gestern AS sooo schmerzhaft

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von wasislos 04.04.10 - 14:09 Uhr

ich hatte am donnerstag erfahren das mein sternchen herz nicht mehr geschlagen hat. musste gestern zur nachkontrolle um sicher zu gehen. nun ja leider war es wirklich so.
nun durfte ich entscheiden AS bei meinem FA mit örtlicher betäubung oder narkose im KH.
habe mir gedacht da ich ja schon hier bin beim FA lass ich es schnell über mich ergehen.
der schlimmste fehler den ich machen konnte!!!
also ersteinmal musste ich mich auf den stuhl setzen dann kam er mit seinen ganzen geräten und was weis ich noch alles :-(
er zipfte an mir herum machte unten alles auf und machte mir eine spritze an den muttermund das tat soooo höllisch weh das könnt hr euch nicht vorstellen wäre am liebsten den stuhl hoch gekrabbelt und abzuhauen. habe auch geschrien wie eine verrückte vor lauter schmerzen. gut dan war das nach paar minuten vorbei dann lag ich auf den stuhl 20-25min un konnte mir nur noch vorstellen:jetzt ist mein baby noch da gleich nicht mehr :-( sass da wie auf einem servier teller.
dann kam der arzt
und es ging los er meinte 3min is alles vorbei. also habe ich versucht ruhig zu bleiben. das ging aber kein bisschen!!! er machte da rum kam mit diesem absaug gerät hinein das war so schmerzhaft die ganze gebärmutter hat sich soo zusammen gezogen als wenn man volle kanne die mens bekommt und er hat da so richtig rumgestochert habe gedacht mir zerfetzt es die gebärmutter :-( irgendwann war das vorbei und ich musste mich kurz hinlegen hab dann noch ne spritze in den bobbes bekommen das sich die gebärmutter wieder verkleinert oder sowas.
einfach nru schmerzhaft und habe nun ein trauma davon!!
ich hoffe es gibt kein nächstes mal und hoffe für euch auch nicht aber falls es leider doch passieren sollte dann BITTE macht es mit NARKOSE!!!
wir haben genug seelischen schmerz und man könnte auf die körperlichen in dem moment richtig verzichten!!

lg sabrina + #stern#stern ganz fest im #herzlich

Beitrag von julie1108 04.04.10 - 14:29 Uhr

Hey Sabrina,

ui, das hört sich ja echt super schmerzhaft und brutal an. Wie kann dein Frauenarzt überhaupt so etwas anbieten. Gut, dass du uns vorgewarnt hast.

Also ich war gestern mit Vollnarkose im Krankenhaus und ich muss sagen, es war eigentlich ganz "angenehm", wenn man das so nennen kann. Die waren alle sehr nett zu mir. Die OP ging schnell. Hatte gestern dann Blutungen, die aber heute schon wieder aufhörten.

Tut mir leid, dass du so eine schmerzhafte Erfahrung machen musstest.

Ich drücke dich.

GLG

Julie mit #stern ganz fest im #herzlich

Beitrag von wasislos 04.04.10 - 14:36 Uhr

naja nun habe ich beide erfahrunngen un kann sie teilen mit anderen und sie warnen vor so etwas!!!!
muss auch sagen das damals mit narkose es viiiiel angenehmer war!!!! klar tut es immer seelisch weh!!

ja meine blutungen haben auch aufgehört meina rzt meinte zu mir 8-9tage??
was hat man denn dir gesagt?
ich zünde mal schnell 3kerzen an
#stern1.3.2007 #kerze
#stern3.4.2010#kerze
und eine #kerze für dein #stern sind bei uns allen fest im#herzlich

Beitrag von hannah.25 04.04.10 - 14:40 Uhr

hallo sabrina,

lass dich mal fest drücken #liebdrueck

es klingt, ehrlich gesagt, sehr grausam und hart, was du gestern durchhast. nicht nur, dass du dein baby verloren hast, sondern auch die ganze as klingt schlimm.
ich selbst hab nur eine as nach der stillen geburt bekommen, aber davon weiß ich nicht mehr allzu viel und es war im kh.
das, was du durchgemacht hast, klingt nicht gerade seriös, muss ich gestehen. wie gesagt, ich bin da kein experte, aber ich glaub nicht, dass es so weh tun sollte und auch so abgehen sollte, oder?

ich würd an deiner stelle unbedingt ins kh fahren und abklären lassen, ob das alles so rechtens war, nicht, dass dir der arzt echt die gebärmutter richtig verletzt hat. es klingt für mich irgendwie alles laienhaft, wenn ich ehrlich bin...

ich wünsch dir alles gute, vor allem viel kraft und ich hoffe, dass es körperlich und seelisch bergauf geht!!

