was für ein Reinfall heute....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von jana4335 03.04.10 - 23:17 Uhr

hallo ihr Lieben,

wie so ziemlich alle hier, muss ich mich jetzt mal richtig auskotzen.....

alles war heute morgen noch so eitel Sonnenschein, da hole ich lecker Brötchen, besorge nen Babysitter für heut abend, um nach Langem mal wieder mit meinem Mann auszugehen.

Wir fahren schön nach Dresden in die City, um ins Kino zu gehen, zugegeben, im ersten Kino sagte mir so gar nichts zu, also ab ins nächste....

Da habe ich mir doch nicht tatsächlich erlaubt, einen Film auszusuchen, der mir gefällt, Alice im Wunderland - und schon nahm das Drama seinen Lauf....

Eins Vorweg, ich durfte noch nie einen Film im Kino aussuchen, wir haben immer nur das gesehen, was er wollte!!

Ich lade ihm zum Essen ein, zahle auch wieder und er ist so komisch, redet nicht mit mir usw. wie ein kleines bockiges Kind....

Wir gehen dann wieder zum Kino er nimmt nicht mal mehr meine Hand bla bla.

Im Kino kauft er sich 3Bier, setzt sich an seinen Platz, trinkt sein Bier, er sagt, er könne den Film sonst nicht ertragen und schläft dann...


auf der Heimfahrt erzählt er mir noch, wie ich ihn den Abend versaut hat und das wir nie mehr zusammen ins Kino gehen würden....

Toll wa?

So, fertig mit ausheulen, danke fürs Zuhören, ihr seid die Besten.

lg jana#schmoll

Beitrag von cbetty 03.04.10 - 23:42 Uhr

Ohje #liebdrueck Wir sind einfach viel zu tief in dieser "alleswaserwillphase" und wenn wir dann mal ausbrechen und mal das tun wollen was wir wollen-ist es gleich eine Beleidigung der Manneskraft. Ich kann deinen Kummer so sehr verstehen-lass dir kein schlechtes Gewissen einreden.

Ich wünsch dir trotz allem eine gute Nacht, morgen früh zum Frühstück, würde ich ihm keinen Blick würdigen-Versauter Abend-Bierfahne-Essen selber zahlen und dann noch den SchwarzenPeter bekommen.nee, lass ihn erstmal zappeln!

Alles Liebe Christina

Beitrag von pu-tschi 03.04.10 - 23:52 Uhr

Hallo Jana,

also ich kenn das so, dass BEIDE den Film GEMEINSAM aussuchen.
Ich finde es sogar noch irgendwie nett, dass Dein Mann mit in DEINEN Film (der ihn ja null interessierte) gegangen ist- ich hätte das nicht gemacht oder von meinem Mann verlangt.

Wenn schon Kinoabend, dann nur in nen Film, der beide interessiert- wenn ich Schnulzen oder sowas sehen will, nehm ich halt den Freundin mit!

Warum muss sich denn einer unbedingt zwei Stunden langweilen?

Also von mir: Volles Verständnis für Deinen Mann!

lg, Putschi

Beitrag von butterfly.123 04.04.10 - 00:14 Uhr

"Eins Vorweg, ich durfte noch nie einen Film im Kino aussuchen, wir haben immer nur das gesehen, was er wollte!!"
Null Verständnis für den Mann-warum hat er sie nie gefragt was sie schauen möchte-Nö ich verstehe ihre Reaktion voll und ganz!!!

Butterfly.123

Beitrag von anita_kids 04.04.10 - 00:37 Uhr

Dafür, dass sie aber vorher nie einen Film ausgesucht hat, hätte er sich schonmal bisschen zusammenreißen können und ich wette Alice im Wunderland ist sehenswert, aber gut, dass ist eben Ansichtssache, aber wer weiß, wie oft sie schon nen Filmm sehen musste, den sie nciht sehen wollte.
Wir haben das daheim auch so, wenn mein Mann mal nen netten TV-abend will, sucht er aus, im Gegenzug habe ich ihn gestern mit allen *Kuck mal wer da spricht*-Teilen gequält, er weiß, wie ich die Filme liebe und weiß, dass er abends meist entscheidet (ich kenne die Terminator Filme nur, weil mein Mann sie liebt).....ein bisschen entgegenkommen kann man da schon erwarten, denke ich.
Ins Kino gehen wir allerdings nur zu Harry Potter, alles andere warten wir ab, bis wir es über T-home sehen können, wir sind schon immer froh, wenn wir für unsere vier Mädels nen Babysitter alle zwei Jahre finden #schein

Beitrag von arkti 04.04.10 - 00:42 Uhr

Also ich hätte auch keine Lust mir einen Film anzuschauen der mich überhaupt nicht interessiert.
Macht man zuhause ja auch nicht.

