Umfrage Fahrrad-Mamas: Welche Fahrräder habt Ihr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vanillie 04.04.10 - 15:18 Uhr

Hallo zusammen,

bin eigentlich keine Fahrradfahrerin, möchte mit Maja aber gerne jetzt im Frühling ein bisschen mit dem Radl an die frische Luft. Brauche also kein Profi-Bike, sollte allerdings verkehrssicher und bequem sein (will mich nich totstrampeln mit Maja hintendrauf ;)). Welche Fahrräder habt Ihr denn so? Könnt Ihr mir evt. das eine oder andere Modell empfehlen? Ich möchte eigentlich nicht soooo viel für ein Fahrrad ausgeben, kenne mich mit den angemessenen Preisen allerdings auch überhaupt nicht aus.

Und, gleich noch eine Frage:
Welche Helme habt Ihr für Eure Mäuse? Maja wird in einem Römer Jockey Comfort chauffiert werden, was den Helm anbelangt habe ich aber noch keine Ahnung, welchen ich kaufen sollte. Gibt es Helme, die "mitwachsen"? Oder kauft man alle paar Monate einen neuen richtig teuren, damit der Nachwuchs auch sicher ist?

Vorab ganz lieben Dank für jede Info und noch ein schönes Osterwochenende! :)

Julia mit Maja

Beitrag von docmartin 04.04.10 - 15:55 Uhr

Hallo,
für ein verkehrssicheres stabiles Fahrrad auf das ein Kindersitz transportiert werden soll musst du leider schon etwas investieren;-). Ich fahre z.B. ein Herkules (ca. 500 Euro) aber die gibt es auch gut gebraucht (Gebrauchtfahrradhändler, Internet, versteigerungen der Polizei). Wichtig dabei ist, dass das Fahrrad nciht zu schwer ist in sich, sonst strampelst du dich dusselig #schwitz und das hat leider seinen Preis. Zum Fahrradhelm: Nachdem wir für unseren Sohn im Jahresrhythmus jeweils einen neuen Helm kaufen mussten (mit jeweils 49 Euro Kosten:-[), haben wir für unsere Tochter über www.rasselfisch.de einen Helm gekauft der mitwächst. Supergut, tolles Design und ganz oben dabei beim Thema Sicherheit#huepf.
Vielleicht hat's geholfen, noch schöne Ostertage - gruß franziska#hasi

Beitrag von emilia72 04.04.10 - 16:01 Uhr

Hi Julia,

ich hab mir vor Johannes' Geburt ein neues Fahrrad gekauft und hatte dabei nicht beachtet, dass es leider einen sehr hohen Einstieg hat. Marke: Pegasus. Preis: um die 500 Euro.
Also auf niedrigen Einstieg achten - meine Meinung.

Thema Helm: wir haben einen richtig teuren für 39,90 vom Fahrradgeschäft und einen für derzeit 19,90 euro von Jako-O online gekauft. Der ist von KED Test gut und Ökotest sehr gut. Sogar mit Blinklichtern hinten. Unser Kleiner setzt den teuren nicht mehr auf... Für den Preis meiner Meinung nach unschlagbar!

Eigentlich sollte man den Helm aufprobieren, gerade wenn es der erste ist. Die kleinen Helme gehen oft von KU 45 - 51 cm. Die nächste Größe ist dann ab 52 cm - keine Ahnung. Hält auf jeden Fall länger als die erste Größe. Wir kaufen Helme inzwischen online, weil Junior im Fachhandel nur Theater macht beim aufprobieren.

Mein Rat: 1 x im Fachgeschäft zeigen lassen, auf was man achten sollte und wie man ihn richtig einstellt. Den 2. Helm kannst du dann ohne Fachpersonal kaufen.

Viel Erfolg beim Fahrradkauf.

Beitrag von simone1177 04.04.10 - 20:39 Uhr

Hallo...

Schau dich doch im Fahrradhandel mal um. Die verkaufen oft auch gebrauchte gute Räder relativ günstig. Ich hatte mir ein neues gekauft und die Halterung vom Fahrradsitz fest montieren lassen. Das Rad wurde dann noch für den Kindertransport umgebaut mit Doppelständer und Lenkungsdämpfer damit es auch stabil steht wenn ich damals Felix und jetzt Lina rein und raus setze...


LG Simone


P.S. fürdie Jungs kaufen wir immer gebrauchte seitdem die ca 6 Jahre sind und im Fahradgeschäft sind sie überprüft und Verkehrssicher und kosten im Schnitt 100- 150 Euro

Beitrag von vukodlacri 04.04.10 - 20:50 Uhr

Ich fahre ein TCM AluBike (von Tchibo) als Citybike mit 7 Gängen Nabenschaltung. Die gibts immer mal wieder im Angebot und die Qualität finde ich toll. Die haben nur Markenteile Made in Germany verbaut, die Schaltung ist glaube ich von Sachs. Gefedert isses super und fährt sich wie ne Sänfte, also echt klasse. Wenn ich im 7. Gang fahre, schaff ich aber trotzdem 30km/h.
Bei Tchibo kosten die um 300,- rum, ich habe meines damals bei ebay als fast neu und selten gefahren von privat für 200,- erstanden. Finde ich für ein Rad dieser Qualität einfach unschlagbar günstig.
Als Helm trage ich einen KED (im Fachgeschäft für 59,-), meine Missy trägt nen Uvex Scout, aber auch nur, weil ich den von einer Bekannten nahezu ungebraucht für 15,- ergattert habe. Neu kostet der um 50,-, und wenn ich einen neuen Helm für meine Missy kaufen würde, würde ich auch einen KED kaufen, die sind günstiger als die Uvex, aber die Qualität ist sehr gut.
Der Helm ist verstellbar und paßt meiner Missy schon seit einem knappen Jahr. Und er ist immer noch ziemlich klein eingestellt, von daher nehm ich an, er paßt mindestens noch ein Jahr, wenn nicht sogar noch 2 oder 3 Jahre.

LG

Beitrag von faehnchen77 04.04.10 - 22:58 Uhr

Ich habe meins bei ZEG geholt. Ist ein Pegasus Avantis (glaube ich) das hat 300 Eur gekostet war aber wohl runter gesetzt. Klar versuchen die auch teurere zu verkaufen. Der Aldi Süd hatte jetzt auch welche die fand ich auch klasse. Der erste Helm war KED war recht schnell zu klein dann hat er einen von Aldi aber jetzt wo er mit dem Laufrad anfängt wollen wir wieder einen von KED holen. Scheint uns sicherer. Allerdings haben wir als Eltern jetzt auch den von Aldi für uns geholt. Wir müssen ja als Vorbild ran. ;-)
Würde auf jeden Fall mit der Kleinen in ein Geschäft und den Helm anprobieren.

Lg Dani