#kerze für euer sternchen

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von wasislos 04.04.10 - 15:04 Uhr

der FAmacht das öfters er macht das schon jahre lang
er macht auch abtreibungen dort usw. naja abwarten
danach haben wir nochmal ultraschall gemacht ob alles sauber ist usw.
es war echt grausam
aber ich habe es hinter mir
nächste woche muss ich nochma da hin zum nach schauen
und er schickt das embryo ein um zu schauen wo ran es lag
und das hätte mein KH nicht gemacht.!!

wünsch euch allen noch frohe ostern

Beitrag von hannah.25 04.04.10 - 15:23 Uhr

ich wünsch dir einfach, dass es körperlich alles ok wird. dann kannst du wenigstens dich aufs seelische konzentrieren.
und ich hoffe, dass ihr bald nach vorn schauen könnt, neue hoffnung schöpft.

lass aber ruhig die trauer hast. du hast alles recht, traurig zu sein!!

ich drück dich fest #liebdrueck

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von braut2 05.04.10 - 23:15 Uhr

das KH hätte das schon gemacht, wenn Dein FA entsprechendes auf die Überweisung geschrieben hätte.
So hat es meiner gemacht.

Ich hoffe jedenfalls, daß es Dir bald besser geht. Hat Dein FA Dich denn nicht aufgeklärt wie das ganze abläuft? Ich finde auch das sich das sehr brutal anhört.
Meiner hat sowas gar nicht in Betracht gezogen, hat mich gleich ins KH geschickt. Und ich muss sagen, die haben mich echt gut behandelt und ich fühlte mich gut aufgehoben. Völlig schmerzfrei und sauber. Vlt hab ich aber auch einfach Glück gehabt........

Lg Ilona, im 1. ÜZ nach AS wieder schwanger, jetzt in der 12. SSW :-)

Beitrag von wasislos 06.04.10 - 11:13 Uhr

ja meine erste AS im KH war auch völlig sauber und schmerzfrei aber dieses halt dieses mal leider nicht.

na dann drücke ich dir ganz fest die daumen mit krümelchen :-)

Beitrag von syldine 04.04.10 - 17:18 Uhr

Ich bin entsetzt, wie ein Arzt sowas machen kann!
Ic hwünsch dir ganz viel Kraft, die ganze Sache nun auch seelisch zu verkraften... das ganze ist ja eh schon schwer genug, aber ich denke, dadurch, dass du das dann auch noch live miterleben musstest, ist es noch schwieriger.
Absolut verantwortungslos von deinem Arzt - meine Meinung, die nicht fachlich ist aber rein vom Herzen einer Sternchenmama kommt!
Alles Gute wünsch ich dir!

Beitrag von wasislos 04.04.10 - 17:23 Uhr

dankeschön
vorallem man sagte mir es wird nicht weh tun ich würde nur etwas merken wie die gebärmutter sich zusammen zieht.
na danke ich hab die ganze praxis zusammen geschrien.

naja ich bin sowieso etwas empfindlich

ich wünsche dir auch alles gute und das wir bald alle glücklich sind

Beitrag von aldina 04.04.10 - 17:52 Uhr

Oje liebe Sabrina.Ich drück dich ganz fest.#schmoll.Eine Kerze für dein #stern#baby.Das ist so grausam,ich hoffe ,du hast liebe Menschen die dich in deinem Schmerz auffangen und dir ein wenig helfen können.Sei ganz lieb #liebdrueck .











Aldina mit #stern#baby ganz tief im Herzen

Beitrag von lilaluise 04.04.10 - 19:50 Uhr

hallo Sabrina,
das hört sich echt grausam an!Wusste gar nicht dass man das ambulant machen kann...hatte meinen FA damals gefragt und der hat das total abgelehnt und hat gesagt, dass das nicht gemacht wird....aus verständlichen Gründen....
Das erinnert mich sehr an meine 1.AS vor 6 Jahren...damals hatte ich Höllenschmerzen, trotz Nakose, als ich aufgewacht bin,
weil der Arzt kein Zäpfchen gelegt hat und den Muttermund ziemlich verletzt hat...das war echt richtig krass...die Nachfolgen davon waren, dass ich bei meiner Tochter über zwei TAge mit Wehen verbracht habe bevor sie auf die Welt kam, weil der Muttermund sich durch die Narbe nicht geöffnet hat....