Beitrag von k_a_t_z_z 04.04.10 - 01:02 Uhr


Mein Partner und ich suchen solche Filme generell gemeinsam aus, alles andere macht keinen Sinn.


Und - was habe ich hier falsch verstanden?!:

..."Ich lade ihm zum Essen ein, zahle auch wieder ..."


Ihr seit verheiratet und habt getrennte Kassen?!

Seltsam, das kenne ich nicht einmal aus "nur" festen Beziehungen.


Alles in allem ein merkwürdiger Umgang den ihr miteinander pflegt, finde ich.

LG, katzz

Beitrag von widowwadman 04.04.10 - 10:32 Uhr

Wir haben ein gemeinsames Konto fuer Haushaltsausgaben und getrennte Konten fuer alles andere. Essen gehen etc. laeuft unter "extra" und so laed bei uns der eine den anderen auch mal zum essen ein, da es halt nicht aus der Haushaltskasse kommt.

Ein komplett gemeinsames Konto wuerde ich nicht wollen, da ich da viel mehr Skrupel haette mir auch mal was teureres zuzulegen. Mit meinem eigenen Konto weiss ich was meins ist, und bei meinem Mann ist es genauso.

Beitrag von widowwadman 04.04.10 - 10:33 Uhr

Und was den Film betrifft, selbst Schuld wenn man auf einen Foilm besteht auf den der Partner so gar keine Lust hat.

Beitrag von k_a_t_z_z 04.04.10 - 13:11 Uhr



Mit dem Partner Essen und ins Kinogehen ist allerdings eine gemeinsame Unternehmung, ich fände es sehr merkwürdig so etwas finanziell getrennt zu halten.

Aber wenn es Euch damit gut geht...

Beitrag von soto 04.04.10 - 09:37 Uhr

klassisches "Schuss-Raus" Syndrom ..



ersten guter Film - zweitens gute Story ..

Wenn es ihm nicht gefallen hat hätte er vorher schon einen Vorschlag machen können ...

Und sich hinterher beschweren nachdem der Gegenpart alles bezahlt hat ( Kino essen etc ) geht schonmal garnet.

Er sollte sich mal fragen wie alt er ist und wenn ihm Phantasie nicht zusagt soll er eben beim Tatort bleiben ...

Beitrag von gh1954 04.04.10 - 09:43 Uhr

Nach längerer Zeit geht ihr mal wieder zu zweit aus und lauft dann so ungeplant durch Dresden, um ein Kino zu finden, in dem ein Film läuft, der euch zusagt?

Sowas plant man doch vorher und geht nicht auf "gut Glück" los.

Dass der Abend in die Hose ging, war vorprogrammiert.

Beitrag von kinosaal 04.04.10 - 10:34 Uhr

finde es ganz schön schei** von deinem mann, dass er so reagiert hat. schließlich hat er ja sonst auch immer seinen willen durchbekommen was filme angeht und du mußtest einstecken und jetzt macht er auf beleidigt, weil du dir mal was ausgesucht hast #augen
wenn es aber bis jetzt immer nach der nase deines mannes lief, wäre ich allerdings nicht mehr mit ihm ins kino gegangen!
wenn man ins kino geht zusammen, dann sucht man sich doch auch gemeinsam was aus, denn ansonsten sitzt der andere ja nur blöd rum, wenn er den film garnicht sehen will #kratz

Beitrag von der.maulwurf 04.04.10 - 11:33 Uhr

Da würde es für mich nur eines geben:
Nächstes Ostern ab zu Freundinnen, abfeiern in der Disco
und er kann gucken was er macht, fertig. #cool
Oder du machst es gleich heute, wenn sich so kurzfristig was organisieren lässt.;-)

Ganz ehrlich so ein Verhalten find ich absolut kindisch und bescheuert. Ich an deiner Stelle hätte mir das garnicht reingezogen. Ich wäre auf dem Absatz umgedreht und hätte gesagt, dann glotz du an was du willst, ich gehe.#cool

Gruß Mauli

Beitrag von thyme 04.04.10 - 11:56 Uhr

Pech für ihn, der Film ist nämlich gut. Ansonsten: Nächstes Mal gemeinsam was vorher aussuchen und den Abend vorplanen. Babys darf man nicht mit Spontaneität überfahren.