion als eine äußerst seltene Komplikation. In dem Fall ist m.M. nach nichts mehr zu retten. Also bräuchtest du auch keinen Streß machen und auch kein Risiko durch den Streß eingehen und in eine Klinik fahren. Dieses Risiko soll maximal 1:1000 sein, manche meinen noch seltener. Ich würde eher annehmen, du hast was nicht vertragen und Durchfall und Blähungen. Vielleicht ein bißchen Lefax nehmen? Oder Kümmeltee? Das kann nichts schaden.
Aber wir sind alles keine Frauenärzte. Wenn du Angst hast, ruf im Kreißsaal an und frage nach oder Schau, ob dein Doc dir ne Nummer für Notfälle nach der FWU aufgeschrieben hat.
Manja

Beitrag von katy08 04.04.10 - 14:45 Uhr

Danke!!!

Beitrag von manja. 04.04.10 - 17:19 Uhr

Gehts dir schon besser?
Mach dir keine Sorgen und schone dich noch ein bißchen körperlich, dann geht alles gut!
Manja

Beitrag von katy08 08.04.10 - 18:27 Uhr

Danke, ist schon besser!!!

Beitrag von manja. 08.04.10 - 23:32 Uhr

Na siehste, ein Glück. und du kriegst die Gewißheit, dass dein Kind keine der unterscuhten Krankheiten hat. Das wird dir bestimmt Sicherheit geben. aLLES Gute
Manja