Wann legt oder legtet ihr euer Baby mit ca. 8 Wochen zum Nachtschlaf?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sweetangelbabe 04.04.10 - 13:36 Uhr

Hallo ihr lieben,

meine Tochter ist jetzt 8 Wochen und ist Abends meistens von ca. 19:00 Uhr bis ca. 24:30 Uhr wach. Tagsüber schläft sie immer mal wieder. Um ca. 23:30 oder 24:00 Uhr still und wickel ich sie ein letztes mal und dann schläft sie meist bis um 6:30 Uhr und liegt dann mit mir meist noch bis um 8:30 Uhr.

Nun hör ich von einigen Seiten das ich ihr einen anderen Rythmus angewöhnen soll, da sie diesen sonst beibehält (20:00 Uhr ins Bett). Gestern hab ich dann versucht sie schon um 22:00 Uhr ins Bett zu bekommen hat bis 23:00 Uhr gedauert bis sie geschlafen hat und ist dann schon um 4:30 Uhr wieder gekommen weil sie natürlich Hunger hatte. Ich denke mir halt ich nehm sie lieber später mit ins Bett weil sie ja sowieso wach ist und kann dann wenigstens auch ein bisschen länger schlafen oder soll ich sie doch schon dazu bringen das sie schon um 20:00 uhr ins Bett geht?

Wie macht ihr das?
Wann habt ihr Eure Kinder zum nächtlichen Schlaf hingelegt uns wie hat das funktioniert?

Grüsse sweet#katze

Beitrag von lea9 04.04.10 - 13:40 Uhr

Ich gehe mit meinem Baby ins Bett, wenn es müde ist. Das kann um 18 Uhr sein (dann steh ich aber wieder auf, wenn es schläft ;)) oder um Mitternacht. Egal.

Es schläft ja auch tagsüber unterschiedlich lange usw., warum soll es dann jeden Abend zur gleichen Zeit müde sein? Ich geh ja auch nicht jeden Tag um die gleiche Uhrzeit ins Bett oder kann sofort einschlafen.

Wenn du damit so gut klar kommst, warum willst du das dann ändern?

Immer diese besserwissenden Kommentare, grrrrr. Als müssten diese Leute mit deinem Kind leben. Du bist die Mama und weißt, was euch am besten bekommt. Sag jaja und schalte auf Durchzug.

Beitrag von mausebaer86 04.04.10 - 13:43 Uhr

Alea ist bis 21/22 Uhr mit bei uns im Wohnzimmer und schläft dann in der Wippe, im Laufstall, aufem Sofa oder auf meinem Bauch und wenn sie dann wach wird, stille ich sie das letzte Mal, wickel sie nochmal und dann leg ich sie ins Schlafzimmer in den Stubenwagen zum schlafen und meistens gehen wir dann auch mit ins Bett.

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von reddevil3003 04.04.10 - 13:43 Uhr

also ich glaub als jonas 8 wochen alt war haben wir ihn erst so gegen 20.30/21uhr hingelegt zum schlafen.
aber ab 19uhr etwa hat er schon genörgelt und war wohl müde.

somit haben wir ihn dann meist um 18uhr fertig gemacht und dann ihn um 19uhr ins bett gebracht.
und ich bin froh,dass ich dann abends nochmal 2-3stunden für mich habe bevor ich ins bett gehe.

ich kann dir raten den rhytmus langsam umzustellen. sonst wird es irgendwann schwer.
das mit dem schlafen ist übrigens so eine sache bei babys.
das kann sich übrigens ganz schnell ändern dass sie immer so lange schläft.
was machst du denn dann?
also ich muss zur zeit alle 1,5 bis 2 h meinen kleinen stillen, da er zurzeit eine schwierige phase hat.
und wir waren auch mal bei 6h schlaf am stück.
aber das ist vorbei:-(

naja es muss ja jeder selbst wissen, aber mitternacht ist dann doch schon ein wenig spät zum schlafen gehen find ich.

