Eisentabletten und Stuhlgang (wem gehts noch so)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xkleinex 04.04.10 - 13:34 Uhr

Hallo,

sorry, aber ich muß das mal los werden, vielleicht geht es ja noch jemandem so wie mir.

Muß nun seit 3 Wochen Eisentabletten nehmen und am Anfang ging es mir auch ganz gut damit. Nur jetzt ist es echt furchtbar!

Ab und zu ist mir von den Tabletten morgens übel und wenn ich dann mal nen Stuhlgang hab, dann nur mit wahnsinnigen schmerzen und krämpfen. Heute war es wieder besonders schlimm.

Fühlt sich fast an wie Wehen (kenn ich von den Nachwehen meiner ersten Geburt)
Diese Krämpfe im Unterleib, sogar der Magen zieht sich zusammen (fühlt sich zumindest so an) und dazu diese Schmerzen im Rücken. Ist echt nicht angenehm.

Habt ihr vielleicht nen Tip, was ich dagegen tun könnte?

Gruß
xkleinex (15 SSW, Zwillinge)

Beitrag von m_sam 04.04.10 - 13:39 Uhr

Versuch mal im Abstand von 1/2 bis 1 Stunde nach der Eisentablette die Magnesiumtabletten zu nehmen, das macht den Stuhl wieder weich.
Ich war verstopft bis zum Anschlag. Habe dann einfach keine mehr genommen, obwohl mir das auch nicht gut tut. Wollte jetzt nur am Ende nicht noch mit Magnesium anfangen, aber Du bist ja noch recht am Anfang.

LG Samy

Beitrag von sabuscha 04.04.10 - 13:43 Uhr

Hallo,

würde an deiner Stelle diese Tabletten nicht mehr nehmen und den Frauenarzt um neue bitten. Das hört sich darnicht gut an, villeicht verträgst Du diese Tabletten einfach nicht. Habe die ersten Tabletten nicht vertragen, jetzt nehme ich andere und mir geht es gut (also keine Übelkeit, Schmerzen ect.).

Beitrag von blume26030 04.04.10 - 13:44 Uhr

Ich nehme auch Magnesium,weil ich das gleiche Problem habe.Es hilft!

Lg Nicole

Beitrag von melanie914 04.04.10 - 13:52 Uhr

hallo

ich hatte auch eisen genommen und dann das selbe problem wie du....#kratz

hab dann mit meiner hebi drüber gesprochen was ich machen soll? ich muss nur irgendwas machen da mein eisenwert im keller ist.
nunja meine hebi hat mir dann prunuseisen globuli mitgegeben, das ist homöopatisch. ich muss sagen seit ich das nehme gehts mir super:verdauung klappt prima:-D
meine müdigkeit ist wie weggeblasen und bin noch mal topfit.

und noch was ich hab vor zwei wochen angefangen täglich activia zu essen, und bilde mir ein das es die verdauung auch noch mal mit anregt;-)

sprich doch einfach mal mit deinem arzt oder hebi, ich denke die können dir schon helfen


lg und frohe#hasi

Beitrag von vampirella 04.04.10 - 14:33 Uhr

Hallo!

Sprich das mal bei deinem nächsten Besuch beim FA an! Es gibt vielleicht noch verträglichere Präparate. Ich habe z.B. gute Erfahrungen mit Tardyferon gemacht.

#liebdrueck caro

Beitrag von guayaba79 05.04.10 - 00:38 Uhr

Hi, bin zwar gar nicht schwanger, hab aber schon immer zu wenig Eisen und das beste Mittel scheint mir Floradix Kräuterblut zu sein. Der Saft schmeckt nicht und muss 3 mal täglich genommen werden - da kam ich auch mit den (Mahl-)zeiten nicht klar. Aber es gibt das aber auch als Dragees, 2x tägl. und mit Folsäure in Einem.