Virusinfektion oder doch möglicherweise bakteriell??? (DRINGEND!!!)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von neptune 04.04.10 - 17:35 Uhr

Hallo zusammen!
Ich habe nicht lange Zeit denn meiner Kleinen geht es garnicht gut.
Sie hat seit Donnerstag in der Früh immer mal wieder schwallartig erbrochen und am Donnerstag Nachmittag kam hoes Fieber und ganz übel riechender Durchfall dazu. Do in der Nacht war das Fieber auf 40° gestiegen, trotzt Paracetamolzäpfchen, die die Kleine möglicherweise nach ca. 30 Minuten wieder im Durchfall verloren hat. Wir sind mit ihr ins Krankenhaus, da sie nichts mehr trinken konnte und alles wieder hoch kam oder unten raus floss. Dort meinten sie, die Éva habe eine Magendarm Grippe. Sie flössten ihr mit der Spritze Flüssigkeit ein, die natürlich sobald wir wieder Zuhause waren in hohem Bogen raus kam. Nun hat sie immernoch Temperatur und trinkt fast nichts. Jetzt sind das schon 4 Tage und heute Morgen hat sie nach 36h Pause wieder erbrochen. Ich kann sie hie und da an der Brust anlegen, aber häufig kommt das auch mit einem rülpser hoch. Was soll ich nur tun? Ab dem Fläschchen mag sie nicht recht trinken, jedenfalls für ihren Zustand nicht genügend und sollten bei einer Magendarm Infektion die Symptome nicht nach 2 spätestens 3 Tagen abklingen?? Ich finde die Ärzte in dem Spital nicht besonders kompetent und wie sie die Éva gezwungen haben zu trinken war auch mehr als fraglich. Nun ist Ostern und natürlich keine andere Anlaufsstelle offen. Was würdet ihr machen? Éva ist normalerweise extrem aktiv und seit 3 Tagen liegt sie nur rum und quengelt vor Bauchschmerzen und mag nichts machen. Was meint ihr? Kann ein Magendarm Virus so lange anhalten? Wie sind diesbezüglich eure Erfahrungen? Oder ist es vielleicht doch eher bakteriell? Essen mag sie garnichts und wenn sie ein paar Krümelchen Brot (Weissbrot ohne Kruste) isst, kommt das auch gleich wieder raus. Ich mache mir wirklch Sorgen! Was kann ich für die Kleine tun damit es ihr besser geht?

Danke im Voraus für eure Antworten und schöne Ostern!
Nadja mit Éva

Beitrag von steppi75 04.04.10 - 17:49 Uhr

hallo...unsere leonie hatte mit 6 mon. eine salmonellen-infektion und den rota-virus, da ging gar nix mehr..nix blieb drin. wir mussten ins krankenhaus,weil sie ausgetrocknet war. wenn eure maus schlapp ist und nix drin bleibt, dann würd ich ins krankenhaus gehen. die gefahr,dass sie austrocknet ist einfach zu groß!
LG und gute besserung
steffi

Beitrag von neptune 04.04.10 - 17:54 Uhr

Du meinst sie hatte beides gleichzeitig???#schock
Ich danke dir für deine Antwort. Im Krankenhaus nimmt niemand das Telefon ab. Typisch!!!!:-[ Ich möchte uns anmelden, damit wir nicht mit Éva in ihrem Zustand stundenlang warten müssen!

Nadja

Beitrag von steppi75 04.04.10 - 18:01 Uhr

ja..beides gleichzeitig..wissen bis heute nicht,woher sie die salmonellen-infektion hatte...wünsch euch alles gute!

Beitrag von bibabutzefrau 04.04.10 - 18:07 Uhr

ich finde das ganze klingt nach Rotaviren.

wir hatten den vorletzte Woche,...das gleiche Spiel wie bei dir nur dass mein Sohn quasi dauergestillt hat.
Rotaviren dauern oft bis zu 14 Tagen,meistens ist es nach 8 Tagen aber wieder gut.

Still sie.Immer und immer wieder.Das ist das beste was du tun kannst.
Sie muss Flüssigkeit bekommen,das ist das wichtigste.

wenn sie das nicht tut,fahrt ins Krankenhaus.
Sobald sie Austrocknungserscheinungen zeigt -auch ab ins KH.

Mein Sohn hatte 8 Tage den Scheiss.
Gute Besserung!

Beitrag von sanni582 04.04.10 - 21:35 Uhr

Hallöchen,

ich würde auch ganz auf Norovirus oder Rotavirus tippen. Bei uns war das so ähnlich. Würde auch lieber ncoh einmal ins Krankenhaus gehen.

Liebe Grüße und Gute Besserung
Sanni