lg

Beitrag von sallyy07 04.04.10 - 13:54 Uhr

hallo Sweet,

als aller erstes:

höre auf DEIN Bauchgefühl#liebdrueck

die ersten 3 monate schlief Linus unregelmäßig.also zwischen 21-00 uhr war alles dabei ;-)
ich habe mich nachmittags 8wenn nichts anlag) immer mit hingelegt so bleibst du bei kräften.
abends lag er immer (weil er da schon nicht alleine einschlief) mit im wohnzimmer bis wir ins bett gingen;-)
da wurde nochmal gestillt und gut war.

irgendwann hatte er seine innere uhr umgestellt so das er mittlerweile gegen 19-20 uhr ins bett will.

das was ich wichtig finde ist das er immer wenns ins bett geht einen rytmus drin hat und auch immer das gleiche passiert.
er wird umgeszogen also schlafanzug und schlafsack an dann legen wir uns ins bett und dort wird er gestillt bis er schläft.
jeden 2-3 tag wird er davor gebadet da werden die meisten babys auch müde davon.

dein baby ist noch so klein #verliebt
und muß sich ersteinmal in der großen weiten welt einfinden das brauch seine zeit#liebdrueck
irgendwann habt ihr dann einen rytmus drin und die zeiten auch.


LG

Beitrag von maus-28 04.04.10 - 13:56 Uhr

Hallo,

also Lucas hat schon recht früh seinen eigenen Rytmus gehabt. ich habe mit 4 Wochen angefangen ihn an feste Schlafenszeiten zu gewöhnen, das heißt er geht mittags zwischen 12 und 13 Uhr ins Bett schläft 1-2 Stunden und abends um 20:00 Uhr ins Bett und kommt 1 mal nachts. Ich muss dazu sagen, das ich keine Probleme hatte ihn daran zu gewöhnen, da ich schnell wußte wann er müde ist und schlafen will. Tagsüber macht er nur so 10-20 Minuten Nickerchen dann auch im Wohnzimmer. Ich finde es schön wenn ich seine Schlafenszeiten für mich nutzen kann und ich finde es wichtig das mein Sohn feste Retuale hat, damit ich später keine allzu großen Probleme bekomme. Jeder muss das aber selber endscheiden. Ich kann einfach nur raten, versuche dein Kind einen anderen Rytmus anzugewöhnen, sonst wirds später sehr schwer, ich spreche da aus der Erfahrung von einer Freundin die jetzt richtg Probleme mit ihrem Kind hat und das ist 1 Jahr alt.

LG

Beitrag von hailie 04.04.10 - 14:15 Uhr

deine tochter wird ihren eigenen rythmus finden.
meine jüngste schläft abends bei uns auf dem sofa, bis ich ins bett gehe. das ist meist gegen 1 uhr ... dort wird sie noch schnell gewickelt, gepuckt und gestillt und schläft dann bis morgens.

beobachte deine tochter und lass ihr zeit, um ihren rythmus zu finden! :-)
beim schlaf sollte man nichts manipulieren...

lg hailie

Beitrag von kruemelchen1806 04.04.10 - 14:22 Uhr

Hallo,

ich denke da ist jedes Kind einfach anders und noch ist dein Kind so klein.

Als unsere Tochter so klein war ist sie eigentlich immer mit uns ins Bett gegangen.
dh ich bin meistens mit ihr so gegen 21-21.30 nach oben gegangen und habe sie umgezogen und dann in Ruhe gestillt und sie in den Stubenwagen gelegt. In der 1. Zeit ist sie dann so gegen 3 oder 4 Uhr gekommen und dann hab ich sie wieder gestillt und wir haben dann wieder geschlafen.

Nach einer gewissen Zeit, hab ich gemerkt, dass sie einfach früher müde war und ich bin früher mit ihr hoch gegangen und sie hat geschlafen und so ging es weiter. Sie hat sich ihre Zeit einfach gesucht und jetzt geht sie immer um 19.30 ins Bett und schläft dann bis 6.30 oder 7.00 Uhr und mittags noch mal ca 2 Std.

Wir legen heute schon viel Wert darauf, dass sie zu ihren Zeiten ins Bett geht, da sie den Schalf einfach braucht und wenn sie später ins Bett geht hängt sie die Stunden nicht morgens dran, also fehlen ihr diese.

