Nehme nicht zu, sondern ständig nur ab!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wollzopf 04.04.10 - 11:22 Uhr

Hallo!

Also ich bin jetzt in der 12. SSW (11+1) und habe wieder ein Kilo weniger auf der Waage. Gut, ich hatte ein sehr hohes Startgewicht von fast 140 kg, hatte dann ganz am Anfang der SS gut 3 kg zugenommen, mittlerweile sind es aber fast 6 kg weniger insgesamt.

Ich esse nicht wenig, auch Süßigkeiten. Aber ich denke, ich esse kontrollierter als vor der SS. Süßes nur bis Mittag und abends das letzte Mal um spätestens 19:00 Uhr. Ich habe einen zu hohen Nüchternwert (Blutzucker), sodass ich mich 100%ig daran halten muss.

Und dazu habe ich ein BV, da meine Arbeit in einer Fast-Food-Kette zu anstrengend ist! Und da ist bestimmt der 2. Grund für die Abnahme - ich esse nicht mehr täglich Burger und Co und trinke jetzt Wasser statt Cola light.

Also ich kann nicht sagen, dass ich böse bin. Ich möchte ja nicht so viel zunehmen in der SS (gerade wegen meines Ausgangsgewichtes). Aber ich mache mir ein bisschen Sorgen, dass was nicht stimmen könnte (zumal ich mich ja auch weniger bewege als auf Arbeit). Was meint Ihr?

Mandy

Beitrag von canadia.und.baby. 04.04.10 - 11:23 Uhr

Ich hatte ein startgewicht von 119 Kilo und habe in den ersten 20 SSW 10 Kilo verloren!

Kopf hoch wird schon alles gut sein :)

Beitrag von nico13.8.03 04.04.10 - 11:31 Uhr

HUHU

Na dann wirste auch weiterhin abnehmen denke ich mal,wen du jetzt nicht mehr Burger u Co futterst.Und für den Körper ist es ja auch super.Freu dich das du abnimmst dein Baby holt sich das was es brauch u macht es dir vieleicht auch einbischen leichter.
Ich hab auch erst ab der 20ssw zugenommen bin mit 90kg gestartet.Ich bin nicht böse drüber hab glaub jetzt so ca 3,5kg zugenommen.Hatte aber vor der SS 94kg.Ich freu mich wen ich nicht so viel zunehmen.

LG niki+ben inside(26+5ssw)

Beitrag von kathibutterfly 04.04.10 - 11:32 Uhr

Hi,
freu dich einfach.....das passt schon noch.
Ich habe bisher auch nur abgenommen, 3 kg...Startgewicht 78 kg.....
Wir werden schon früh genug wieder zunehmen :-)
Der FA sagt, das Baby bekommt schon alles was es braucht, und du schreibst ja selbst, dass du jetzt mehr auf gesündere sachen umgestiegen bist....und wasser ist halt besser als Cola, auch wenn es Cola light ist.#freu

Beitrag von dassmarti 04.04.10 - 11:33 Uhr

Hallo Mandy!
Bin auch keine schlanke Frau und bin mit ü-100 in die Schwangerschaft gestartet, dann durch ständige Übelkeit drei Kilo runter, dann lange Gewicht gehalten und jetzt bin ich in der 26.Woche und habe vier Kilo zugelegt in den letzten fünf Wochen.
Alles o.k., später wird es automatisch mehr.
Du wirst noch froh sein, daß Du so gestartet bist, ich merke jetzt schon jedes Gramm mehr und habe täglich rückenschmerzen.;-)
Meine Ärztin meinte, daß füllige Frauen bis zur 20.Woche besser gar nicht zunehmen sollten, damit es insgesamt nicht mehr als zwölf Kilo mehr gibt.
Na, mal sehen ob das so klappt.:-p
LG, Marti
Fröhliche Ostern!

Beitrag von dominiksmami 04.04.10 - 12:08 Uhr

Huhu,

das es automatisch mehr wird, stimmt nicht wirklich. Das kommt immer darauf an wodurch man abnimmt, bzw. wie die Schwangerschaft verläuft.

Ich bin z.B. mit 136 Kg gestartet und 12 Kg hätte mein Arzt mir nie zugestanden, er hat gesagt das wir auf jeden Fall versuchen werden das ich zur Entbindung nicht mehr als 4 oder maximal 5 Kg zugenommen habe.

Durch vernünftige Medikamenteneinstellung ( Schilddrüse) und eine Ernährungsumstellung ( Schwangerschaftsdiabetes) habe ich bis jetzt ( 30. Woche) über 6 Kg abgenommen.


liebe Grüße

Andrea

Beitrag von wollzopf 04.04.10 - 11:39 Uhr

Danke für eure Antworten!

