ICSI nicht wirklich erfolgreicher als IVF

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sweet-my 04.04.10 - 10:05 Uhr

habe gestern bei wikipedia gelesen, dass die chancen bei icsi nicht wirklich höher sind als bei ivf...

stimmt das denn so?

Beitrag von engel-ina 04.04.10 - 10:32 Uhr

Hallo sweet-my#blume

Das kann ich dir nichts da zu sagen, uns würde die IVF geraden da bei meiner Maus(Mann) alles in Ordnung ist und es in unserem Fall eine IVF bessere Chance wäre...

Wir werden dies auch machen lassen wenn wir im September dann geheiratet habe, ich persönlich kann Nervlich auch nicht mehr über 4 Jahren Basteln wir schon und dazwischen 3 OP's siehe VK... und immer haben die FÄ gesagt nun klappt es auf Natürlicherweise und es ist noch nichts passiert #heul und da haben die gesagt das eine IVF eine gut Lösung für uns wäre...Wenn wir aber an die Kosten denken und es nicht beim ersten mal klappt müssen wir noch mehr Sparen....aber für unseren Wunsch ein Baby zu bekommen ist es uns wert....

Wünsche euch auch viel Glück#klee

LG engel-ina

Beitrag von fairysia 04.04.10 - 10:35 Uhr

Hallo,

die Chancen auf eine Schwangerschaft sind bei einer ICSI nicht größer, als bei einer IVF. Die Chance auf eine bessere Befruchtung aber schon. Denn bei einer ICSI wird das Spermium vom Biologen in die Eizelle injeziert, während bei der IVF die Spermien im Reagenzglas den Weg in die Eizelle selber finden müssen.

Frohe Ostern,
Conny

Beitrag von iseeku 04.04.10 - 10:37 Uhr

das stimmt im falle eines guten spermiogramms - die eizelle lässt sich nicht zur befruchtung "zwingen".
sind die spermien aber nicht in der lage das ei aus eigener kraft zu befruchten ist die icsi methode natürlich mit höheren chancen verbunden.

lg#blume

Beitrag von cwallace 04.04.10 - 11:31 Uhr

Also bei meinem Mann, wurden keine #schwimmer im Ejakulat gefunden, bei der Tese ist man fündig geworden (#huepf) und uns wurde gesagt, dass bei #schwimmer die durch eine Tese gewonnen worden sind, nur durch eine ICSI verwendet werden können. Ich vermute, dass das auch damit zu tun hat, dass die 0% Motilität haben, sich also null bewegen und wie sollen die dann von alleine den Weg in die Eizelle finden?#gruebel

Wünsche Euch allen ein schönes Osterfest!#hasi

Beitrag von connie36 04.04.10 - 11:38 Uhr

die chancen auf eine ss ist natürlich nicht höher bei icsi als bei ivf, aber die befruchtungschance liegt höher. da bei der icsi die spermien ja direkt ins ei gesetzt werden, und bei der ivf müssen sie das selber machen. nun kann aber die eihülle etwas dicker sein und das spermium kommt nciht durch, oder die spermien besitzen nicht die durchschlagskraft dafür,....dann wurde die stimu umsonst gemacht, je nach dem 14 eizellen gewonnen, mit dem ergebnis das nix ist.
lg conny

Beitrag von betzedeiwelche 05.04.10 - 12:43 Uhr

Hi, ich würde mal sagen, wenn eine Befruchtung bei ner IVF statt findet sind die Chancen relativ gleich. ICSI wird ja nur gemacht wenn entweder nicht genügend Spermien vorhanden sind oder die Eizellen sich nicht befruchten lassen. Danach liegt es bei beiden Methoden in der Hand der Natur. LG Betzy