Weiß einfach nicht weiter..........

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von 4581 04.04.10 - 17:38 Uhr

Mein Mann und ich haben uns vor 4 Wochen getrennt und er ist vor 1 Woche ausgezogen. Soweit ist das auch ok. Wir haben Zwillinge im Alter von 2,5 Jahren und zusammen ein Haus.

Werd wohl erst auch mal versuchen das Haus zu halten soweit es finanziell möglich ist.

Nun zu meinem Problem:

Es war von Anfang an der Beziehung so das ich mich auf ihn und uns konzentriert habe und mich dabei wohl ein Stück weit verloren habe.
Wenn ich die Kinder aus dem Kiga hole gehen wir meistens zu meiner Mutter weil sonst keiner da ist wo ich hin könnte, wollte und zu Hause wird nur gestritten.

Jetzt habe ich die Kinder gestern zu meinem Mann gebracht und meine Eltern sind heute morgen in Urlaub gefahren...................

Und ich??????????? Ich sitze hier und bemerke erst jetzt wie alleine ich bin!!!!!!!!!!!!!!!!

Habe das Gefühl in ein tiefes Loch zu fallen und es ist niemand da der es bemerkt geschweige denn mich fest hält.

Dazu habe ich mich nach der Trennung ausgerechnet in jemanden verliebt der im Leben nie was mit mir anfangen würde bzw. ich schon alles kaputt mache eh überhaupt was draus werden könnte.

Was soll ich bloß machen, bin froh wenn mal ne halbe Stunde vergeht die ich nicht heule!!!!!!!!!!!!!!

Was mach ich bloß??????????????????????????????????????????????????????????????

Beitrag von connie36 04.04.10 - 18:02 Uhr

warum hast du mit der neuen beziehung schon alles kaputt gemacht?
inwiefern meinst du, das er nieeeeeeeeeeee im leben was mit dir anfangen würde?
so eine schnelle beziehung nach einer längeren, weiss nicht ob das so gut ist, habe immer eine theorie gehabt, nämlich die, das die erste beziehung nach einer beziehung nur ein intermezzo ist und selten lange hält.
stürze dich nur um der einsamkeit zu entfliehen nicht gleich in was neues.
rufe deine alten freunde an...viell. ergibt sich da ja wieder was mit auffrischen von alten freundschaften.
lg und alles gute
conny

Beitrag von 4581 04.04.10 - 18:28 Uhr

Zum Einen ist er 12 1/2 Jahre älter, seit 10 Jahren geschieden und hat einen Sohn von 16 Jahren.
Seitdem er geschieden ist lebt er sein Leben in vollen Zügen, viele Frauen etc.....................

Er ist schon irgendwie ein Womanizer....

Ich hingegen bin nicht die Art Frau auf die er so steht bzw wenn ich so schaue mit welchen Frauen er zusammen war.

Dann, weil ich ihm leider, so bescheuert wie ich bin schon Gefühle gestanden habe. Zudem kann ich kaum 2 Tage aushalten ohne ihm ne SMS zu schreiben. Er ist bald wie ne Droge. Ich selber denke das ich ihm auf den Keks gehen muss, aber er sagt nein????

Er sagte das gleiche wie Du, das es jetzt nicht funktionieren würde.
Zudem ist er in unserem Ort Fußballtrainer und er möchte Ärger vermeiden. Man müsse die Zeit abwarten und dann mal sehen.

ABER: Ich bin mir leider sehr sicher das er das nur sagt um mich nicht zu verletzen.

Zudem hat er vor 2 Wochen eine Frau kennen gelernt die er jetzt auch regelmäßig trifft!

Hab zwar ne Freundin mit der ich regelmäßig Kontakt habe, aber wenn ich sie wirklich brauche ist sie leider nicht da!

Beitrag von witch71 04.04.10 - 18:02 Uhr

Wer war früher für Dich da, als es Deinen Ex noch nicht in Deinem Leben gab? Freunde/-innen meine ich jetzt..

Versuch da mal wieder Kontakte aufzubauen, oft sind die Menschen froh, wenn man aus seiner selbstverursachten Isolation wieder auftaucht und die Freundschaft reaktiviert.
"Ich trau mich nicht" ist übrigens keine Ausrede! :-)

Beitrag von dani324 04.04.10 - 18:05 Uhr

Lenk Dich ab.....

Geh mit Freunden weg, geh spazieren oder Kaffee trinken....ect......

Du musst auf andere Gedanken kommen.

Ich weiß wie schlimm das ist, wenn die Kinder nicht da sind.........

Aber so ist das nunmal.

Pack Dein Leben an.

LG

Beitrag von regentaenzer 04.04.10 - 18:05 Uhr

Hallo,

Du lebst momentan in einer emotional sehr schweren Phase.

Heul doch - stört doch keinen.

Mit etwas Abstand wirst Du dazu kommen, über alles in Ruhe nachzudenken (Haus, Umgang mit dem Vater der Kinder, eigenes Leben).

Es ist nicht falsch, auch mal alles raus zu lassen. Es wird besser werden.

Ich wünsch Dir viel Glück.

LG

Beitrag von mona98 04.04.10 - 18:10 Uhr

Hallo!!:-)
Schwierig.....
Ich denke solche Phasen gehören zur Trennung,da mußt Du durch!!!Ich finde ein paar Tage traurig sein,heulen ist durchaus normal.Danach wirds besser!!
Deine Situation ist wirklich relativ gut ,Du hast ein Zuhause indem Du jetzt erst mal bleiben kannst ,darum würden Dich viele beneiden.Du hast zwei gesunde Kinder,klar das ist anstrengend,aber doch auch schön ,oder??
Ich habe mich vor 15Jahren getrennt ,mit 4kleinen kIndern.So im nachhinein war es nicht die schlechteste Zeit!!!!Ich habe viel mit ihnen unternommen ,nichts großartiges ,aber das war in dem Alter ok.
Was macht man wenn man dann so ganz alleine ist??Hast du keine Freundin ,mit der du mal etwas unternehmen kannst? Es muß nichts Großes sein ,ein Eis essen oder so.Hast Du vielleicht ein Hobby ,Sport wo Du in einem Verein Kontakte knüpfen kannst?im Internet kann man auch ganz unverbindlich kontakte finden und Spaß haben.
Auch wenn es nicht viel Sinn hat ,ich möchte Dir wirklich abraten ,Dir Ärger ans Bein zu binden mit einem Typen von dem Du ja schon weißt ,dass es nicht funktioniert!
Ich habe damals nach einem Jahr meine jetztigen Mann kennengelernt,ich mit 4,er mit 2Kindern und wir haben noch zwei eigene dazubekommen.
Versuche zu akzeptierten ,dass solch traurige Tage zu einer Trennung dazugehören,und jede Träne bringt dich wieder ein Stück weiter und macht dich frei für ein neues Leben!!
Alles Gute für dich!!Mona


Beitrag von nick71 04.04.10 - 18:20 Uhr

Freundschaften sollte man nicht für einen Mann/eine Beziehung aufgeben...das hast du ja jetzt gemerkt.

Es wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als neue Kontakte zu knüpfen, wenn du nicht ständig alleine zu Hause rumhocken willst...Möglichkeiten gibt's genug.

Du befindest dich in einer unschönen Situation, aber es ist nicht aussichtslos. Und ich hoffe in deinem eigenen Interesse, dass du daraus was fürs Leben gelernt hast.