Ich hoffe dass es dir ganz bald wieder besser geht und die seelischen wie auch körperlichen Schmerzen hinter dir lassen kannst
Alles Liebe
Luise

Beitrag von wasislos 04.04.10 - 20:26 Uhr

wow das klingt aber auch sehr heftig bei dir?
ja das schaffen wir zusammen schon :-)

Beitrag von lilaluise 04.04.10 - 20:31 Uhr

MHm, hatte deshalb auch total schiss vor der 2.As, die verlief aber wider ERwarten total gut und ich war ja gleich danach wieder schwanger...das wünsch ich dir auch:-D

Beitrag von wasislos 04.04.10 - 20:53 Uhr

wurdest du im gleichen monat nach der AS schwanger?? :-)
dann drück ich dir die daumen das alles gut geht
lass ab un zu mal was von dir hören :-)

Beitrag von lilaluise 05.04.10 - 09:35 Uhr

ja ich hatte 4 Wochen danach wieder einen Eisprung und hat gleich wieder geklappt...diesmal scheint alles gut zu laufen!:-)

Beitrag von griesklein 04.04.10 - 20:21 Uhr

Hallo


Tut mir leid was passiert ist#kerze

Das hatte ich auch hinter mir,ICH SAG DIR NIEEEE WIDER ,lieber vollnarkose ,das tu ich mir nie wider an so eine betäubung

Hatte einen Kreislauf zusammen bruch gehabt auf den Stuhl,vor lauter schmerzen :-(
Wie du es beschreibst wo er den sauger hatte ,hab ich gedacht er saugt mir die GB mit auf :-(

Sehr schmerzhaft NIE WIDER mach ich so was

Danach hatte ich noch 30min nachwehen sehr schmerzhaft

Ich kann euch nur sagen MACHT KEINE örtlicher betäubung
Das ist das schlimmste was man machen kann :-(

Beitrag von wasislos 04.04.10 - 20:29 Uhr

ne ich werde es auch niie wieder machen
oh ja das hat sich echt so angefühlt als wenn er alles absaugt echt schlimm :-( diese schmerzen oh mein gott
bin so froh das ichs hinter mir habe
und so können wir andere davor warnen!!

lg und alles gute

Beitrag von megapapa 04.04.10 - 22:02 Uhr

ich hab gänse haut tut mir so leid

glg sonja

Beitrag von wasislos 04.04.10 - 22:06 Uhr

Danke also sowas wünscht man keinem..
also wenn sowas passiert dann bitte mit narkose!!

lg

Beitrag von luette25 05.04.10 - 11:04 Uhr

Hallo Sabrina,
ehrlich, da zieht sich bei mir alles zusammen, wenn ich das lese. Ich hatte die AS im KH und das war wirklich nicht schlimm. Aber ich frage mich, hat der Arzt dich überhaupt über die Risiken dieser OP aufgeklärt? Ich meine, bei einer AS kann ja nun auch so verschiedenes schief laufen!!

Ich glaube, ich würde mich auch noch einmal bei einem anderen Arzt vorstellen und ganz ehrlich, an deiner Stelle würde ich zu diesem Arzt nicht mehr gehen.

Viel Glück für dich und hoffentlich geht es dir bald physisch und psychisch besser.

Liebe Grüße,

Steffi

Beitrag von wasislos 05.04.10 - 11:47 Uhr

naja viel hatte er nicht mit mir besprochen habe nur den zettel bekommen wie es ausgeschabt wird und da sollte ich unterschreiben. eigentlich ist er ein ganz guter arzt und macht das auch eine zeitlang.

aber hatte mir eine örtliche betäubung anderster vorgestellt als das.

naja ich hoffe ich muss nie wieder zu einer ausschabung!

lg sabrina

Beitrag von nudel-08 05.04.10 - 15:19 Uhr

#schwitz puh da bekommt man schon vom lesen einen Schweißausbruch.
Mein Fa bietet sowas auch an,hat eine zusätzliche Praxis dafür. Ich spielte letztens auch mit dem Gedanken der örtlichen Betäubung,hatte noch nie was darüber gelesen(Erfahrungsbericht),daher danke ich Dir von Herzen für Deinen Bericht.
Ich wünsche Dir, dass Du es bald verarbeitest und dass es Dir bald besser geht.Das mit dem Trauma glaube ich Dir aufs Wort,ich wäre da auch so.Boa mir geht es gleich durch und durch.
Ich wünsche Dir das Beste!

LG nudel

Beitrag von wasislos 05.04.10 - 16:23 Uhr

Danke.
ja ich hatte vorher auch nichts davon gelesen und naja hab halt gedacht dann hätte ich es hinter mir suppppper lieber doch net ;-)
naja jetzt gehts schon wieder aber vergessen kann ich das trotzdem nicht!!