Lg
Tanja

Beitrag von thamina 04.04.10 - 14:48 Uhr

#rofl wann ist denn 24:30 Uhr? #schein

;-)

Also ich denke der Rhythmus kommt von ganz alleine. Bei uns ging das innerhalb von zwei Wochen dass sie plötzlich feste Schlafzeiten von 20:00 Uhr bis 08:00 Uhr schläft. Das hat sie aber so ziemlich alleine gemacht. Ich denke antrainieren geht bisschen schlecht.

#herzlich

Beitrag von alkesh 04.04.10 - 15:07 Uhr

Wer hat Dir das denn erzählt?

Wir haben unseren Sohn immer hingelegt wenn er müde genug war. Das war in dem Alter auch nicht vor 23.00 Uhr. Das wurde dann von ganz allein immer früher, mittlerweile geht er um 18.00 Uhr ins Bett, ist jetzt knapp sechs Monate alt!

alkesh

Beitrag von mini-wini 04.04.10 - 15:35 Uhr

Hallo,

also wir bringen unsere Maus schon seit sie 3 Wochen alt ist um 19:30 Uhr ins Bett. Um 19 Uhr machen wir sie langsam fertig fürs Bett... baden, massieren, Schlafi anziehen und noch mal stillen und dann legen wir sie ins Bett. Sie schläft immer sehr gut ein, kommt dann zwischen 1 und 2 Uhr und zwischen 5 und 6 Uhr zum stillen und schläft dann nochmal bis um 8 Uhr. Haben Nachts bisher noch keine Probleme gehabt. Ich finds ganz angenehm, dass ich abends nochmal 2 - 3 Stunden für mich bzw. meinen Mann habe.
Aber ich finde du musst nichts ändern, wenn es bei euch so gut funktioniert und alle damit glücklich sind. Wäre doch quatsch!!
LG

Beitrag von tanja1201 04.04.10 - 16:10 Uhr

Hallo,

mir ging es genauso, wir hatten auch so einen ähnlichen Rythmus wie Ihr, und ich habe hier im Forum so oft gelesen, wie geregelt das bei "allen" mit 8 Wochen schon zugeht. Da habe ich auch gedacht, wir würden wohl was falsch machen...

Na ja, seit einer Woche machen wir unseren Kleinen jetzt auch um 18.30 Uhr bettfertig, dann bekommt er im Halbdunkeln im Bett gegen 19 Uhr seine letzte Flasche, und danach legt einer von uns sich zum Kuscheln neben ihn ans Beistellbett bis er eingeschlafen ist. Das dauert meist so 30-45 Minuten, und dann haben mein Mann und ich noch gute 2 Stunden nur für uns!
Hätte nicht gedacht, wie gut diese Zeit tut (Obwohl ich sonst jede Minute mit unserem Kleinen genieße!)!

Joris schläft jetzt zwar auch nicht mehr durch wie vorher von ca. 23-6 Uhr, sondern kommt einmal zwischen 1 und 2 Uhr und dann so gegen 6.30 Uhr, aber das finde ich trotzdemm besser als vorher. Da hatte er auch um 19 Uhr eine Flasche bekommen, war danach aber noch bei uns unten und hat immer sehr viel gejammert bis zur letzten Mahlzeit um ca. 22.30 Uhr. Ich denke, er war einfach müde und habe das Gefühl, dass ihm der Rythmus jetzt auch besser tut.

Also, bei uns war das Ändern der Zeiten positiv - aber wenn Ihr jetzt zufrieden seit und Eure Kleine nicht übermüdet ist, dann würde ich es auch ruhig dabei belassen!

LG, Tanja

Beitrag von doreensch 04.04.10 - 17:08 Uhr

Wenn du dein Kind genau beobachtest findest du schnell heraus wann es müde ist und wann der richtige Zeitpunkt ist es hinzulegen.

Wache Kinder kann niemand schlafen legen, müde Kinder die zu spät hingelegt werden sind über dne toten Punkt hinweg udn können nicht mehr schlafen.