Ich mache mir echt nur Sorgen. Hatte 2 FG vor 2 Jahren. Jetzt sieht es insgesamt eigentlich ganz gut aus. Obwohl ich nur zu kämpfen habe. Muss Insulin spritzen (wegen meinen Nüchternwert), habe zu hohen Blutdruck (habe ich gestern schon mal geschrieben) und muss daher auch Tabletten nehmen. Der ist aber immernoch nicht viel besser - schwangt so um die 150/93. Gehe Dienstag mal schnell zu meiner FÄ und frage, ob ich die Dosis nochmal erhöhen soll.

Eigentlich habe ich mir beim letzten FA Termin gesagt, wenn da alles stimmt, dann habe ich das schlimmste überstanden und mache mir keine Sorgen mehr. Diesen hatte ich vorige Woche Montag bei 10+2. Das Herz hat kräftig geschlagen und das Babay war 30 mm groß. Gut, das liegt an der unteren Grenze, aber okay. Aber so leicht mit dem "Nicht-mehr-Sorgen-machen" ist das leider nicht. Wann hört das entlich auf und ich genieße nur noch die SS???

Mandy

Beitrag von dominiksmami 04.04.10 - 12:09 Uhr

aaah siehst du das hatte ich überlesen.

Die Abnahme kann vom Diabetes kommen, sprich doch nochmal mit dem Diabetologen darüber.

lg

Andrea

Beitrag von dominiksmami 04.04.10 - 12:04 Uhr

Hallo,

im Prinzip ist abnehmen bei unserem Startgewicht ( ich bin mit etwas über 136 Kg gestartet) kein problem.

Wichtig wäre aber abzuklären ob 6 Kg in 12 Wochen nicht zu rasch ist. Da hat mein FA nämlich vor gewarnt.

So eine rasche Abnahme kann nämlich ein ernster Hinweis auf einen Schwangerschaftsdiabetes sein.

Ich habe bisher etwas mehr als 6 Kg abgenommen, aber ich bin ja auch schon in der 30. Woche.

Lass es zur Vorsicht beim FA abklären, wenn alles ok ist...dann weiter so, wir Moppel müssen nicht zunehmen, wir haben schon genug.

lg

Andrea

Beitrag von blauviolett7 04.04.10 - 12:09 Uhr

Huhu Mandy,

meine FÄ hat mir gesagt, dass es völlig ok ist wenn man übergewichtig ist und nicht zunimmt - sogar abnimmt. Man muss einfach auf eine ausgewogene Ernährung achten und keine Frau "muss" 10 Kilo zunehmen (wie einem oft erzählt wird). Wenn man eh schon zuviel hat und sich gesund ernährt ist also eine Abnahme durchaus problemlos. ;-) Aber bloß nicht Diät halten!!!
Ich hoffe ich nehme nicht so viel zu. Habe eh schon 20 Kilo zuviel und KANN bisher überhaupt nicht ausgewogen essen, vieles was rein geht und drin bleibt ist wenn leider ungesund, außer sauren Gurken und Erdbeeren.. #augen 1 Kilo saure Gurken letzte Woche!!!!! Und Erdbeeren noch mehr!!!!
Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass es im 4. Monat dann besser wird und ich mich mal gesund ernähren kann.. #zitter

LG

Beitrag von axaline 04.04.10 - 12:12 Uhr

Mach Dir keine Sorgen, das ist bei einem hohen Startgewicht durchaus normal !

Das Kind hat genug, von dem es zehren kann, darum brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen !
Ich kenne mehrere Frauen, die während der SS bis zu 20 kg abgenommen haben, und trotzdem gesunde Kinder zur Welt gebracht haben.

Du musst nur mit einem Jojo-Effekt rechnen , nach der Geburt !

Gruß Janine (35 SSW)

Beitrag von valencia22 04.04.10 - 12:52 Uhr

Das ist ganz normal, wenn man mit höherem Ausgangsgewicht startet. Man braucht nicht mehr Kalorien als vorher und hat nen gesteigerten Stoffwechsel ;-)

Hab jetzt erst in der 23. SSW kleine 2 kg zugenommen. Bis zur 17.SSW 6 kg abgenommen und dann Gewicht gehalten.

Beitrag von hebigabi 04.04.10 - 20:17 Uhr

Das ist absolut okay für deine Vorgeschichte und dein Kind holt sich was es braucht.

Liebe Grüße und frohe Ostern wünscht

Gabi