nestchen am bett- wichtig?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von papatya82 04.04.10 - 16:11 Uhr

halli hallo?

braucht man unbedingt das nestchen innen um das bett herum? wofür ist es denn? damit sich das baby nicht verletzt? aber wenn es klein ist, dann bewegt es sich doch kaum, oder?

wird mein 1. baby#verliebt da hat man fragen über fragen...

LG

Papatya

Beitrag von m_sam 04.04.10 - 16:16 Uhr

Nötig ist es, insbesondere am Anfang, gar nicht. Manche raten sogar davon ab.
Ich hatte es bei beiden Kindern und werde auch dieses Mal wieder eins haben.
Spätestens, wenn die Kleinen anfangen, sich zu drehen, dann "nesteln" die sich manchmal so in eine Ecke und stoßen dann mit der Stirn an die Gitterstäbe. Das sieht dann ohne Nestchen schon recht ungemütlich aus.

Wenn Du kein Nestchen willst, dann kann ich Dir empfehlen, ein Stillkissen oben am Kopfende reinzulegen. Meine Kleine wird bald 2 Jahre und liebt es immer noch sehr, sich da reinzukuscheln. Für die Kleinen ist es sehr angenehm, eine Begrenzung am Kopf zu spüren.

LG Samy

Beitrag von papatya82 04.04.10 - 16:21 Uhr

aha... danke schonmal für die antwort... das mit dem stillkisse find ich sehr gut... ich denke ich werde es dann so machen...

... und werde dann mal später schauen... dankeschön für die antworten.

LG

Papatya

Beitrag von la1973 04.04.10 - 16:18 Uhr

Wir hatten es von Anfang an dran, da wir auch im Winter bei offenem Fenster schlafen und unsere Tochter durch das Nestchen am Beistellbett etwas geschützter war.
Jetzt braucht sie es nicht mehr, zupft aber gerne an den Bändern rum, deshalb haben wir es noch dran.

Beitrag von zwillinge2005 04.04.10 - 16:22 Uhr

Hallo,

Nestchen sind unnötig und es wird sogar empfohlen darauf zu verzichten.

Schau mal unter "Sichere Schlafumgebung"

Gilt sogar als Risikofaktor für SID.

Unsere Jungs brauchten kein Nestchen - Nestwärme haben sie von Mama und Papa bekommen durch Tragen und Stillen - dafür war kein Stück Stoff nötig.

Ausserdem halte ich persönlich Nestchen und Himmel für "Staubfänger" - man müsste sie also genauso wie den Matratzen bezug 2-3x pro Woche waschen - viel Spass damit.

Leider wird mit den Nestchen und Himmelchen immer noch sehr geworben - kein Kinderbetthersteller, der nicht seine Bettchen damit "schmückt".

Sehen auch wirklich sehr süss aus - aber das ist wirklich nicht wichtig.

Deinem Kind ist das wurscht.

LG, Andrea

Beitrag von papatya82 04.04.10 - 16:28 Uhr

hehe, jut.. da bin ich ja beruhigt... eben, es sieht süss aus... aber wollte halt wissen, welche funktionen es hat und ob es wichtig ist... aber die antworten sind ja super...

danke

Beitrag von canadia.und.baby. 04.04.10 - 17:46 Uhr

Du wäscht 2-3 mal die Woche das Bettlagen??

Beitrag von zwillinge2005 04.04.10 - 18:08 Uhr

Hallo,

meinst Du das Bettlaken?

Ja - solage die Kinder gestillt wurden haben sie immer mal wieder etwas gespuckt.

Ausserdem bin ich Hausstauballergikerin.

Jetzt sind unsere Jungs 4,5 Jahre alt und.jetzt wird die Bettwäsche nur noch 1x/Woche gewaschen.

LG, Andrea

Beitrag von tragemama 04.04.10 - 20:02 Uhr

Wie kommst Du denn auf die Idee, den Matratzen-Bezug 2 - 3 mal die Woche zu waschen?? Ich wasch den, wenn er schmutzig ist, ansonsten einmal die Woche.

Andrea

Beitrag von zwillinge2005 05.04.10 - 15:18 Uhr

Hallo Andrea,

ich meine nicht den Matrazen-Bezug, sondern das Spannbetttuch - das habe ich schon sehr häufig gewaschen solnage die Kinder Säuglinge waren.

Jetzt wird die Bettwäsche nur noch 1x/Woche gewaschen.

Nestchen und Himmelchen werden aber sicher seltener gewaschen - deshalb bin ich der Meinung, dass es sich um "Staubfänger" handelt.

LG, Andrea

Beitrag von keep.smiling 04.04.10 - 21:38 Uhr

Ich finde es gemütlicher, die Gefahr von Zugluft ist geringer, später verfängt sich das Kind nicht in den Gitterstäben und der Schnuller fällt nicht aus dem Bett.

LG ks

Beitrag von babylove05 04.04.10 - 22:09 Uhr

Hallo

Wenn die Kids sich anfangen zudrehen und rum zukrabbeln dann JA .....

Sonst kann es gut passieren das sie Amre und Beine einklemmen ....

Mein Sohn hat das leider auch oft mit Nestchen geschafft.... hab dann eins das ganz rum geht gekauft und es war viel besser

Lg Martina

Beitrag von emilylucy05 04.04.10 - 22:46 Uhr

Hallo!

ein nestchen ist einfach nur Deko sonst nichts.
Ein Saügling bewegt sich nciht so doll das er sich weh tun könnte wenn er ans Gitetr stößt und wenn sie alt genug sind das das passieren kann muß man es eigentlich raus nehmen. Der sohn meiner Freundin hat er dann immer los bekommen und das kann dann auch mal auf dem Gesicht liegen. Für das Geld was sowas kostet kann man sich lieber was sinnvolles kaufen.

LG emilylucy

Beitrag von mysterya 04.04.10 - 23:07 Uhr

Ein Nestchen macht Sinn bei Kindern, die schlecht in den Schlaf kommen und generell zu Überreizung neigen. Sie fühlen sich durch den Sichtschutz nach außen schneller geborgen und schlafen schneller ein.

Meine Tochter hatte das Problem und ohne Nestchen hätte ich sie einige Monate niemals so gut ins Bett bekommen, wie ich es dann habe und auch das war mitunter ziemlich anstrengend.

Nestchen haben auch den Vorteil, dass sie kleinen babys eine Begrenzung geben (wie Mamas Bauch eine war).

Nuckel halten sie meiner Meinung nach nicht durchgehend im bett ;-)

Wenn du ein Nestchen verwenden willst. Umbedingt nötig ist es sicher nicht. Dann achte darauf es ganz eng und mehrfach am Gitter zu befestigen. Nichts darf halblose ins Bett hängen. kein Band darf ins Innenbett hängen. Und es sollte ein größeres Bett sein...wegen der Luftzirkulation. Es sollte nicht komplett umschlossen sein.

Beitrag von gussymaus 05.04.10 - 09:14 Uhr

die dinger sind teure deko die die frischluft bremst. wegen SIDS wird davon abgeraten. und brauchen tut mans nicht. die kleinen kriechen zwar gerne in ecken, aber verletzen tun sie sich an einem gitterbett nicht.

bei mir kommt auch beim vierten nr baby schlafsack und nuckel ins bett.