Feste Zeiten kommen sehr viel später und die pendeln sich normalerweise von selbst ein

Beitrag von 10petra 04.04.10 - 19:09 Uhr

Hallo,
also wir gehen mit unserem Kleinen (9 Wochen alt) gegen 22 Uhr oder 22.30 Uhr ins Bett. Er wacht dann oft gegen 3 oder 4 Uhr nochmal auf, aber hat auch schon bis 6 Uhr durchgeschlafen. Wobei er vorher auch schon bei uns im Wohnzimmer eindöst.
Gruß Petra

Beitrag von ladyachim 04.04.10 - 20:34 Uhr

Hallo,

ich habe es bei beiden Kinder,von anfang an si gemacht..

Um 17.30 wasch ich Laila und zieh sie um.Danach bekommt sie die Nachtflasche,ich sing ein Lied und leg sie hin.Sie ist dann noch wach.Sie begutachtet dann noch ne Weile ihr Bett und dann schläft sie ein.Sie schläft von 18.00-08.00 durch.

Bei Maya habe ich es auch so gemact und es hat super geklappt.Jetzt ist sie 19 Monate und geht jeden Abend um 19.00 ins Bett.Ich hatte noch nie Theater wenn es hoch geht.Im Gegenteil,Maya liebt ihr Bett und sagt freiwillig um 18.30 bescheid ,,Mama,heia´´ dann geht sie alleine in Badezimmer,stellt sich auf ihr Treppchen und ruft ,,Mama,waschen´´ wenn wir fertig sind geht sie alleine ins Bett,legt sich hin und warten auf mich,dann lese ich ein Buch vor und sie schläft dabei ein:-)


Naja so läuft es bei uns und es ist für uns super

Lg Julia mit Maya*29.08.2008 und Laila*23.12.2009

Beitrag von yorks 04.04.10 - 20:37 Uhr

Hallo,

bei Louis fing es so um den Zeitraum an das er nicht mehr den ganzen Tag schrir (Schreibaby) und somit habe ich auch versucht irgendwie feste Zeiten einzuführen. Aber alles langsam und auf ihn abgestimmt. Er durfte immer seinen eigenen Rhytmus finden. Er hat einen super Rhythmus seit dem. Habe ihn mehrere Tage beobachtet und geschaut wann er müde wird, Hunger hat etc.

So sieht es nun seit ca. der 8. LW aus:

morgens Flasche je nachdem wann er aufwacht (alles zwischen 5 und 9 Uhr möglich)

Mittagsflasche gegen 11/12 Uhr (je nachdem wann er die Morgenflasche hatte)

Nachmittagsflasche so ca. 15 Uhr

Abendflasche 18/19 Uhr (je nach Müdigkeit und Hunger)

Er trinkt nur noch 4 Flaschen am Tag und nachts keine mehr. *aufHolzklopf*

Diesen Rhythmus hat er sich aber wie gesagt selbst ausgesucht. (Vielleicht hat er sich auch unbewusst unserem Tagesablauf angepasst.) Einige Tage hatte er aber erst gegen 16:30 Uhr Hunger, da hat er dann seine Nachmittagsflasche bekommen und Abends dann aber trotzdem zur gewohnten Zeit. Nach ein paar Tagen war dann aber alles wie oben beschrieben und ist es heute noch. Louis ist jetzt 15 Wochen alt.

Abends war mir wichtig das er nicht erst um 23 Uhr (beispielsweise) gewaschen und schlaffertig gemacht wird. Das Baden/Waschen, Massieren, Schlafsachen an gehört zum Abendritual und ab dann beginnt die Nacht unabhängig davon ob er nachts noch mal Hunger hat oder nicht.

Versuche es doch einfach mal.

So ich hoffe du siehst durch, bin heute extrem müde da mein Kleiner nachts immer seinen Schnuller rauswirft aber nicht ohne schlafen kann. #augen

Beitrag von sweetangelbabe 05.04.10 - 12:19 Uhr

Hallo ihr lieben,

danke für Eure Beiträge!!!!!!!!!#blume

LG sweet #katze